Weltfußballer-Wahl

Neuer, Löw und Ronaldo stimmen für Lewandowski

Bundestrainer
+
Auch Joachim Löw stimmte für Robert Lewandowski. Foto: Thomas Boecker/DFB/dpa

Zürich (dpa) - Auch aus Sicht von Manuel Neuer und Joachim Löw führte an Robert Lewandowski bei der Wahl des FIFA-Weltfußballers kein Weg vorbei. Der Kapitän und der Trainer der deutschen Nationalmannschaft setzten bei ihrer Abstimmung den Sieger vom FC Bayern München auf Rang eins.

Neuer hatte Kevin De Bruyne von Manchester City und seinen Ex-Teamkollegen Thiago auf den weiteren Plätzen, Löw votierte zudem für Kylian Mbappé und Sergio Ramos.

Das ging aus den Abstimmungslisten hervor, die der Weltverband nach der Kür veröffentlichte. Neben Journalisten und Fans waren bei der Wahl die Kapitäne und Trainer der Nationalmannschaften aller FIFA-Mitgliedsverbände zu gleichen Anteilen stimmberechtigt.

Cristiano Ronaldo, der hinter Lewandowski Zweiter wurde, vergab als Portugals Anführer ebenfalls seine vollen Punkte an den Polen. Der insgesamt drittplatzierte Argentinier Lionel Messi vom FC Barcelona setzte hingegen die Paris-Profis Neymar und Mbappé vor Lewandowski.

Insgesamt war es ein souveräner Triumph für den Münchner Triple-Gewinner. Sowohl bei Trainern, Kapitänen, Medien und Fans erhielt er die meisten Zähler.

© dpa-infocom, dpa:201217-99-735995/2

Auch interessant

Kommentare