Bald in anderer Branche?

Kaum zu glauben: Ex-Paderborn Coach Stefan Effenberg hat offenbar neuen Job

+
Paderborns Ex-Coach Stefan Effenberg hat einen neuen Job.

Seine letzte und bislang einzige Station als Trainer war der SC Paderborn. Jetzt hat Stefan Effenberg einen neuen Job. Sein neuer Arbeitgeber ist außergewöhnlich.

Neuer Job für "Effe"! Der Ex-Coach des SC Paderborn soll nach Informationen von Finanz-Szene.de eine neue Beschäftigung gefunden haben –bei einer Bank in Thüringen. Der frühere Nationalspieler wird dort allerdings nicht am Schalter in der Filiale stehen, sondern weiterhin mit Fußball zu tun haben.

Stefan Effenberg soll bei der VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden (210 Mitarbeiter) künftig dem Team "Firmenkunden-Kompetenzteam Fußball" angehören und Fußballvereinen in Finanzierungsfragen unterstützen. Der ehemalige Trainer des SC Paderborn soll bei der Bank einen ganz normalen Arbeitsvertrag erhalten und auch sonst als normaler Mitarbeiter in das Unternehmen eingegliedert werden.

Stefan Effenberg: Atlético Madrid statt SC Paderborn?

Paderborns Ex-Coach könnte in seinem neuen Job künftig mit den ganz großen der Fußball-Branche zu tun haben. Wie Spiegel-Online berichtet, kümmerte sich die Bank erst kürzlich um einen Kredit über zehn Millionen Euro für den spanischen Spitzenverein Atlético Madrid.

Stefan Effenberg und der SC Paderborn: Keine Erfolgsgeschichte

Im Oktober 2015 wurde Stefan Effenberg als neuer Trainer des SC Paderborn vorgestellt – begleitet von großem medialen Interesse. Nach zwei Siegen zum Auftakt ging es für den SCP unter Effenbergs Regie aber schnell bergab. Von den weiteren 13 Spielen konnten die Paderstädter keines gewinnen, gingen gar sieben Mal als Verlierer vom Platz. Und so endete im März 2016 nach nicht einmal fünf Monaten die Amtszeit von Stefan Effenberg in Paderborn. 

Zum Haare raufen! Stefan Effenbergs Zeit beim SC Paderborn war nicht von Erfolg gekrönt.

Auch interessant

Kommentare