4100 Fahrzeuge untersucht

Sechs Stunden Verkehrskontrolle - ein Raser toppt alles

+
Bei einer Polizeikontrolle in Minden gingen einige Fische ins Netz.

Die Polizei Minden hat nach einer groß angelegten Verkehrskontrolle Ergebnisse veröffentlicht. Ein Raser sorgte dabei für Staunen.

Minden – Am Dienstag (9. Oktober) führte die Polizei im westfälischen Minden auf der Bundesstraße 65 eine großangelegte Kontrollaktion durch. Insgesamt wurden während der sechsstündigen Aktion 4100 Fahrzeuge kontrolliert, wie owl24.de* berichtet.

Große Polizeikontrolle in Minden: Ein Raser bringt Beamte zum Staunen

Mit 600 Euro Bußgeld, einem dreimonatigen Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg muss ein Autofahrer rechnen, der den Beamten mit 188 statt den erlaubten 100 km/h ins Netz ging. Der Mann der auf der Straße bei Minden in westlicher Richtung unterwegs war, bildete die Speerspitze der vielen ertappten Raser.

Polizeikontrolle in Minden: Extrem viele Temposünder

Neben dem traurigen Spitzenreiter wurden bei der Kontrolle in Minden noch weitere Autofahrer zur Kasse gebeten, die sich nicht an das Tempolimit halten wollten. So kommen auf 117 Fahrer Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten zu. 15 von ihnen droht ein Fahrverbot. 194 Bleifüße dürfen mit Verwarnungsgeldern rechnen.

Auch in Paderborn staunte die Polizei nicht schlecht, als sie einen Mofa-Fahrer aus dem Verkehr zog, der sein Gefährt bis zu Äußersten aufgemotzt hatte.

In Minden kam es vor Kurzem zu einer kuriosen Attacke, wie owl24.de* berichtet: Ein Mann attackierte dabei einen 23-Jährigen mit High Heels.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare