Bundesliga im zweiten Anlauf?

BVB vor Verpflichtung von Stürmer Rhian Brewster? Konkurrenz kommt aus der Bundesliga

+
Zieht es Rhian Brewster vom FC Liverpool zum BVB?

Mit jungen Talenten von der Insel hat der BVB gute Erfahrungen gemacht. Rhian Brewster vom FC Liverpool könnte sich in die Liste einreihen. 

  • Schnappt sich der BVB Rhian Brewster vom FC Liverpool?
  • Das Nachwuchstalent könnte die "Reds" bereits im Winter verlassen.
  • Namhafte Konkurrenz für Borussia Dortmund kommt aus dem In- und Ausland. 

Dortmund/Liverpool - Das Rennen ist eröffnet. Gleich mehrere europäische Topklubs interessieren sich offenbar für den 19-jährigen Rhian Brewster vom FC Liverpool. Derzeit kickt der Stürmer in der zweiten Mannschaft der "Reds". Lediglich im EFL Cup durfte das Nachwuchstalent bereits zwei Mal bei den Profis ran, wie RUHR24.de* berichtet.

Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach an Rhian Brewster vom FC Liverpool interessiert

In der "Premier League 2", der Liga der Zweitmannschaften, traf Rhian Brewster in der laufenden Spielzeit in sieben Spielen bereits vier Mal für den FC Liverpool. Hinzu kommt eine Torvorlage. Auch in der UEFA Youth League, der "Nachwuchs-Königsklasse" war der 19-Jährige bereits zwei Mal im Einsatz und konnte bereits einen Treffer erzielen.

Eine Ausbeute, die offenbar auch mehreren europäischen Topklubs, darunter der BVB und Borussia Mönchengladbach, nicht verborgen geblieben ist. So berichtet es das Portal Football Insider. Dass Borussia Dortmund nach einem Stürmer Ausschau hält, ist ohnehin kein Geheimnis. So soll Gerüchten zufolge auch Krzysztof Piatek (24) ein Kandidat bei den Dortmundern sein.

Rhian Brewster stand bereits in der Vergangenheit unmittelbar vor einem Wechsel in die Bundesliga. Bei Borussia Mönchengladbach hatte der englische Stürmer bereits den Medizincheck absolviert, ehe sich der FC Liverpool entschied, das Talent doch zu behalten und selbst weiterentwickeln zu wollen.

Kein Platz im Starensemble für Rhian Brewster: Transfer zum BVB statt FC Liverpool?

Da der Kader des Klubs aus Merseyside jedoch mit internationalen Topstars gespickt ist und sich der FC Liverpool auf dem besten Weg in Richtung Meisterschaft (43 Punkte aus 15 Spielen und mit acht Punkten Vorsprung Tabellenführer der Premier League) befindet, ist nicht davon auszugehen, dass Rhian Brewster in der laufenden Saison noch eine große Rolle in den Planungen von Jürgen Klopp (52) spielt.

In der Bundesliga dürften die Chancen zum Einsatz zu kommen, egal ob beim BVB oder bei Borussia Mönchengladbach, ungleich größer sein. Allerdings sind auch noch mehrere Klubs aus der Premier League und der Championship im Rennen - darunter Aston Villa, Leeds United und Crystal Palace. Laut Football Insider spielt in der Entscheidung des Stürmers wohl eine wesentliche Rolle, wie die Rolle des Spielers in seinem neuen Verein aussehen wird.

Rhian Brewster zu Borussia Dortmund? Jürgen Klopp ist wohl offen für ein Leihgeschäft 

Borussia Dortmund kann in möglichen Verhandlungen damit punkten, dass die Westfalen bereits in der Vergangenheit einige Talente entscheidend weiterentwickeln konnten - so unter anderem Jadon Sancho (19). Einziger Wermutstropfen: Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind offenbar nur bereit, Rhian Brewster auf Leihbasis ziehen zu lassen. Der frühere BVB-Coach ist der Meinung, der Spieler brauche lediglich etwas mehr Erfahrung auf Profi-Niveau.

Wer sich von den Qualitäten des jungen Stürmers überzeugen möchte, hat am Dienstag (17. Dezember) die Möglichkeit dazu. Dann spielt der 19-Jährige alle Voraussicht nach für die Profis der "Reds" im Carabao Cup gegen Aston Villa. Anstoß ist um 20.45 Uhr.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Christian Keiter

Kommentare