Zwei Waffen im Gepäck

Mann feuert Waffe auf Spielplatz ab - während dort Kinder spielen

+
Ein Paderborner schoss mit einer Waffe auf einem belebten Spielplatz. (Symbolbild)

In Paderborn schoss ein Mann auf einem Spielplatz mit seiner Waffe. Zu der Zeit waren Kinder und Familien anwesend. Zeugen riefen die Polizei.

Paderborn – Am Dienstag erreichte die Polizei Paderborn ein kurioser und beängstigender Anruf. Zeugen meldeten gegen 19 Uhr, dass auf einem Rast- und Spielplatz Schüsse gefallen seien, wie owl24.de* berichtet.

Schüsse auf Spielplatz in Paderborn: Täter ist schnell gefunden

Laut den Zeugen, fielen die Schüsse auf dem Rast- und Spielplatz "Hindahls Kreuz" in Paderborn-Neuenbeken. Als die Beamten dort eintrafen, war der Platz äußerst belebt. Viele Familien mit Kindern trafen sich hier zum Grillen. Hinweise lenkten die Beamten zu einem Wagen, in dem sie einen Waffenkoffer mit einem Luftgewehr, einer Luftpistole und passender Munition fanden.

Schüsse auf Paderborner Spielplatz: Verstoß gegen das Waffengesetz

Zunächst leugnete der 34-jährige Besitzer der Waffen, mit diesen geschossen zu haben. Kurze Zeit später gab er die Tat jedoch zu. Er gestand, auf Bäume gefeuert zu haben. Die Projektile wurden an der angegebenen Stelle gefunden. Obwohl der Mann einen kleinen Waffenschein besitzt, darf er mit den Waffen nur auf Schießsportplätzen oder auf Privatgrundstücken feuern. Deshalb kommt auf den Hobbyschützen nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz zu.

Hier schoss ein Paderborner mit einer Waffe auf einem Spielplatz.

Ebenfalls in Paderborn kam es vor Kurzem zur Kontrolle eines Mofa-Fahrers, bei der die Polizei ins Staunen geriet: Das Gefährt war extrem aufgemotzt

Ein Betrunkener Mann aus Paderborn beging Fahrerflucht nach einem Unfall. Später brachte er die Polizei selbst auf seine Spur.


*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare