Siebter Neuzugang 

SC Paderborn verpflichtet begehrten Mittelfeldspieler aus Brasilien

+
SC Paderborns Chef-Trainer Steffen Baumgart darf sich auf einen weiteren Neuzugang freuen. 

Der SC Paderborn hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der Verein bestätigte den Wechsel bereits. Der Profi stand auf der Wunschliste des Klubs.

Paderborn – Cauly Oliveira Souza aus Brasilien wird ab sofort das Mittelfeld des SC Paderborn verstärken. Er unterzeichnete bei den Ostwestfalen einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. Damit ist der Profi bereits der siebte Neuzugang beim SCP07 für die kommende Bundesliga-Saison 2019/2020. Zuvor hatte unter anderem bereits Angreifer Johannes Dörfler beim SC Paderborn unterschrieben. 

SC Paderborn verstärkt Offensive 

Cauly Oliveira Souza wechselt vom MSV Duisburg nach Paderborn. Für seinen Ex-Klub schoss er in 55 Zweitliga-Partien zehn Tore. Nun soll der Brasilianer die Offensive des SC Paderborn weiter verstärken.  

Der Mittelfeldspieler ist etwa 1,75 Meter groß und erhielt seine fußballerische Ausbildung in den Jahren 2010 bis 2014 im Nachwuchsbereich des 1. FC Köln. Dort gewann er mit seiner Mannschaft den DFB-Junioren-Vereinspokal. Nach Köln und Duisburg steht er nun beim SC Paderborn unter Vertrag. 

SC Paderborn verpflichtet Wunschkandidaten 

"Cauly zählt zu unseren Wunschspielern. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für Paderborn entschieden hat", äußerte sich Markus Krösche, Geschäftsführer Sport vom SC Paderborn zu dem Wechsel. Die Vereinsführung ist von den Qualitäten des Neuzugangs überzeugt. Cauly verfüge nach Angaben des Klubs einen guten Abschluss. Mit ihm sei man im Mittelfeld noch besser aufgestellt, so Krösche weiter. Im Gegenzug haben aber auch Profis den SC Paderborn verlassen.

Cauly Oliveira Souza heißt der Neue beim SC Paderborn. 

Der Deutsche Wetterdienst warnt in Paderborn vor schweren Unwettern mit Blitz und Donner. 

Einige Fans des SC Paderborn sind wütend, weil ihr Verein eine Zusammenarbeit mit RB Leipzig anstrebt. Eine Gruppe hat sich nun klar von diesem Beschluss distanziert. Die Anhänger drohen mit einem Boykott. 

Wegen des Fehlverhalten einige Anhänger muss der SC Paderborn tief in die Tasche greifen und eine saftige Strafe zahlen. In Dresden zündeten die Gäastefans Feuerwerkskörper an. Dieses Treiben ist bekanntlich gefährlich und deshalb verboten. 

Auch interessant

Kommentare