Sprint der Herren in Oberhof

Loginov klar Sieger, durchwachsenes Ergebnis für die Deutschen

+
Johannes Thingnes Boe (l) aus Norwegen, Alexander Loginow (M) aus Russland und Sebastian Samuelsson (r) aus Schweden winken bei der Siegerehrung. Loginow gewinnt das Rennen vor Boe und Samuelsson.

Nach den Damen am Donnerstag traten am Freitag auch die Herren zum Sprint bei der vierten Station des IBU-Biathlon-Weltcup 2018/2019 im thüringischen Oberhof an. Es wurde ein durchwachsenes Ergebnis für die Deutschen.

  • Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup 2018/19 in Oberhof
  • Auftakt fand am Donnerstag mit dem Sprint der Damen statt
  • Sprint der Herren war am Freitag ab 14.30 Uhr
  • Sieger klar Alexandr Loginov. Sebastian Samuelsson verdrängt knapp Benedikt Doll vom Podest.
  • Schempp und Fratzscher am Samstag nicht mit bei der Verfolgung.

Am Ende steht als verdienter Sieger mit 25:50.90m der Russe Alexandr Loginov fest. Auf Platz 2 folgt ihm Johannes Thingnes Bö (+25.20s). Den dritten Platz sichert sich Sebastian Samuelsson (+36.80s). Dabei verdrängte er knapp Benedikt Doll (+36.80s) vom Podest. Arnd Peiffer holt den fünften Platz.
Erik Lesser auf der 17 (+1:44.00m) und Johannes Kühn auf der 39 (+2:31.90m).

Bilder vom Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup

Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa
Biathlon Weltcup Oberhof
Biathlon Weltcup Oberhof  © picture alliance/dpa

Schempp (+3:29.10m) und Fratzscher (+3:29.10m) weit abgeschlagen auf der 70 und 93 nehmen am Samstag nicht an der Verfolgung teil. Damit ist es insgesamt ein durchwachsenes Ergebnis für die deutschen Herren, wenn auch bei weitem nicht so ein Disaster wie bei den Damen am Donnerstag. 

Der Ticker zum Nachlesen:

+++15.52 Uhr: Damit ist unser Live-Ticker beendet. Es folgen noch ein Fazit und Bilder vom heutigen Sprint. Wir freuen uns schon darauf, Sie hier am morgigen Samstag wieder im Ticker zu den Verfolgungen der Damen und Herren ab 12.45 Uhr begrüßen zu dürfen.

+++15.50 Uhr: Doll im Interview: "Ärgerlich, dass Samuelsson noch auf das Podest gehuscht ist, aber am Ende zählen die Punkte!" Peiffer: "Ich glaube, wir haben uns heute läuferisch ganz gut präsentiert."

+++15.48 Uhr: Der Sprint ist nun vorbei.

+++15.46 Uhr: Unter großem Jubel seiner Fans trifft nun auch Lucas Fratzscher im Ziel ein. Er landet auf Rang 84 und es ist damit auch für ihn das letzte Rennen. 

+++15.44 Uhr: Schempp ist unterdessen auf die 64 gerutscht und nimmt damit am Samstag nicht an der Verfolgung teil. 

+++15.42 Uhr: Es steht fest: Alexandr Loginow gewinnt den Sprint von Oberhof, es ist sein erster Weltcup-Sieg. 

Lesser im Interview: "Der Rücken hält, die Form ist noch nicht wieder ganz da!"

+++15.40 Uhr: Lesser im Interview: "Der Rücken hält, aber die Form ist noch nicht wieder ganz da!" Er betont, es seien medizinisch alle Möglichkeiten ausgeschöpft worden. Nun gelte es den Formaufbau zu fokussieren. "Ich brauche immer ein klein wenig, um in Form zu kommen." 

+++15.38 Uhr: "Lukas, Lukas", feuern den für Oberhof antretenden Fratzscher seine Fans trotzdem treu an.

