2. Spieltag, Champions-League-Gruppenphase

Gladbach - Real Madrid: Mega-Drama in der Nachspielzeit - Borussia eiskalt erwischt

Die Borussia hat Real Madrid zu Gast.
+
Die Borussia hat Real Madrid zu Gast.

Borussia Mönchengladbach empfing in der Champions League Real Madrid. Es wurde ein denkwürdiges Match - der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Borussia Mönchengladbach - Real Madrid 2:2 (1:0), Dienstag, 21 Uhr auf Sky
  • Zum Heimauftakt der Borussia* gastierte das Star-Ensemble von Real Madrid im Borussia-Park*.
  • Die Rose-Elf war beim zweiten Gruppenspiel in der Champions League* nah dran an der Sensation.

Borussia Mönchengladbach - Real Madrid 2:2 (1:0) Di., 21 Uhr auf Sky

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Hofmann, Stindl (79. Wolf), Thuram (70. Herrmann) - Plea (79. Embolo)
Real Madrid: Courtois - Vazquez, Varane, Sergio Ramos, Mendy - Casemiro - Fede Valverde, Kroos (70. Modric) - Asensio (83. Rodrygo), Benzema, Vinicius Junior (70. Hazard)
Tore: Thuram (33., 58.) Benzema (87.) Casemiro (90.+3)

Was für ein bitteres Ende für Borussia Mönchengladbach. Bis drei Minuten vor dem Ende sah alles nach einem Sieg für die Fohlen aus, die durch zwei Treffer von Thuram in Führung gingen. Doch Real Madrid kam in der 87. Minute durch Benzema zurück in die Partie, in der Nachspielzeit schafften die Madrilenen letztlich noch den Ausgleich durch Casemiro. Ein interessantes Duell zwischen den Fohlen und dem Rekord-Gewinner der Königsklasse endet mit 2:2, ein Ergebnis, über das sich die Gladbacher vor dem Spiel wohl gefreut hätten. Nun überwiegt jedoch der Frust über den späten Doppelschlag.

ABPFIFF

90. Minute +3: Und da ist das TOR zum Ausgleich! Wie bitter ist das denn? Sergio Ramos bringt einen Ball nach einem Angriff über rechts in die Mitte, wo Casemiro vor Sommer einschießt. Die Borussia lässt sich wie gegen Inter Mailand sehr spät die Butter vom Brot nehmen.

90.+2 Minute: Real Madrid versucht es mit langen Bällen, die Borussia-Defensive besteht nun aus elf Mann. Noch zwei Minuten auf der Uhr.

90. Minute: Bensebaini haut diesen jedoch weit über das Tor. Die Nachspielzeit läuft bereits, vier Minuten gibt es oben drauf.

89. Minute: Casemiro holt Herrmann bei einem Sturmlauf der Hausherren von den Beinen, es wird einen Freistoß aus guter Position geben...

87. Minute: Und das TOR zum Anschluss! Casemiro köpft einen Ball, der sich gefühlt bereits im Toraus befand vor den Kasten von Sommer, wo Benzema in akrobatischer Manier verwandelt. Nur noch 1:2...

85. Minute: Auch Nationalspieler Neuhaus holt sich nach einem taktischen Foul gegen Modric ebenfalls die gelbe Karte ab. Noch fünf Minuten muss die Borussia zittern...

83. Minute: Zinedine Zidane wirkt etwas hilflos an seiner Seitenlinie und bringt Rodrygo für Asensio ins Spiel.

79. Minute: Bensebaini geht etwas unnötig hart gegen Casemiro in en Zweikampf. In der Unterbrechung wechselt Rose erneut zweimal und bringt Wolf und Embolo für Stindl und Plea.

77. Minute: Modric sucht seine Mitspieler mit einem Chip über die Abwehr, doch Ginter klärt souverän. Das Spiel findet nun fast ausnahmslos vor dem Strafraum der Borussia statt.

74. Minute: Kurzer Schreck-Moment für die Gladbacher! Benzema bedient an der Grundlinie stehend Hazard, der frei vor Sommer zum Abschluss kommt. Der Belgier trifft jedoch lediglich das Außennetz! Eine Viertelstunde muss die Borussia nun noch den Real-Druck aushalten.

72. Minute: Die Gladbacher schieben weiterhin konsequent mit und wehren die Real-Flanken nun im Minutentakt aus dem eigenen Strafraum. Viel fällt der Zidane-Elf nicht ein, es riecht stark nach der zweiten Pleite im zweiten Gruppenspiel für die Königlichen.

