Tatort Wald?

Darmstadt: Irres Gemetzel! Was Typ mit Ziegen anstellt, ist einfach nur krank!

+
Grausamer Fund im hessischen Babenhausen bei Darmstadt!

Ein Unbekannter hat sich in Darmstadt vier wehrlose Opfer gesucht - im Wald hinterließ er ein Blutbad.

Darmstadt - Wie krank kann ein Mensch sein? Diese Frage stellt sich nach einem Gemetzel im Landkreis Darmstadt. Was ein Jagdpächter bei Babenhausen in einem Wald gefunden hat, ist einfach nur unfassbar. Über das Blutbad in Hessen berichtet extratipp.com*.

Bluttat in Darmstadt: Irrer vergeht sich an vier Ziegen

Die südhessische Stadt Babenhausen im Landkreis Darmstadt-Dieburg wurde zum Tatort eines irren Tierquälers. Ein Jagdpächter ging am vergangenen Mittwochnachmittag durch ein Waldstück im Ortsteil Langstadt und fand vier tote Ziegen. Nahe eines Feldweges in der Verlängerung der Straße "Außerhalb Langstedt" entdeckte der Mann die Tiere und alarmierte sofort die Polizei. Ersten Erkenntnissen zufolge muss sich der Irre zwischen Dienstag und Mittwochnachmittag an den unschuldigen Ziegen vergangen haben. Das teilte die Polizei in Darmstadt in einer Pressemitteilung mit. Besonders pervers: Den vier Ziegen wurden „massive Schnittverletzungen“ zugefügt. Noch sei unklar, wem die Opfer des Gemetzels gehören. Ob der Wald bereits Tatort war oder ob die Tiere nach dem Töten dorthin gebracht wurden, müsse noch ermittelt werden.

Vier tote Ziegen und viele offene Fragen: Polizei Darmstadt bittet um Hinweise

Die Beamten der dezentralen Ermittlungsgruppe in Dieburg suchen nach Zeugen! Hat jemand etwas beobachtet und kann Hinweise zu den Tierquälern oder dem Ort des Geschehens machen? Die Polizei bittet außerdem den Ziegenbesitzer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sich zu melden. Angaben können unter der Rufnummer 06071/9656-0 gemacht werden.

Lust auf mehr? Die brandheißen News immer bei extratipp.com* lesen:

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Natascha Berger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare