Viele S04-Wahlen stehen an

XXL-Sprengstoff-Gefahr: FC Schalke 04 gibt Termin für Mitgliederversammlung bekannt

Alexander Jobst FC Schalke 04 Podium Rede JHV Mitgliederversammlung
+
Alexander Jobst plant beim FC Schalke 04 eine Ausgliederung. Darüber dürfte bei der Mitgliederversammlung heiß diskutiert werden.

Ob Abstieg, Ausgliederung oder Aufsichtsrat: Dem FC Schalke 04 steht eine sehr brisante Mitgliederversammlung bevor. Jetzt gibt es einen Termin dafür.

Gelsenkirchen – Diesen Termin sollten sich nicht nur Mitglieder des FC Schalke 04* in den Kalender eintragen. Denn wenn die nächste Mitgliederversammlung des S04 stattfindet, dürfte es hoch hergehen. Nicht nur wegen des sportlichen Abschneidens. Diverse Themen mit einer Menge Sprengstoff-Potenzial stehen dann auf der Agenda, wie RUHR24.de* berichtet.

NameFC Schalke 04
HauptsponsorGazprom
CheftrainerChristian Gross
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Mitgliederversammlung 2021 soll am 13. Juni stattfinden

In der neuesten Ausgabe des Vereinsmagazins „Schalker Kreisel“ informiert der FC Schalke 04 darüber, dass die Mitgliederversammlung 2021, oder auch Jahreshauptversammlung (JHV) genannt, am 13. Juni stattfinden soll. Wie genau diese durchgeführt werden soll oder vielmehr kann, ist wegen der Corona-Pandemie aber noch unklar.

Der S04 verweist daher darauf, dass „nähere Informationen in den nächsten Ausgaben des Schalker Kreisels“ folgen. Schon die Mitgliederversammlung 2020 musste auf Schalke wegen Corona abgesagt* werden. Für gewöhnlich trägt der Klub die JHV in der Veltins-Arena aus, da meist knapp 10.000 Mitglieder nach Gelsenkirchen pilgern.

FC Schalke 04: Nur drei von elf Aufsichtsratsgmitgliedern stehen bei der JHV 2021 des S04 nicht zur Wahl

Seit der bis dato letzten Mitgliederversammlung in 2019 hat sich das Blatt am Berger Feld gewaltig gedreht. So ist bekanntlich der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies (64) beim FC Schalke 04 zurückgetreten* und sein Stellvertreter Jens Buchta (57) zum Nachfolger gewählt worden.

Die Amtszeit des 57-Jährigen gilt bis 2022, womit er nur einer von drei Aufsichtsratsmitgliedern in dem elfköpfigen Gremium ist, dessen Amtszeiten nicht schon 2020 oder 2021 auslaufen beziehungsweise ausgelaufen sind. Gleiches gilt für seinen Stellvertreter Peter Lange (65) sowie für den Fan-Vertreter Heiner Tümmers (58), dessen Amtszeit sogar noch bis 2023 gilt.

Zur Mitgliederversammlung beim FC Schalke 04 strömen immer knapp 10.000 Menschen. Jetzt steht der Termin für die JHV 2021.

FC Schalke 04: Aufsichtsrat mit Mathis Rüter und Ingolf Müller teilweise neu besetzt

Dass innerhalb des Gremiums nicht immer Einigkeit herrscht, zeigte erst noch zuletzt eine Abstimmung gegen ein Angebot von Clemens Tönnies an den FC Schalke 04, der das daraufhin zurückzog*. Für den Milliardär rückte übrigens gemäß Satzung einst Mathias Rüter (43) bis zur nächsten Mitgliederversammlung nach, der bei der vorangegangenen Wahl der stimmenhöchste Kandidat war.

Die zweitmeisten Stimmen hatte damals Ingolf Müller (58) erhalten. Der rückte zuletzt für Uwe Kemmer (56) nach, der inklusive heftiger Kritik an den FC Schalke 04 aus dem Aufsichtsrat zurücktrat*.

FC Schalke 04: Frist für Aufsichtsratswahl vor der Mitgliederversammlung 2021 endet am 31. Januar

Wer sich für die Wahl in den Aufsichtsrat bewerben will, muss das bis zum 31. Januar tun. Dann endet die Frist.

Peter Peters war über ein Vierteljahrhundert beim FC Schalke 04 tätig. Womöglich bewirbt er sich dieses Jahr für den Aufsichtsrat.

Ob dann womöglich unter den Namen auch der langjährige Finanz-Vorstand Peter Peters (57) ist, der den FC Schalke 04 verlassen musste*? Der 57-Jährige taucht in der Gerüchte-Küche genauso auf, wie diverse andere Namen, die jedem S04-Fan bekannt sind.

FC Schalke 04 will Ausgliederung vorantreiben: Alexander Jobst gegen den eingetragenen Verein

Mit Spannung wird aber vor allem ein anderes Thema beziehungsweise vor allem eine Diskussion erwartet. Schließlich plant der FC Schalke 04 eine Ausgliederung*. Ein klassisches Modell wird es aber wohl nicht werden, wie der Vorstand des S04 schon betont hat.

Wie genau es aber aussehen soll, ist derzeit noch unklar. Klar ist hingegen, dass Vorstandsmitglied Alexander Jobst (47) den eingetragenen Verein als eine „chronische Vorerkrankung“ bezeichnet* hat.

Video: Schalke-Comeback gegen Bayern: Huntelaar „Option für die Bank“

FC Schalke 04 will Ausgliederung vorantreiben: S04 benötigt dafür Dreiviertelmehrheit

Unabhängig davon, welchen Plan der FC Schalke 04 verfolgt und wie die Struktur dann aussehen soll, steht noch in den Sternen, ob die Umsetzung dafür überhaupt gelingt. Denn dafür benötigt der S04 eine Dreiviertelmehrheit. Eine, die aber nur auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden darf. Diskutiert werden dürfte trotzdem hitzig.

Damit sind die Probleme der „Knappen“ aber noch längst nicht gelöst. Denn mit dem drohenden Abstieg tun sich noch mehr Gräben auf.

FC Schalke 04: Lizenz für die 2. Liga ist unklar – ebenso die Zukunft von Jochen Schneider

So steht derzeit in den Sternen, ob der FC Schalke 04 eine Lizenz für die 2. Liga erhält*. Ganz zu schweigen davon, ob der Vorstand von den Mitgliedern entlastet wird und wer die sportliche Verantwortung tragen wird. Denn Jochen Schneider (50) steht stark in der Kritik und hat bereits angekündigt, bei einem Abstieg zurückzutreten.

Dass der 50-Jährige bei der JHV noch in Amt und Würden ist, darf zumindest bezweifelt werden. Sofern diese überhaupt am 13. Juni stattfindet. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare