Lustige Szenen

PK nach dem Bayern-Sieg - Kovac und Schwarz sorgen für Lacher: „Das ist aber sensationell“

+
Niko Kovac hatte gute Laune.

Der FC Bayern München hat sich am Ende deutlich gegen den FSV Mainz durchgesetzt. Auf der Pressekonferenz sorgten Kovac und Schwarz dann für Lacher.

München - Der FC Bayern München lässt die Muskeln spielen - und gewinnt zuhause deutlich mit 6:1 gegen den 1. FSV Mainz 05. Dabei sah es zunächst sogar nach einer Überraschung aus. Die Gäste gingen schon nach sechs Minuten in Führung.

Nach der Trinkpause wurde der FCB stärker und belohnte sich nach und nach mit Toren. Der Rekordmeister schraubte das Ergebnis in die Höhe, beim 6:1 durften sechs verschiedene Schützen ran. Das gab es zuletzt vor einer halben Ewigkeit - in unserem Live-Ticker erfahren Sie mehr dazu.

FC Bayern schießt Mainz 05 ab - Lacher auf der Pressekonferenz

Klar, dass Bayern-Trainer Niko Kovac nach der Partie gute Laune hatte. Er wirkte gelöst - sein Pendant Sandro Schwarz natürlich nicht. Das lag letztlich aber nicht nur an der erneuten Klatsche gegen Bayern (bereits im März hatte man in der Allianz Arena mit 0:6 verloren). Nein. Schwarz hatte bei der anschließenden Pressekonferenz offenbar ein anderes Problem.

Eingangs durfte er noch sein Statement zum Spiel abgeben, dann hatte der Mainzer Trainer aber unfreiwillig eine lange Pause. Die Journalisten befragten nur noch Kovac zum Geschehen, der brav alle Fragen beantwortete. Die Stimmen zur Partie haben wir übrigens auf tz.de* für Sie gesammelt. Dort sehen Sie auch eine Fotostrecke samt Noten und können über den besten Bayern-Spieler abstimmen.

Pressekonferenz nach Bayern-Sieg - Mainz-Trainer Sandro Schwarz: „Ich muss pinkeln“

Als dann die gefühlt einhundertste Frage an Kovac ging, gab es Gelächter - auf dem Podium und im Publikum. Bild-Journalist Moritz Leihkamm wollte gerade eine Frage zum Leipzig-Spiel stellen, das nach der Länderspielpause ansteht. Dabei muss Schwarz offenbar die Augen verdreht haben, denn: Leihkamm lachte und sagte: „Sorry.“ Gleichzeitg meinte Kovac lässig: „Sandro. Kannst gehen.“ Frei nach dem Motto - wahrscheinlich wird hier keine Frage mehr an den Mainz-Trainer gehen.

Der nahm es locker. Er hatte nämlich ein ganz anderes Problem: „Ich muss pinkeln. Ist viel schlimmer“, sagte er und lachte. Der Coach der Null-Fünfer hielt aber tapfer durch, ließ Kovac noch weitere Fragen beantworten. Und dann - man glaubt es kaum: Meldet sich noch ein Journalist. „Ähm, Herr Schwarz ...“, beginnt er. Kovac lacht, Schwarz entgegnet gut gelaunt: „Oh, das ist aber sensationell.“ 

Lacher auf der Pressekonferenz: Mainz-Trainer Schwarz kann trotz Bayern-Kantersieg lachen

Der Reporter entschuldigt sich im allgemeinen Gelächter sogar und setzt seine Frage fort. Er wollte wissen, warum Danny Latza zur Halbzeit ausgewechselt werden musste. Schwarz antwortete: „Eine muskuläre Geschichte.“ Der Reporter fragt: „Und wo?“ 

Schwarz meint: „Am hinteren Oberschenkel.“ Danach kann er sich ein Lachen nicht verkneifen. „Geil“, sagt er am Ende - aus Freude, dass er doch noch befragt wurde und nun endlich auf die Toilette gehen kann.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Kommentare