70. Minute: Noch zwanzig Minuten bleiben Real Madrid, um das Ergebnis zu ändern. Doch zuerst wird gewechselt: Für Vinicius Junior kommt Hazard, Luka Modric kommt für Toni Kroos. Auch bei Gladbach gibt es einen frischen Mann, denn Marco Rose nimmt den Doppeltorschützen Marcus Thuram aus dem Spiel. Für ihn kommt Patrick Herrmann in die Partie.

67. Minute: Kramer geht etwas zu hoch mit dem Bein zum Ball und trifft Valverde - es gibt einen Freistoß. Bei Real Madrid bei der nächsten Unterbrechung ein Doppelwechsel bevor.

65. Minute: Beinahe fällt der nächste Treffer! Nur wenige Minuten nach der Plea-Chance ist es Stindl, der sich aus spitzem Winkel ein Herz fasst und den Kasten von Courtois nur um einen halben Meter verfehlt. Tolle Gelegenheit durch den Kapitän.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Thuram schraubt die Gladbacher Führung hoch

61. Minute: Und fast folgt der dritte Streich der Elf vom Niederrhein! Ex-1860-Profi Neuhaus findet Plea per Lupfer, der Franzose setzt sich zuerst gegen seinen Landsmann Varane durch und scheitert letztlich vor Courtois.

58. Minute: Der Treffer zählt! Es steht 2:0 für Mönchengladbach, Real Madrid ist nun ordentlich unter Druck. Doch wie war es zum zweiten Treffer gekommen? Nach dem Ballverlust in der Borussen-Hälfte ging es ganz schnell bei der Rose-Elf. Thuram startet den Angriffslauf mit einem Ball auf rechts und zieht vor das Tor. Nach einer Lainer-Flanke kommt Plea aus zehn Metern zum Abschluss, doch Courtois ist dran. Doch der Ball landet genau vor den Füßen von Thuram, der zu seinem Doppelpack einschießt. Mendy hatte das Abseits aufgehoben.

57. Minute: TOR für die Borussia! Asensio will mit einem tollen Hackentrick einen Doppelpass einleiten, doch Vazquez verlier den Ball und die Borussia ist wieder im Vorwärtsgang und erzielt das 2:0! Doch der Treffer wird überpfüft...

55. Minute: Kramer tankt sich mit purer Willenskraft in den Strafraum durch, doch in letzter Sekunde klärt Casemiro zur ersten Ecke für die Borussia. Diese wird jedoch abgepfiffen, da ein Offensivfoul von Bensebaini voraus ging. Kurz darauf holt sich Stindl nach einem Foul gegen Asensio die Gelbe Karte ab.

53. Minute: Real Madrid macht es sich in der Gladbacher Hälfte gemütlich. Wie lange kann der Bundesliga-Sechste noch die Null halten?

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Schafft Mönchengladbach das Wunder?

49. Minute: Nun ist es Vinicius Junior, der es versucht. Doch sein unkontrollierter Abschluss landet einige Meter neben dem Tor. Die Mannschaft von Zinedine Zidane hat sich wohl einiges vorgenommen.

47. Minute: Sofort wird es gefährlich im Strafraum der Borussia! Asensio kommt nach einem Eckball zum Abschluss, doch seine Direktabnahme wird zum Querschläger und landet am Pfosten! Was ein Glück für die Gladbacher.

46. Minute: Und weiter geht die enge Partie im Borussia-Park. Die Mannschaft von Marco Rose führt nach einem Treffer von Marcus Thuram, nun haben die Gäste aus Madrid noch 45 Minuten, um das Spiel zu drehen. Beide Trainer verzichteten auf Wechsel.

HALBZEITPAUSE

45. Minute: Es sieht nah einer Halbzeitführung für die Gladbacher aus, eine Minute gibt es oben drauf.

43. Minute: Real Madrid versucht es immer weiter, doch die Bemühungen sind meist umsonst. Beispielhaft für die aktuelle Ideenlosigkeit der Gäste ist eine Flanke von Vazquez, die an Freund und Feind vorbeirauscht und im Toraus landet.

41. Minute: Nun kommen die Gladbacher besser mit den eigenen Ballbesitz-Aktionen zurecht und halten die Kugel auch länger in den eigenen Reihen. Somit verstreicht nicht nur Zeit von der Uhr, denn auch das Selbstbewusstsein der Fohlen wird mit jedem Pass größer.

39. Minute: Vazquez setzt sich sehenswert gegen zwei Gegenspieler durch und kommt nach einem Doppelpass im Strafraum der Borussia zum Abschluss, doch erneut hält Sommer mit einer Parade sein Team im Spiel. Tolle Szene vom Schweizer!