+++15.36 Uhr: Nun verliert Eberhard allerdings auf der Strecke ein paar Sekunden und damit die Chance auf Platz 3. Fratzscher mit gleich drei Fehlern beim Stehendschießen. 

+++15.34 Uhr: Der Österreicher Julian Eberhard trifft stehend alles und könnte noch in den Kampf um die ersten drei mit eingreifen.

+++15.32 Uhr: So schnell kann das gehen: Samuelsson kommt ins Ziel und verdrängt Doll mit +36.80s vom Podest!

Doll kommt ins Ziel und rückt auf die 3

+++15.30 Uhr: Doll ist im Ziel (+38.80s). Damit verdrängt er Fourcade (+47.20s) von der drei auf die fünf. Peiffer auf der 4 (+39.30s). 

+++15.28 Uhr: Lucas Fratzscher mit nur einem Fehler beim ersten Schießen. Keine Änderung im Topbereich, Lesser auf der 12, Kühn auf der 27, Schempp auf der 44.

+++15.26 Uhr: Doll und Peiffer verlieren minimal auf Fourcade. Es wird extrem spannend.

+++15.25 Uhr: Samuelsson fehlerfrei beim zweiten Schießen, jetzt unterwegs zur Zeitnahme. 

+++15.23 Uhr: Das Top-Feld weiter unverändert. Lesser inzwischen auf der 9, Schempp auf die 36 abgerutscht. 

Peiffer und Doll mit je einem Fehler beim 2. Schießen - Schempp abgeschlagen

+++15.22 Uhr: Ausgerechnet die letzte Scheibe will bei Peiffer nicht fallen.

+++15.20 Uhr: Simon Schempp kommt kopfschüttelnd mit einem enormen Rückstand ins Ziel. Er landet aktuell auf der 29(+3:29.10m). Doll mit nur einem Fehler beim zweiten Schießen. 

+++15.18 Uhr: Inzwischen sind 70 Läufer durch. Lucas Fratscher nimmt als letzter Deutscher mit der 93 das Rennen auf.

+++15.16 Uhr: Weiterhin sind auf den ersten drei Plätzen Loginov, Thingnes Bö und Fourcade. Lesser inzwischen auf der 7 (+1:44.00m)

+++15.14 Uhr: Auch Kühn bekommt es mit Winden zu tun beim Stehendanschlag, was es fast unmöglich macht das Gewehr ruhig zu halten. Ganze drei Fehler beschert ihm das. 

Doll und Peiffer beim ersten Schießen fehlerfrei

+++15.12 Uhr: Für Schempp schaut es nun schlecht aus, auch wenn er beim Schießen gekämpft hat. Benedikt Doll wiederum ist beim liegend schießen fehlerfrei beim Schießen. Ebenso Peiffer. 

+++15.10 Uhr: Simon Schempp muss beim Schießen mit dem Wind kämpfen und handelt sich zwei Fehler ein. Bö trifft unterdessen im Ziel ein und schiebt sich mit +25.20s vor Fourcade auf die 2. 

+++15.08 Uhr: Lesser nun auf der drei, hinter Loginov (25:50.90m) und Fourcade (+47.20s). 

Lesser kurz führend, dann von Loginov abgelöst

+++15.07 Uhr: Loginov trifft im Ziel ein und löst sogleich mit 25:50.90m Lesser (+1:44.00m) an der Spitze ab.

+++15.05 Uhr: Kühn handelt sich beim ersten Schießen eine Strafrunde ein. 

+++15.03 Uhr: Erste Gesamtergebnisse: Lesser noch auf der 1 mit 27:34.90m, danach Jaliotnau mit +36.10s und Pryma mit +1:03.20m

+++15.01 Uhr: Tarjei Bö beim zweiten Schießen mit einem Fehler, ausgerechnet beim letzten Schuss. Johannes Thingnes Bö ebenfalls mit einem Fehler. Lesser kommt soeben ins Ziel.

Schempp mit einem Fehler beim ersten Schießen

+++15 Uhr: Schempp beim ersten Schießen mit einem Fehler. Benedikt Doll wird als nächster Deutscher auf der 63 starten. 

+++14.58 Uhr: Inzwischen ist auch Johannes Kühn auf der Strecke. Jacquelin mit einem Fehler beim zweiten Schießen. Loginov beim zweiten Schießen dagegen fehlerfrei.

+++14.56 Uhr: Führend bei den Zwischenzeiten inzwischen Johannes Thingnes Bö mit 9:16.40m gefolgt von Tarjei Bö mit 9:28.10m und Alexandr Loginov mit 9:28.10m. Lesser aktuell auf der 5 mit 9:37.50m.

+++14.54 Uhr: Lesser handelt sich eine Strafrunde beim zweiten Schießen ein. Er trifft die letzte Scheibe nicht. 

Bö holt sich Führung

+++14.52 Uhr: Inzwischen ist auch Startnummer 38 Simon Schempp gestartet. Als nächstes wird Johannes Kühn auf der 48. Bei den Zwischenständen führt inzwischen Tarjei Bö mit 9:28.10m.

+++14.50 Uhr: Favorit Fourcade beim Schießen mit einem Fehler. Alexander Loginov dagegen fehlerfrei. Unterdessen löst Emilien Jacquelin Lesser bei der Spitze der Zwischenzeiten mit 9:37.10m ab.

+++14.48 Uhr: Erik Lesser führt derzeit bei den Zwischenzeiten mit 9:37.50m

+++14.47 Uhr: Erste Zwischenzeiten: Artem Pryma mit 9:52.00m und Tuukka Invenius mit 11:04.50m.

+++14.46 Uhr: Maxim Tesvetkov handelt sich beim Schießen zwei Strafrunden ein.

+++14.44 Uhr: Henrik L'Abee-Lund mit einem Fehler beim Schießen.

Lesser beim ersten Schießen beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ohne Fehler

+++14.42 Uhr: Erik Lesser bei seinem ersten Schießen fehlerfrei!

+++14.41 Uhr: Startnummer 2 Artem Pryma beim Schießen fehlerfrei.

+++14.40 Uhr: Soeben ist die Nummer 19, der Franzose Antonin Guigonnat gestartet. 

Erste Athleten gestartet beim Sprint der Herren: 

+++14.38 Uhr: Favorit Fourcade ist gestartet. Die Fans jubeln lautstark für Lesser, der noch auf dem Weg zum ersten Schießen ist.

+++14.36 Uhr: Von L'Abee-Lund werden ersten Richtzeiten erwartet.

+++14.34: Startnummer 8, Henrik L'Abee-Lund ist gestartet. Als nächster Deutscher wird Simon Schempp auf der 38 folgen. 

+++14.32 Uhr: Es folgen Artem Pryma, Raman Jaliotnau, Rok Trsan und endlich auch Erik Lesser. 

+++14.30 Uhr: Und es geht los beim Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup in Oberhof. Der Finne Tuukka Invenius ist gestartet. Als erster Deutsche wird Erik Lesser mit der Startnummer 5 folgen. 

Die Favoriten beim Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup in Oberhof: 

+++14.25 Uhr: Als Favoriten gelten der Norweger Johannes Thingnes Bö und der Franzose Martin Fourcade.

+++14.15 Uhr: Insgesamt drei Runden stehen den Männern bevor. Ab dem Start gilt es bis zur ersten von zwei Schießeinlagen zunächst 3.538 Meter zurückzulegen. Dann noch einmal 3.378 Meter. Die Schlussrunde nach dem Stehendanschlag umfasst noch einmal 3.218 Meter. Insgesamt sind also 10.134 Meter zurückzulegen.

+++14 Uhr: Die Wetterverhältnisse vor Ort: Es ist windig, ein wenig mehr als am Vortag, bei -4 Grad. Der Schneefall hat allerdings aufgehört. Dies würde den Biathleten vor allem bei den Abfahrten auf der Strecke entgegenkommen. 

