Gymnasium in Braunschweig

Abi-Hammer! Mandy macht mit 14 Abitur - die Note ist eine Sensation

+
Abitur in Braunschweig: Niedersachsens jüngste Abiturientin ist Mandy Hoffman aus Peine.

Die 14-jährige Mandy Hoffmann aus Peine bestand ihr Abitur in Braunschweig locker. Ihre Note in Niedersachsen ist eine echte Sensation. Ihre Mutter ist genervt.

  • Mit erst 14 Jahren hat Mandy Hoffmann aus Peine in Braunschweig ihr Abitur bestanden
  • Ihren Abschluss am Gymnasium machte sie mit einer beeindruckenden Note
  • Mit ihrem Abitur in Niedersachsen sorgt Mandy deutschlandweit für eine Sensation

Braunschweig - Es gibt Schüler, die froh sind, wenn sie ihr Abitur überhaupt bestehen. Dann gibt es Schüler, die ihr Abi mit einer sehr guten Note abschließen möchten. Und dann gibt es noch Mandy Hoffmann, 14 Jahre alt Schülerin aus Peine.

Mandys Hochbegabung wurde mit sieben Jahren festgestellt. Auf dem Gymnasium übersprang sie die sechste Klasse. Die achte und neunte Klasse absolvierte sie nur zur Hälfte. Von ihrer kuriosen Geschichte berichtet nordbuzz.de*.

Braunschweig: 14-jährige Mandy Hoffmann aus Peine besteht Abitur mit Bestnote

Mandy, mit einem IQ von 142 hochbegabt, besuchte ein Gymnasium in Braunschweig - ja, besuchte. Denn: Die Schülerin aus Peine hat ihren Abschluss bereits in der Tasche. Wohlgemerkt mit 14 Jahren. Und es ist nicht irgendein Abschluss. Nein, sie hat ihr Abitur in Braunschweig mit der Note 1,0 bestanden. Dieser Abschluss in Niedersachsen ist eine deutschlandweite Sensation.

Nach Angaben ihrer Schule in Braunschweig dürfte sie nämlich eine der jüngsten Absolventinnen Deutschlands mit dem Abschluss sein. Mandy Hoffmann trotzte dabei der aufkochenden Diskussionen um die vermeintlich zu schweren Aufgaben im Mathe-Abi.

Nur in einem Fach haperte es ein bisschen. „Deutsch konnte ich nicht sonderlich leiden", erklärte Mandy der Bild (Achtung, Artikel liegt hinter Paywal). Statt den gewohnten 15 Punkten waren es da lediglich zwölf. Ihre Mutter Katrin ganz stolz zu Bild: „Schon im Kindergarten konnte Mandy lesen und schreiben".

Braunschweig: Schülerin aus Peine will Mathe und Chemie an der Technischen Universität studieren

Von Herbst an möchte die hochbegabte Schülerin aus Peine nämlich Mathe und Chemie an der Technischen Universität in Braunschweig studieren. „Die beiden Fächer interessieren mich einfach am meisten“, erklärte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Welcher Beruf dabei am Ende herauskommen soll, davon habe Mandy allerdings noch keine genaue Vorstellung. Die 14-Jährige berichtete in lokalen Zeitungen darüber, dass sie ihr augenscheinliches Talent gar nicht so gern im Fokus sieht. Auch das Wort Hochbegabung benutzt und hört sie nicht so gerne. „Wenn jetzt deshalb etwas Rummel entsteht, nervt mich das eher“, sagte die 14-Jährige nach den ersten Artikeln in den Medien. Auch ihre Mutter Katrin erklärte der Bild, dass der Rummel "nervig" sei.

Braunschweig: Mandy Hoffmann will nach Sensations-Abitur erst einmal renovieren

Nach dem Abi freue sie sich jetzt auf die Freizeit bis zum Uni-Start. „Da wir gerade erst im Urlaub waren, renovieren wir vielleicht mein Zimmer.“

Wer weiß, vielleicht überrascht Mandy Hoffmann auch all ihre Mitschüler und Lehrer an der Technischen Universität in Braunschweig. Wundern würde es wohl die wenigsten.

Einen Schock gab es hingegen bei einer Klassenfahrt in Niedersachsen, als Schüler in Wildemann bei Goslar am Bergwerksmuseum in die Tiefe stürzten. Das berichtet nordbuzz.de.

heu mit dpa

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare