Schwerer Unfall

Autofahrer sieht Rückstau zu spät und weicht in Gegenverkehr aus - dann passiert das Unglück

+
In Bielefeld kam es zu einem schweren Unfall, weil ein Mann einen Rückstau übersah. (Symbolbild)  

Nachdem sich an einer Ampel ein Rückstau gebildet hatte, reagierte ein Autofahrer zu spät und versuchte, auszuweichen. Dann geriet er in den Gegenverkehr.

Bielefeld – Am Donnerstag befuhr ein 32-Jähriger aus dem westfälischen Bielefeld die dortige Herforder Straße in Richtung Innenstadt. Gegen 9.50 Uhr sah er zu spät, dass sich an einer Ampel ein Rückstau gebildet hatte, wie owl24.de* berichtet.

Schwerer Unfall in Bielefeld: Autofahrer übersieht Rückstau auf Herforder Straße

Der Mann fuhr auf die Kreuzung der Talbrückenstraße zu. An dieser Kreuzung in Bielefeld kommt es oft zu massiven Rückstaus. Als der Mann das Stauende bemerkte, war es zu spät.

Da er nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, zog er nach links, um den stehenden Autos auszuweichen. Dies führte dazu, dass er den Trennzaun auf der Mittelinsel durchbrach und in den Gegenverkehr geriet.

Zusammenstoß in Bielefeld: Auto kracht in Gegenverkehr

Auf der anderen Fahrbahn befand sich ein 63-jähriger BMW-Fahrer, der stadtauswärts fuhr. Mit diesem krachte der Bielefelder zusammen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und nach einer Behandlung durch Sanitäter ins Krankenhaus gebracht.

An dieser viel befahrenen Kreuzung in Bielefeld geschah der Unfall.

Die Autos trugen schwere Schäden davon und waren nicht mehr fahrbereit. Die Windschutzscheiben waren zerstört und die Airbags ausgelöst. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 18.000 Euro. Die Herforder Straße in Bielefeld war wegen der Aufräumarbeiten für über eine Stunde gesperrt.

Ebenfalls in Bielefeld kam es unlängst zu einem Überfall auf eine Tankstelle, bei dem der Betreiber mit einem Messer bedroht wurde. Nun fahndet die Polizei nach den Tätern.

Ganz in der Nähe starb ein Mann bei einem schweren Unfall auf der A2. Er verbrannte in seinem Auto, wie owl24.de berichtet.

Auch dramatisch: Zu einem schweren Unfall kam es, als eine junge Frau die Gewalt über ihren VW Golf verloren hatte und mit dem Auto frontal mit einem Baum kollidierte.

In Oldenburg gab es einen Schock nach einem "harmlosen" Auffahr-Unfall mit einem VW Caddy: Ein Seat Arosa ging plötzlich in Flammen auf.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare