Inter Mailand gegen Gladbach

Gladbach bei Inter: VAR-Chaos und Monster-Pass! Fohlen-Drama im San Siro

Borussia Mönchengladbach reist zum Auftakt in der Champions League nach Italien. Dort treffen die Fohlen auf Vize-Meister Inter Mailand. Die Partie im Live-Ticker.

  • Inter Mailand - Borussia Mönchengladbach 2:2 (0:0), Mi., 21 Uhr auf DAZN und Sky
  • Zum dritten Mal nach 2015 und 2016 haben die die Fohlen für die Champions League* qualifiziert
  • Zum Auftakt treten die Gladbacher in Mailand bei Inter an - die Partie im Ticker

Inter Mailand - Borussia Mönchengladbach 2:2 (0:0) Mittwoch, 21 Uhr

Aufstellung Inter Mailand: Handanovic - D'Ambrosio, De Vrij, Kolarov - Darmian, Barella, Vidal, Perisic (ab 79. Bastoni) - Eriksen (ab 79. Brozovic) - Lukaku, Alexis Sanchez (ab 46. Martinez)
Aufstellung Borussia Mönchengladbach : Sommer - Lainer, Elvedi, Ginter, Bensebaini - Kramer, Neuhaus, Hofmann - Thuram, Embolo (ab 75. Herrmann), Plea
Tore: 1:0 Lukaku (49.), 1:1 Bensebaini (61. Minute/Elfmeter), 1:2 Hofmann (85.), 2:2 Lukaku (90.)
Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Fazit: In der zweiten Hälfte war es ein wirklich packendes Spiel. Gladbach verkaufte sich hier wirklich teuer und hatte am Ende Pech, dass Inter noch den Ausgleich gelang. Letztlich aber geht das 2:2 absolut in Ordnung.

90.+7 Minute: AUS! VORBEI! Gladbach holt einen Punkt in Mailand.

90.+6 Minute: Um Gottes Willen! Freistoß aus 18 Metern halblinker Position für Inter. Kolarov legt sich die Kugel hin und schlenzt das Leder um die Mauer - Außennetz!

90.+3 Minute: Der VAR-Einsatz vor dem Gladbach-Tor sorgt dafür, dass es sechs Minuten Nachspielzeit gibt. Das kann richtig dramatisch werden hier....

Gladbach bei Inter Mailand im Live-Ticker: VAR-Chaos und Monster-Pass! Fohlen-Drama im San Siro

90. Minute: TOOOOOR! Ist das bitter! Aus der Ecke gelingt der Ausgleich, weil die Gladbacher am langen Pfosten pennen und Lukaku völlig freisteht und die Kugel über die Linie drückt.

89. Minute: Sommer! Wahnsinn! Kolarov flankt von links in die Mitte, Darmian kommt angerauscht - doch Sommer lenkt die Kugel übers Tor!

85. Minute: TOOOOOOOOR! Wahnsinn! Gladbach führt! Neuhaus mit einem Monster-Pass aus der eigenen Hälfte auf den startenden Hofmann. Der ist frei durch und bliebt vor Handanovic cool. Ist das irre!

82. Minute: Was ist denn hier jetzt los? Auf der einen Seite feuert Martinez nach einer Darmian-Flanke die Kugel aus kürzester Distanz an den Pfosten! Beim darauffolgenden Konter haut der herausgeeilte Handanovic Plea um und sieht Gelb.

80. Minute: Fast das 2:1 für Gladbach! Ein Freistoß aus dem Halbfeld bringt Ginter mit dem Kopf gefährlich vors Tor, wo Thuram sich im Zweikampf gegen de Vrij durchsetzt, aber die Kugel nicht entscheiden platzieren kann und daher nur aufs Dach köpft.

74. Minute: Fast wäre‘s passiert! Eine Ecke von rechts kommt mit viel Schnitt zum Tor. Martinez verlängert, doch Perisic ist am zweiten Pfosten zu überrascht und setzt die Kugel mit dem Schienbein neben das Tor.

71. Minute: Inter hat jetzt weiterhin leichte Vorteile, doch die Rose-Elf hat sich so langsam auf Augenhöhe reingetastet. Allerdings sind‘s hier noch 20 Minuten.

66. Minute: Zugegeben, der Ausgleich der Gladbacher kam jetzt etwas überraschend. Aber sei‘s drum! Allerdings scheint das Tor den Fohlen erstmal keine Sicherheit zu geben - Eriksen versucht‘s aus der Distanz. Knapp drüber.

Live-Ticker: Gladbach gleich gegen Inter aus! Bensebaini trifft vom Punkt

61. Minute: TOOOOOOOOR! Bensebaini schnappt sich die Kugel und verwandelt richtig stark ins rechte untere Eck! Keine Chance für Handanovic!

60. Minute: Gladbach fordert Elfmeter! Kuipers sieht es nicht... und schaut sich‘s nun ihn am Bildschirm an - und gibt ihn doch!

58. Minute: Die Fohlen scheinen sich wieder gefunden zu haben und übernehmen jetzt ein bisschen die Initiative. Inter zieht sich zurück und überlässt Gladbach das Spielgerät. Allerdings gibt es einfacherer Aufgaben, als einen Treffer gegen eine italienische Mannschaft zu erzielen.

53. Minute: Gladbach schwimmt jetzt! Inter hat gleich zwei ordentliche Möglichkeiten kurz hintereinander. Offenbar ist die Borussia noch etwas geschockt wegen den Gegentreffers.

49. Minute: TOOOOOOOR! Jetzt rappelt‘s! Martinez hat die Chance, legt aber mit dem Kopf quer, doch Darmian hält den Ball im Spiel, sieben Meter vor dem Tor steht Lukaku dann blank und drückt die Kugel über die Linie. Nicht unverdiente Führung für den Favoriten.

46. Minute: Weiter geht‘s mit der zweiten Halbzeit. Inter hat einmal gewechselt. Für Alexis Sanchez stürmt jetzt Laturo Martinez an der Seite von Lukaku.

Gladbach bei Inter Mailand im Live-Ticker: Torloses Remis zur Pause - was geht im zweiten Durchgang?

Halbzeit-Fazit: Inter ist hier besser, weil reifer und cleverer. Aber Gladbach hält gut dagegen. Allerdings ist in der Offensive wenig zu sehen - allerdings von beiden Teams.

45. + 1 Minute: Halbzeit! Schiedsrichter Kuipers beendet den ersten Druchgang.

45. Minute: Da wär‘s fast gewesen! Thuram, Plea, Embolo - alles im Onte-Touch-Football. Am Ende will der Schweizer von links Hofmann am Elfemterpunkt in Szene setzten, spielt den Ball aber zu steil. Schade, schade.

44. Minute: Viel Grund nachzuspielen hat Kuipers eigentlich nicht...

41. Minute: Lukaku! In den letzten Minuten dümpelte die Partie vor sich hin, doch der Belgier weckt sie alle. Lukaku kommt mit Tempo in den Strafraum, wackelt kurz und sucht den Abschluss, doch die Kugel rauscht ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

33. Minute: Mega-Ball von Neuhaus auf den startenden Hofmann, der sich hinter die Linie schleicht und auf einmal blank am rechten Strafraumrand steht. Allerdings ist der Querpass zu ungenau und Plea kommt nicht ran. Da war mehr drin!

30. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt. Inter ist hier die reifere Mannschaft, Gladbach ist der Nervosität durchaus anzusehen. Zumindest wirken sie in ihren Offensiv-Aktionen zu fahrig und überhastet. Das Gute: Inter hatte bislang auch erst eine richtige Chance.

26. Minute: Wir warten noch immer auf die erste Möglichkeit der Fohlen. Zwar bewegt sich die Rose-Elf inzwischen wieder etwas mehr auf Augenhöhe, doch in der Offensive geht noch nicht allzu viel zusammen.

21. Minute: Erste richtig dicke Chance im Spiel - und zwar für Inter! Sanchez setzt Darmian auf rechts schön in Szene, der legt in den Rückraum ab auf Eriksen, doch dessen Schuss blocken die Gladbacher in höchster Not! Inter zieht die Zügel hier jetzt deutlich an...

Inter Mailand - Gladbach im Live-Ticker: Verheißungsvolle Anfangsphase - Chancen auf beiden Seiten

15. Minute: Inter übernimmt hier jetzt ein bisschen das Kommando, Gladbach läuft gerade nur hinterher und verliert in der Offensive den Ball zu schnell. Vor allem über den linken Flügel sind die Mailänder durchaus gefährlich. Bislang ging für die Borussia aber noch alles gut.

13. Minute: Sommer packt zu! Eriksen nimmt sich ein Herz und zieht den Freistoß aus gut 30 Metern auf den Gladbacher-Kasten. Doch der Keeper ist da und fängt das Leder sicher.

9. Minute: Beide Mannschaften suchen hier den direkten Weg zum Tor, allerdings lassen bei Defensivreihen bislang noch nicht zu. Ansprechende Anfangsphase auf jeden Fall - auch ohne due ganze großen Chancen.

5. Minute: Jetzt die erste gefährliche Aktion von Inter! Triple-Sieger Perisic marschiert über links und wird von den Gladbachern nicht gestört. Seine Flanke kommt gut auf den zweiten Pfosten, wo Darmian eingerückt ist, aber den Kopfball nicht platziert aufs Tor bringen kann.

2. Minute: Wenige Minuten gespielt, aber schon zwei einigermaßen spannende Versuche der Gladbacher. Allerdings musste Inter-Keeper Handanovic nur einmal eingreifen - und hatte damit kein Problem. Sieht aber schon mal gut aus.

1. Minute: Los geht‘s! Björn Kuipers pfeift die Partie zwischen Inter Mailand und Borussia Mönchengladbach an.

Gladbach bei Inter Mailand im Live-Ticker: Offensiv-Party - Corona-Schock bei Inter

Update vom 21. Oktober, 20.56 Uhr: Die Spieler betreten den heiligen Rasen des San Siro. Lediglich 1.000 Zuschauer sind coronabedingt bei der Partie zugelassen. Immerhin besser als ein Geisterspiel. In wenigen Minuten geht‘s los!

Update vom 21. Oktober, 20.29 Uhr: In einer halben Stunde geht‘s los, dann pfeift Schiedsrichter Björn Kuipers die Partie im Alt ehrwürdigen Guiseppe-Meazza-Stadion an. Wir freuen uns schon drauf!

Update vom 21. Oktober, 19.57 Uhr: Die Aufstellungen der Teams sind da! Die Borussia wird doch mit einer Viererkette agieren und im bewährten 4-3-3 auflaufen. Breel Embolo steht etwas überraschend in der Startelf.

Die Aufstellung von Borussia Mönchengladbach im Stenogramm: Sommer - Lainer, Elvedi, Ginter, Bensebaini - Kramer, Neuhaus, Hofmann - Thuram, Embolo, Plea

Update vom 21. Oktober, 19.33 Uhr: In knapp einer halben Stunden kommen die Aufstellungen rein. Dann werden wir erfahren, ob beide Teams wirklich - wie vermutet - mit einer Dreierkette auflaufen. Oder ob sie doch in einem anderem System verteidigen. Lassen wir uns mal überraschen.

Update vom 21. Oktober, 19.02 Uhr: Bei aller Euphorie und Vorfreude vergisst man fast, dass es bei der Borussia ein spezielles Debüt in der Champions League geben wird. Für Marco Rose ist es nämlich der erste Auftritt in der Königsklasse.

Mit RB Salzburg ist der Coach ja meist auf dramatische Art Weise gescheitert. Nun darf er sein Können als Trainer auf der größten europäischen Fußball-Bühne unter Beweis stellen. Wir sind gespannt, wie Rose seine Jungs auf Feld schickt.

Gladbach bei Inter Mailand im Live-Ticker: Rose vor CL-Debüt - Corona-Schock bei Inter

Update vom 21. Oktober, 17.44 Uhr: Nicht nur die Borussia aus Mönchengladbach hat eine Corona-Fal zu beklagen (Jordan Beyer), auch Inter muss auf einen nicht ganz unwichtigen Akteur verzichten. Neuzugang und Ex-BVB-Star Achraf Hakimi hat sich mit COVID19 infiziert und fehlt daher in der heutigen Partie gegen die Gladbacher.

Update vom 21. Oktober, 16.51 Uhr: In wenigen Stunden geht es für die Borussia endlich wieder los im Kreis der ganz großen europäischen Klubs. Zwei Jahr verfolgten die Gladbacher die Champions League nur vor dem Fernseher, jetzt mischen sie endlich wieder mit.

Bei den Gruppengegner Real Madrid und Inter Mailand ist die Elf von Coach Marco Rose bereits vom ersten Spiel an gefordert. Vor allem die Italiener entwickelten sich unter Antonio Conte wieder zu einem richtigen europäischen Spitzenteam. In der vergangene Saison verloren sie das Finale in der Europa League auf dramatische Art und Weise gegen den FC Sevilla.

Dennoch sieht der Inter-Coach sein Team nicht als Favorit in der Gruppe. „Dass wir da die Favoriten sein sollen“, so der einstige Trainer von Juventus und Chelsea: „bringt mich zum Lachen.“

Gladbach bei Inter Mailand - CL-Auftakt der Borussia im Live-Ticker: Rose-Elf direkt unter Druck

Mailand - Nach fast vier Jahren tritt Borussia Mönchengladbach wieder in der Champions League* an. Mit Inter Mailand wartet der diesjährige Europa-League-Finalist und Vizemeister der Serie A auf die Fohlen. „Wir wissen um die Herausforderung. Wir wollen frech sein, wir wollen mutig sein“, meinte Trainer Marco Rose gegenüber dem SID vor dem ersten Spiel in der vermeintlichen Todesgruppe.

Inter Mailand fordert Borussia Mönchengladbach im San Siro.

Gladbach bei Inter Mailand im Live-Ticker: Trainer Rose selbstbewusst - „Spielen, um weiterzukommen“

Neben Inter Mailand bekommt es die Borussia mit Real Madrid und Schachtjor Donezk aus der Ukraine zu tun, doch Rose scheint sich nicht vor den großen Namen verstecken zu wollen. „Wir spielen, um weiterzukommen. Eine andere Zielsetzung würde unserem Charakter widersprechen“, meinte Rose selbstbewusst. Nach dem vierten Tabellenplatz in der Gruppenphase 2015/16 folgte in der Saison 2016/17 der dritte Rang, nun soll das Achtelfinale im dritten Versuch erreicht werden.

Im legendären San Siro wird die Borussia nun zeigen müssen, dass sie auch gegen große Teams starke aufspielen kann. Inter sei zwar „in Europa im Moment ziemlich weit vorne dabei“, seiner Mannschaft gab der Coach nach der Ankunft im Hotel mit, „hoffentlich von einem Sieg zu träumen“.

Borussia bei Inter Mailand im Live-Ticker: Mönchengladbach hat Inter-Insider im Kader - Italiener mit Corona-Ausfällen

Gladbach hat mit Neuzugang Valentino Lazaro einen echten Insider in der Mannschaft, denn der Österreicher kam leihweise von Inter Mailand an den Niederrhein. „Natürlich haben wir mit Tino über Inter gesprochen. Das, was wir als Trainerteam erkannt haben, hat er uns teilweise bestätigen können“, meinte Rose bei der Pressekonferenz zum Champions-League-Auftakt. Eingreifen wird Lazaro jedoch nicht.

Der Neuzugang fehlt aufgrund seines Trainingsrückstands gegen seine alten Teamkollegen, auch Denis Zakaria und Laszlo Benes befinden sich noch im Aufbautraining. Zudem fehlen Andreas Poulsen nach seiner Schulter-OP und Youngster Jordan Beyer, der positiv auf das Coronavirus* getestet wurde.

Inter hat ebenfalls mit Corona-Infektionen* zu kämpfen, das Derby gegen den AC Mailand stand nach sechs Ausfällen bei den Nerazzurri kurz vor der Absage. Am Ende verlor Inter mit 1:2 und vermasselte somit die Generalprobe vor dem Königsklassen-Auftakt. Ein gutes Vorzeichen für die Rose-Truppe?

Zum Auftakt der Europa League 2020/21 empfängt Bayer Leverkusen OGC Nizza in der BayArena. Hier geht es zum Live-Ticker. (ajr/smk) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

.

Rubriklistenbild: © Luca Bruno/AP/dpa

Kommentare