Die Regeln beim Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup in Oberhof: 

+++13.45 Uhr: Die Regeln noch einmal zur Erinnerung: Beim Sprint zählt Tempo mehr als Treffsicherheit. Denn für jeden Schießfehler muss man "nur" in eine 150-Meter Strafrunde und es wird auch nur zweimal geschossen. Wie im Einzel wird im 30-Sekunden-Abstand gestartet. Sieger ist am Ende, wer die schnellste Zeit vorweisen kann. Jede Startnummer kann also theoretisch am Ende ganz oben stehen kann.

Die Startliste beim Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup in Oberhof: 

+++13.30 Uhr: Seien Sie wieder herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker am Freitagnachmittag. 

Auf der Startliste befinden sich auf Platz 1 der Finne Tuukka Invenius, auf Platz 2 der Ukrainer Artem Pryma und auf Platz 3 der Slowene Rok Trsan. Aus dem deutschen Kader befinden sich auf der 5 Erik Lesser, Simon Schempp auf der 38, Johannes Kühn auf der 48, Benedikt Doll auf der 63, Arnd Peiffer auf der 65 und Lucas Fratzscher auf der 93. 

Stellungnahmen im Vorfeld des Sprints der Herren

+++12.30 Uhr: Noch zwei Stunden, dann geht es weiter in Oberhof.

"Die Herren haben in der Weltcup-Pause hauptsächlich an ihren Stützpunkten trainiert. Einige haben außerdem nach guten Möglichkeiten gesucht, um auf Schnee zu trainieren", berichtet Trainer Mark Kirchner auf der Website des Deutschen Skiverbands (DSV). "Arnd war wie fast jedes Jahr in Obertilliach zur Vorbereitung, Benedikt hat zum Beispiel mangels Schnee im Schwarzwald einige Tage in Seefeld verbracht."

Arnd Peiffer tritt für Deutschland an.

Durch ihren Start beim Biathlon auf Schalke seien Simon Schempp und Benedikt Doll einigermaßen im Wettkampfmodus geblieben. Auch Johannes Kühn sei mit seinen Teilnahmen beim City-Biathlon in Garmisch-Partenkirchen und beim Dreikönigslauf in Ruhpolding quasi im Rennrhythmus geblieben.

Lessers Rücken gehe es inzwischen außerdem besser. Für den krankheitsbedingt ausfallenden Roman Rees verstärkt Lucas Fratzscher die Mannschaft in Oberhof. 

+++10.30 Uhr: Noch vier Stunden, bis es weitergeht.

Auch in einem Pressegespräch des Deutschen Skiverbands (DSV) äußerte sich Arnd Peiffer noch einmal. Er nehme sich für die kommenden Rennen, trotz den möglicherweise tiefen Schneebedingungen, eine gute Laufleistung vor. Sein Schießniveau wolle er von den momentanen neunzig auf möglichst einhundert Prozent steigern, da man "mit neunzig Prozent auf Dauer auch keinen Blumentopf gewinnt".

+++8.30 Uhr: Noch sechs Stunden, dann geht es weiter in Oberhof.

"Am besten wäre, wenn es gleich einer auf das Podest schafft", gibt sich Arnd Peiffer gegenüber der Sportschau nach dem historisch schlechten Abschneiden der deutschen Biathletinnen am Donnerstag kämpferisch gegenüber der Sportschau. "Ich konnte die letzten Tage gut trainieren und bin gesund geblieben", erklärt der 31-Jährige gegenüber der ARD-Sportsendung. Er selbst feierte in Oberhof 2012 einen seiner neun Weltcupsiege. Zweimal schaffte er es außerdem in Einzelrennen auf das Podest. 

Der Vorbericht: 

Oberhof - Am Freitag geht es nach dem Sprint der Damen mit dem der Herren weiter. Für die deutschen Damen war der Sprint eine unschöne Angelegenheit. Dabei siegte am Donnerstag klar die Italienerin Lisa Vittozzi und holte ihren ersten Weltcup-Triumph. Für die deutschen Biathletinnen dagegen wurde es bitter. Den besten Platz holt noch Karolin Horchler mit der 34. Anna Weidel landet sogar auf der 80.  Denise Herrmann auf der 36, Franziska Hildebrand auf der 40, Nadine Horchler auf der 41 und Franziska Preuß auf der 45.

