2. Liga

Fürth und Osnabrück siegen auswärts - Torfestival in Bochum

+
Die Fürth-Spieler feiern den Auswärtssieg auf St. Pauli. Foto: Daniel Bockwoldt

Bochum (dpa) - Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat sein Heimdebüt verpatzt und der SpVgg Greuther Fürth zum ersten Saisonsieg verholfen. Die Hamburger unterlagen am Freitagabend den Franken mit 1:3 (1:2).

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielten Daniel Keita-Ruel (17. Minute, 35.) und Julian Green (70.) für Fürth sowie Dimitrios Diamantakos (45.) für St. Pauli die Tore. Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel und ein klares Plus an Chancen. Jedoch leisteten sie sich in der Defensive einige Schnitzer, so dass die Gäste in Führung gingen. Unmittelbar vor dem Treffer hatte sich St. Paulis Innenverteidiger Christopher Avevor am linken Unterschenkel verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der VfL Bochum verpasste hingegen nach einer spektakulären Aufholjagd den ersten Saisonsieg. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt musste sich gegen Arminia Bielefeld nach 0:2-Rückstand und 3:2-Führung mit einem 3:3 (0:0) begnügen. Vor 21.708 Zuschauern in Bochum unterlief VfL-Profi Anthony Losilla in der Nachspielzeit (90.+1) ein Eigentor zum Endstand. Zuvor erzielten Andreas Voglsammer (54. Minute) und Fabian Klos (55.) mit einem Doppelschlag die Treffer für die lange überlegen auftretenden Gäste. Danny Blum (74./Foulelfmeter), Silvere Ganvoula (79.) und Simon Zoller (85.) waren in der Schlussphase für Bochum erfolgreich.

Aufsteiger VfL Osnabrück hat indes seinen ersten Sieg nach der Rückkehr in die 2. Liga gefeiert. Die Niedersachsen gewannen mit 1:0 (0:0) beim SV Sandhausen. Das Tor schoss der kurz zuvor eingewechselte Marcos Alvarez in der 78. Minute per Freistoß. Der Treffer wurde danach noch einmal durch den Videoschiedsrichter überprüft.

Kader VfL Bochum

Kader Arminia Bielefeld

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare