Fahrlässige Tötung

Unfall-Tod: Kind (2) vom Auto überrollt – Prozess gegen Fahrerin

In Paderborn starb im vergangenen Sommer ein Kleinkind, nachdem es von einem Auto erfasst worden war (Symbolbild).
+
In Paderborn starb im vergangenen Sommer ein Kleinkind, nachdem es von einem Auto erfasst worden war (Symbolbild).

Wegen fahrlässiger Tötung musste sich eine Frau (40) in einem Gerichtsverfahren verantworten. Sie hatte eine Zweijährige überfahren.

Paderborn – Es sind dramatische Bilder, die die Autofahrerin aus Lippstadt wohl nie wieder in ihrem Leben vergessen wird. Auf einem Parkplatz vor ihrem Wohnhaus in Paderborn* erfasste die Frau mit ihrem Wagen ein spielendes Kind (2). Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld* geflogen werden.

Die Zweijährige starb nach der Kollision mit dem Auto in Paderborn (NRW) und die Fahrerin musste sich nun in einem Prozess am Amtsgericht verantworten, wie das Nachrichtenportal owl24.de* berichtet. Mehr über den Ausgang des Verfahrens lesen Sie bei den Kollegen aus Ostwestfalen-Lippe*. (*Owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Auch interessant

Kommentare