Erik Lesser beim Auftakt des Biathlon-Weltcups 2018/2918 in Pokljuka. 

Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Herren am Freitag schlagen. Große Hoffnungen ruhen dabei auf dem Ex-Weltmeister Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain). Der 30-Jährige hatte wegen muskulärer Probleme zuletzt pausieren müssen. "Ich habe jetzt drei, vier Wochen daran herumgedoktert und hoffe das ich jetzt endlich soweit bin, dass ich morgen sowie am Samstag und Sonntag schmerzfrei laufen kann", erklärte er im Interview. 

Es sei eine Mischung aus westlicher und chinesischer Medizin zum Einsatz gekommen. "Ich hoffe das funktioniert!" Ganz weg seien die Schmerzen nicht, aber er hoffe, das es für den Wettkampf reicht.

Disziplinen beim Biathlon-Weltcup 2018/19: Regeln zum Sprint in Oberhof

Zehn Kilometer müssen die Männer im Sprint-Rennen laufen. Zweimal wird geschossen, einmal liegend, einmal stehend. Ein Schießfehler wird mit einer 150-Meter-Strafrunde geahndet. Gestartet wird, wie beim Einzel, im Abstand von 30 Sekunden. Wer im Ziel die kürzeste Zeit vorweisen kann, hat gewonnen.

Biathlon-Weltcup in Oberhof: Das ist der deutsche Kader

Der deutsche Herren-Kader des DSV besteht aus Benedikt Doll (SZ Breitnau), Lucas Fratzscher (WSV Oberhof), Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl), Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain), Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld), Simon Schempp (SZ Uhingen).

Roman Rees muss krankheitsbedingt pausieren. Auch Phillip Horn, David Zobel und Phillip Nawrath kommen in Oberhof nicht zum Einsatz.

Biathlon-Weltcup in Oberhof: Diese Rennen werden ausgetragen

Insgesamt sechs Rennen werden beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgetragen. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es jeden Tag Wettbewerbe.

  • Donnerstag, 10. Januar 2019: Sprint der Damen ab 14.30 Uhr
  • Freitag, 11. Januar 2019: Sprint der Herren ab 14.30 Uhr
  • Samstag, 12. Januar 2019: Verfolgung der Damen ab 12.45 Uhr
  • Samstag, 12. Januar 2019: Verfolgung der Herren ab 15 Uhr
  • Sonntag, 13. Januar 2019: Staffel der Damen ab 11.45 Uhr
  • Sonntag, 13. Januar 2019: Staffel der Herren ab 14.30 Uhr

Biathlon-Weltcup 2018/19: Das komplette Programm

Datum

Ort

Wettkampfstätte

Disziplinen

1

2. bis 9. Dezember

Pokljuka/Slowenien

Biathlonstadion Pokljuka

Einzel, Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

2

13. bis 16. Dezember

Hochfilzen/Österreich

Langlauf- und Biathlonzentrum

Sprint, Verfolgung, Staffel

3

20. bis 23. Dezember

Nové Město/Tschechien

Vysočina Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

4

10. bis 13. Januar

Oberhof/Deutschland

DKB-Ski-Arena

Sprint, Verfolgung, Staffel

5

16. bis 20. Januar

Ruhpolding/Deutschland

Chiemgau-Arena

Sprint, Massenstart, Staffel

6

24. bis 27. Januar

Antholz/Italien

Südtirol Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

7

7. bis 10. Februar

Canmore/Kanada

Canmore Nordic Centre

Einzel, Massenstart, Staffel

8

14. bis 17. Februar

Salt Lake City/USA

Soldier Hollow

Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

WM

7. bis 17. März

Östersund/Schweden

Östersunds skidstadion

Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

10

21. bis 24. März

Oslo/Norwegen

Holmenkollen

Sprint, Verfolgung, Massenstart

hs

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare