RB Leipzig hat großes Interesse 

Zum ersten Mal offiziell – Krösche-Wechsel wohl perfekt

+
Verlässt der Sportchef nun doch den SC Paderborn? 

RB Leipzig will Markus Krösche vom SC Paderborn verpflichten. Dies wurde nun bekanntgegeben. Der 38-Jährige soll dort den Job des Sportdirektors bekommen.

+++ Newsticker: Krösches Abschied beim SC Paderborn immer wahrscheinlicher +++ 

Update: 4. Juni, 12.25 Uhr. Lange wurde über den Verbleib von Markus Krösche beim SC Paderborn spekuliert. Doch nun ist die Entscheidung gefallen und der Wechsel zum Bundesliga-Konkurrenten perfekt. 

SC Paderborn: Bundesligist bestätigt Interesse 

Update: 3. Juni, 17.08 Uhr. SC Paderborns Geschäftsführer Sport Markus Krösche steht bereits seit einigen Wochen im Rampenlicht. Zahlreiche Bundesligisten wollen den 38-Jährigen verpflichten. Unter anderem soll RB Leipzig großes Interesse an ihm haben. Dies wurde nun auch offiziell bestätigt, berichten mehrere Medien. 

Bei den Verhandlungen geht es um viel Geld. Eigentlich hat Krösche beim SC Paderborn noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Doch wenn der Betrag stimmt, wird ihm der Verein sicher keine Steine in den Weg legen. Eine endgültige Entscheidung könnte noch in dieser Woche erfolgen. Martin Przondziono könnte dann in seine Fußstapfen treten. 

Gehen Krösche und der SC Paderborn bald getrennte Wege?

Update: 10. Mai, 9.54 Uhr. Der Sport-Geschäftsführer Markus Krösche und der SC Paderborn gehen nun offenbar doch getrennte Wege. Zumindest berichten das mehrere Medien, darunter die BILD-Zeitung und das Westfalen-Blatt. Angeblich soll er Jochen Schneider bei RB Leipzig ersetzen und einen Vierjahresvertrag unterzeichnet haben. Rund 500.000 Euro sollen die Paderborner für den Transfer bekommen. 

Gegenüber Radio Hochstift dementierte der SC Paderborn diese Berichte. Geschäftsführer Martin Hornberger gab an, dass es bislang keine Gespräche mit einem anderen Klub gegeben habe. Möglicherweise wird der Wechsel erst nach dem Pokal-Finale bekanntgegeben. 

SC Paderborn: Schalke macht Rückzieher

Update: 7. Mai, 15.52 Uhr. Der Sportchef des SC Paderborn wechselt nicht zu Schalke 04. Der Bundesligist hat im Fall Krösche einen Rückzieher gemacht. Offenbar war dem Verein die Ablösesumme zu hoch, berichten mehrere Medien. Der 38-Jährige hat bei den Paderbornern noch einen gültigen Vertrag. 

Aber wie geht es nun weiter? Bleibt Krösche nun doch beim SC Paderborn? Weitere Klubs aus Liga 1 haben bereits ihr Interesse angemeldet, darunter unter anderem: 

  • RB Leipzig
  • Nürnberg
  • Hannover 

Die Vereinsführung des SC Paderborn lässt die Personalie Krösche derzeit kalt. Man konzentriere sich jetzt auf das Saison-Finale. Immerhin kämpft die Mannschaft aus Ostwestfalen noch um den Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga. Am kommenden Sonntag haben die Paderborner den HSV zu Gast. Das Topspiel ist ausverkauft. 

Weiterer Erstligist an Sportchef des SC Paderborn interessiert

Update: 30. April, 13.56 Uhr. Mischt noch ein weiterer Bundesligist im Kamp um Markus Krösche mit? Der Sportchef des SC Paderborn war nach Informationen der Bild-Zeitung bereits zu Gesprächen bei RB Leipzig. 

Markus Krösche zu Schalke? SC Paderborns Sportchef äußert sich erstmals

Erstmeldung 30. April.  Die Stimmung könnte beim SC Paderborn derzeit kaum besser sein. Drei Spieltage vor Saisonende belegt der SCP den zweiten Tabellenplatz – der Aufstieg ist in greifbarer Nähe. Am aktuellen Erfolg hat auch der Sportchef Markus Krösche einen maßgeblichen Anteil. Das ist auch dem FC Schalke 04 nicht verborgen geblieben.

Die Königsblauen sind nach dem Abschied von Christian Heidel, der den Verein Februar verlassen hat, auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor. Der Top-Kandidat soll nach übereinstimmenden Medienberichten Markus Krösche sein, der vom SC Paderborn wohl auch die Freigabe für einen Wechsel erhalten dürfte. 

Eine traurige Nachricht überschattet den Aufstiegskampf: Der SC Paderborn trauert um sein Urgestein Bernhard Temming, der im Alter von 87 Jahren gestorben ist.   

SC Paderborn: Markus Krösche äußert sich erstmals zu Schalke-Meldungen

Erstmals spricht jetzt auch der 38-jährige Krösche über das mögliche Interesse des FC Schalke. "Grundsätzlich ist es immer positiv, wenn man mit solchen Klubs in Verbindung gebracht wird", sagte der Geschäftsführer Sport des SC Paderborn gegenüber Reviersport. Mit einem solchen Verein in Verbindung gebracht zu werden sei "immer besser als umgekehrt".  

Der Coach vom SC Paderborn hat ein klares Ziel vor Augen und will gegen den HSV unbedingt gewinnen. 

Der SC Paderborn möchte seinen Höhenflug im OWL-Duell bei Arminia Bielefeld am Freitagabend (18.30 Uhr) fortsetzen.  Cheftrainer Steffen Baumgart betonte erst kürzlich, dass der SCP die Möglichkeit hat, jedes Spiel zu gewinnen.

Haben derzeit oft Grund zur Freude: die Fans des SC Paderborn.

Viele Fans des SC Paderborn kaufen derzeit Tickets für das Saison-Finale, aber noch sind nicht alle Karten vergriffen. 

Der SC Paderborn feiert auf dem Rathausplatz in Paderborn seinen Aufstieg mit den Fans. 

Ein Neuzugang beim SC Paderborn wurde nun vom Klub bestätigt. 

Ein weiterer Profi soll die Offensive des SC Paderborn verbessern. 

Der SC Paderborn hat einen begehrten Mittelfeldspieler unter Vertrag genommen, der ab der kommenden Bundesliga-Saison auf den Rasen stehen wird. Der SC Paderborn schaltete umgehend die Polizei ein, nachdem bekannt wurde, dass zwei Security-Männer im Kontakt zu Islamisten stehen. Die beiden Männer arbeiten jedoch schon länger nicht mehr für den Verein.

Auch interessant

Kommentare