Noteinsatz in Versmold

Messer in den Kopf gerammt: Streit in Flüchtlingsheim eskaliert

+
Mit einem Messer stach ein Mann dem anderen in den Kopf. (Symbolbild)

In einem Flüchtlingsheim in Versmold kam es zu einem heftigen Streit zwischen zwei Männern. Plötzlich sticht einer der beiden zu.

Versmold/Gütersloh – Am Montagabend kam es zu einem Zwischenfall in einer Flüchtlingsunterkunft im westfälischen Versmold. Gegen 18.17 Uhr meldeten Zeugen der Polizei eine verletzte Person, wie owl24.de* berichtet.

Messerattacke in Versmold: Streit zwischen zwei Männern eskaliert

Als die alarmierten Beamten der Polizei Gütersloh in dem Flüchtlingsheim am Brüggenkamp in Versmold eintrafen, sahen sie einen stark blutenden Mann am Boden liegen. Der Verletzte wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass sich zwei Männer (31 und 38) zuvor in der Gemeinschaftsküche lautstark gestritten hätten. Der Streit verlagerte sich in den Flur der Unterkunft. 

Messerattacke in Versmold: Ein Mann sticht brutal zu

Im weiteren Verlauf des Streits nahm der 38-jährige Täter ein Messer und stach damit mindestens einmal auf den Kopf des 31-jährigen Opfers ein. Der Angreifer wurde vor Ort Im Flüchtlingsheim in Versmold festgenommen. Gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet worden.

Am Brüggenkamp in Versmold gab es eine schwere Messerattacke in einem Flüchtlingsheim.

Unlängst berichtete owl24.de* über zwei weitere schlimme Zwischenfälle in Versmold und der Region Gütersloh:

Mitten im Stadtpark Versmold begrapschte ein älterer Mann einen 14-jährigen Jungen.

In Gütersloh kam es zu einem tragischen Unfall, als sich ein kleines Kind von der Hand seines Vaters los riss und dann auf die Straße lief.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare