Stadt trauert

Feuerwehrmann stürzt aus Einsatzwagen und stirbt

+
Feuerwehrmann nach Unfall gestorben (Symbolfoto).

Ein Feuerwehrmann (54) ist während einer Einsatzfahrt aus dem Feuerwehrwagen gestürzt - nun ist er verstorben.  

Hagen - Ein während einer Einsatzfahrt in Hagen aus dem Feuerwehrwagen gestürzter Feuerwehrmann ist gestorben. Der 54-Jährige sei am Dienstagabend im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. 

Aus bislang ungeklärter Ursache hatte sich am Freitag (2. August) auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz beim Linksabbiegen auf der rechten Seite des Feuerwehrfahrzeugs eine Tür geöffnet. Der Feuerwehrmann stürzte nach draußen auf die Fahrbahn. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauerten auch am Mittwoch noch an, hieß es bei der Polizei.

Hagen: Trauer um Feuerwehrmann

Das tödliche Unglück erschüttert. Bei der Feuerwehr Hagen ist die Trauer groß. Auf Facebook ist nun ein schwarzes Profilfoto zu sehen. 

„Stadt Hagen trauert um verstorbenen Feuerwehrmann:

Tief erschüttert und unfassbar traurig macht uns die Nachricht vom Tod unseres verunglückten Feuerwehrkollegen gestern Abend.

Die Feuerwehr der Stadt Hagen verliert einen langjährigen Mitarbeiter, Kameraden und Freund. Unsere Stadt verliert einen Menschen, der sich tagtäglich für das Leben und Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt hat. Zu einem tödlichen Lkw-Unfall kam es auch auf der Autobahn A7 bei Hamburg. Der Fahrer verlor dabei sein Leben, wie nordbuzz.de* berichtet.

Hagen/NRW: Feuerwehrmann (54) stürzt aus Einsatzwagen und stirbt

Unser Kollege war am Freitag aus einem fahrenden Einsatzwagen gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Wie es zu dem tragischen Unfall kam, wird derzeit untersucht.

All unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei der Familie, bei den Angehörigen sowie den Kameradinnen und Kameraden des Verstorbenen.“

Auch die Polizei Hagen (NRW) drückt auf ihrer Facebookseite ihre Anteilnahme aus und schreibt:

„Wir trauern mit der Hagener Feuerwehr. Wir haben heute leider erfahren, dass der Feuerwehrmann, der vor einigen Tagen auf dem Weg zu einem Einsatz schwer verunglückte, gestern Abend gestorben ist.

Unsere Anteilnahme gilt insbesondere den Hinterbliebenen und unseren Kolleginnen und Kollegen der Hagener Feuerwehr.“ Von dem tödlichen Unfall des Feuerwehrmanns in Hagen berichtet auch owl24.de*.

Viele Freiwillige Feuerwehren im Landkreis München sind an der Belastungsgrenze, wie tz.de* berichtet. Im Notfall fehlt das Personal. Die Gemeinden suchen nach Lösungen. Über einen „Einsatz in noch nie dagewesener Art und Weise“ empört sich, laut tz.de* die Freiwillige Feuerwehr Eitting auf Facebook.

dpa/ml

*tz.de, owl24.de und nordbuzz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare