Stadionfrage ist geklärt

DFB-Pokal-Spiel: SV Rödinghausen gegen FC Bayern München – Darum wird in Osnabrück gespielt

Für das DFB-Pokal-Spiel SV Rödinghausen gegen Bayern München hat der Verein aus Herford einen Austragungsort gesucht. Aus diesem Grund ist die Wahl auf das Osnabrück Stadion gefallen. 

Herford – Am 30. oder 31. Oktober trifft der SV Rödinghausen in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf den Rekordmeister FC Bayern München. Das Spiel wird in Osnabrück ausgetragen. 

Wie der Verein aus Herford heute (12. September) mitteilte, wird die Partie im Stadion an der Bremer Brücke über die Bühne gehen. 

SV Rödinghausen trifft im DFB-Pokal auf Bayern München: Gespielt wird in Osnabrück

Lange haben die Verantwortlichen vom SV Rödinghausen nach einem Austragungsort für die DFB-Pokal-Partie gegen Bayern München gesucht. Paderborn und Lotte waren zuletzt eigentlich in der engeren Stadion-Auswahl. Nun wird es doch die Bremer Brücke in Osnabrück. SVR-Fans sind begeistert. 

SV Rödinghausen gegen Bayern: SVR-Vereinsführung bedankt sich bei Vereinen bei der Stadionsuche

"Wir möchten uns bei den Verantwortlichen des VfL Osnabrück um Jürgen Wehlend und Lothar Gans ganz herzlich für die guten Gespräche bedanken. Unser Dank gilt auch den Sportfreunden Lotte und dem SC Paderborn, die uns in guten Gesprächen ebenfalls ihr Stadion angeboten haben", heißt es in einer Pressemitteilung. Am Ende gab es gute Gründe, warum das DFB-Pokal-Spiel SV Rödinghausen gegen Bayern München in Osnabrück ausgetragen wird. 

SV Rödinghausen gegen Bayern München: Darum wird in Osnabrück gespielt

Lesen Sie auch: Weitere Meldungen zum SV Rödinghausen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

SV RödinghausenHerfordFußball
Kommentare zu diesem Artikel