Italien-Unwetter 

Sandsturm entlang italienischer Küstenstraße - Video zeigt apokalyptische Bilder  

+
Schreckensszene in Pallanza: Sturm reißt Tische und Stühle mit sich 

Sturm-Alarm in Italien: Das gewaltige Unwetter über italienischen Urlaubsorten brachte nicht nur Sturm und Wassermengen - sondern auch einen gigantischen Sandsturm.  

Update vom 18. August: Losgelöste Naturgewalten - Das Unwetter, das über Italien tobte, sorgte nicht nur für eine Superzelle und eine Wasserbombe, sondern auch für einen gigantischen Sandsturm. Die Zeitung „La Nuova Ferrara“ veröffentlicht auf ihrer Facebook-Seite ein erschreckendes Video.  

Währenddessen gibt es in Deutschland Unwetter-Warnungen vor Orkanböen und Extremwetter.

Gigantische Superzelle verwüstet Urlaubsorte in Italien - nun ist das schlimme Ausmaß klar

Update vom 16. August 2019: Knapp drei Tage nachdem eine gigantische Superzelle einige Urlaubsorte in Italien verwüstet hatte, scheint nun das ganze Ausmaß des Unwetters deutlich zu werden. Wie Reisereporter berichtet, sollen durch die „Wasserbombe“, wie ein Experte das Unwetter bezeichnete, insgesamt vier Personen verletzt worden sein.

Mehrere Bäume krachten demnach auf Autos und Wohnwagen, ein Campingplatz musste evakuiert werden. Wie das Portal ebenfalls wissen will, wurde sogar die Bahnverbindung zwischen Mailand und Paris kurzzeitig unterbrochen.

Wie das Wetter in Deutschland wird lesen Sie immer in unseremDeutschland-Wetter-Ticker nach.  

Gigantische Superzelle verwüstet Urlaubsorte in Italien - Experten sprechen von „Wasserbombe“

Ursprungsmeldung vom 15. August 2019: Pallanza - Das beschauliche Pallanza ist ein Ortsteil der italienischen Gemeinde Verbania. Ein idyllischer Urlaubsort am südwestlichen Ufer das Lago Maggiore. Hier macht Ferien, wer Ruhe und Erholung sucht. 

Alles andere als ruhig ging es dort vor zwei Tagen zu. Ein Monstersturm fegte durch den Ort, riss Tische und Stühle mit sich, wirbelte sie wie Spielzeug durch die Luft. Ein Augenzeuge hielt den Horrorsturm in einem Video fest.

Italien-Unwetter: Superzelle über Brescia - „Wie Indepence Day“ 

Brescia in der Lombardei wurde vor drei Tagen ebenfalls von einem gewaltigen Sturm überrascht. Ein Augenzeuge hat eine gewaltige Superzelle festgehalten, die den Himmel verdunkelte. Es schien wie „Independance Day“ kommentierte ein Augenzeuge das Spektakel. 

Video: Schreckliche Unwetter in Italien

So schildern örtliche Medien den dramatischen Sturm: „Am Nachmittag ging es los, der Himmel wurde dunkler und bedrohlicher, der Wind frischte auf, entwickelte sich zum Sturm, faustdicke Hagelkörner schlugen auf, Bäume stürzten auf die Straßen.“ 

Schreckensszene in Pallanza: Sturm reißt Tische und Stühle mit sich 

Italien-Unwetter: Chieri bei Turin unter Wasser

Auch das Piemont wurde von einem schweren Sturm heimgesucht. Innerhalb von nur einer Stunde stand Chieri bei Turin unter Wasser, wie italienische Medien melden. Die Straße verwandelten sich in Flüsse. Die Behörden sprechen von einer „Wasserbombe“, die Bäume entwurzelte und Hausdächer beschädigte. Es war „ein Sturm von noch nie da gewesenem Ausmaß“, schreibt die Zeitung „bresciatoday.it“.

Sommer in Italien mal anders: Auch in den  nächsten 10 Tage ist in dem beliebten Urlaubsland keine Besserung in Sicht, wie Wetterexperte Kachelmann ankündigt.  

In Spaniens Hauptstadt wütete ein heftiges Gewitter. Der Großraum von Madrid stand unter Wasser. Sogar Autos wurden von den Fluten mitgerissen.

es

Stürme, Regenwetter, Frösteltemperaturen - Ist der Sommer 2019 schon vorbei? In Venedig wird unterdessen der Notstand ausgerufen. Dort überflutet Hochwasser die Stadt. 

Auch politisch geht es in Italien derzeit stürmisch zu: Nach einstweiliger Verfügung wegen Twitter-Foto - nächster Rückschlag für Salvini 

Wetter verrückt: In Deutschland fiel bereits der erste Schnee

Auch dramatisch: Gigantischer Gletscher bricht ab und begräbt beinahe Kajakfahrer - unfassbares Video 

Auch interessant

Kommentare