Linksverteidiger verlässt Ostwestfalen 

Vertrag aufgelöst: Krösche bestätigt Wechsel seines Schützlings

+
Markus Krösche vom SC Paderborn gab den Spieler-Transfer nun bekannt. 

Der SC Paderborn trennt sich von einem Verteidiger. Der 26-Jährige verlässt den Verein und wechselt zu einem Regionalligisten.

Paderborn – Während der SC Paderborn seine Offensive weiter verstärkt hat, ist für einen Abwehrspieler offenbar kein Platz mehr. Felix Herzenbruch wird die Mannschaft von Cheftrainer Steffen Baumgart verlassen. Der 26-Jährige löste seinen Vertrag auf. 

SC Paderborn: Trennung war vorhersehbar 

Der Wechsel kam nicht überraschend. Der Linksverteidiger stand in der abgelaufenen Saison nur einmal auf dem Platz. Mit dem SC Paderborn feierte Herzenbruch seine Hochzeit. Insgesamt absolvierte er für die Ostwestfalen 43 Partien. Die meisten Spiele bestritt er in der 3. Liga. 

Zu dem Aufstieg der Paderborner in die 1. Fußball Bundesliga, konnte der Spieler wenig beisteuern. Für ihn reichte es lediglich zu einem Kurzeinsatz von sechs Minuten gegen den VfL Bochum. Herzenbruch bricht nun mit dem SC Paderborn und wechselt zum Regionalligisten Rot-Weiss Essen. 

SC Paderborn bedankt sich beim Verteidiger 

"Wir danken Felix für seinen Einsatz im SCP07-Trikot", verabschiedete Markus Krösche, Geschäftsführer Sport beim SC Paderborn seinen Schützling. Im Sommer 2016 kam der Linksfuß von Rot-Weiß Oberhausen an die Pader. Seinen größten Erfolg feierte er in der Saison 2017/2018, als er mit seinem Team in die 2. Bundesliga aufstieg.  

Auf dem Transfermarkt ist weiterhin viel los und der SC Paderborn hat einen weiteren Neuzugang verpflichtet. 

An der A44 stellten Beamten aus Paderborn Drogen sicher, die einen hohen Schwarzmarkt-Wert hatten.

Der SC Paderborn verpflichtet einen weiteren Spieler und verstärkt damit seine Offensive. 

Auch interessant

Kommentare