36. Minute: Die Zidane-Elf spielt munter weiter und zieht ihr Spiel nach dem Gegentreffer konsequent weiter. Doch die Borussia ist hoch motiviert in den Zweikämpfen und befreit sich durch Stefan Lainer.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Überraschender Führungstreffer in Mönchengladbach

33. Minute: TOR für die Borussia! Gladbach lauert immer auf Konter und macht nach 33 Minuten nach einem Fehler von Toni Kroos das 1:0! Alassane Plea bekommt nach dem Ballgewinn der Borussia den Ball und spielt einen klasse Diagonalball auf Thuram. Der Franzose nimmt den Ball perfekt und zimmert ihn unter die Latte, Coutois ist ohne Chance. Das kam recht überraschend! Real droht nun die zweite Niederlage in der Champions League in Folge!

29. Minute: Toni Kroos mit einer guten Chance! Der Nationalspieler zieht nach einem Querpass von Mendy einfach mal aus rund 20 Metern ab, doch Sommer wehrt zur Ecke ab, auch einen Kopfball nach Kroos-Ecke pariert der Schweizer. Das war die wohl klarste Torchance in diesem Spiel!

26. Minute: Nun häufen sich die Fouls bei den Gladbachern. Erst ist es Lainer, der zu hart in den Zweikampf geht, dann leitet Stindl eine gefährliche Real-Aktion mit einem Foul an Valverde ein. Im Anschluss gibt es eine erneute Ecke und wieder sind die Gladbacher da und bekommen diese aus der Gefahrenzone geklärt, zuvor gab es jedoch ein Offensivfoul.

22. Minute: Asensio schnallt sich an der Mittellinie den Ball und leitet sofort einen Real-Angriff über Benzema ein, der Vinicius sucht. Doch erneut passt Elvedi gut auf und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Mönchengladbach unter Druck - Real von Beginn bissig

19. Minute: Die Borussia läuft den Gegner nun etwas aggressiver an, Ramos spielt einen Fehlpass und die Fohlen sind erneut im Ballbesitz, doch Madrid drückt und erobert sich den Ball zurück. Kurz darauf gibt es einen Eckball für Madrid, der geklärt wird. Die Borussia wird in den ersten 20 Minuten meist in die eigene Hälfte gedrängt.

15. Minute: Stindl hat die Chance, durchzustecken, doch sein Ball ist zu ungenau. Aus dem Fehlpass resultiert ein spanischer Gegenstoß, der jedoch von Elvedi verteidigt wird. Benzema bekommt kurz darauf einen Ball von Vazquez und verzieht um einen guten Meter. Kein schlechter Versuch des Franzosen.

13. Minute: Nach einem Konter der Gladbacher kommen diese in Ballbesitz und ziehen das Spiel gut auf, bis Lainer Thuram mit einer Flanke sucht, doch Courtois ist zur Stelle und fängt das Zuspiel ab.

11. Minute: Langsam will Gladbach auch in die Ballbesitzphasen zu kommen, doch der Gegner lässt das Spielgerät munter laufen. Doch Gladbach stellt die Räume bisher gut zu, die Gäste finden keine Lücke.

9. Minute: Erster Vorstoß der Heimelf, nachdem Kramer den Ball vor dem eigenen Strafraum erobert, doch der Angriff ist nach zwei Stationen bereits wieder beendet und der Ball beim Gegner.

7. Minute: Elvedi grätscht gerade noch in einen Pass, der für Vinicius Junior bestimmt war. Der Borussia-Defensivverbund ist hellwach.

5. Minute: Benzema leitet mit einem Seitenwechsel einen Angriff ein, doch die Gladbacher Hintermannschaft kann klären. Noch war de Borussia nicht wirklich am Ball, Real Madrid macht es bislang gut.

3. Minute: Madrid versucht zu Begin der Partie sofort, die Kontrolle zu übernehmen. Die Gladbacher lassen die Spanier noch etwas spielen und laufen die in Weiß gekleideten Gäste noch nicht sehr energisch an.

1. Minute: Schiedsrichter Orel Grinfeld gibt das Spiel frei, nun kann Madrid den Ausrutscher gegen Donezk ausbügeln. Ob die Borussia dafür der richtige Gegner ist, werden die kommenden 90 Minuten zeigen.

ANPFIFF

20.55 Uhr: In wenigen Minuten geht es los, die Mannschaften laufen langsam auf das Spielfeld. Kann sich die Borussia mit einer Spitzenleistung gegen das spanische Starensemble einen Dreier erspielen?

Update vom 27. Oktober, 20.45 Uhr: Noch eine Viertelstunde bis zum Anpfiff der Partie zwischen Borussia Mönchengladnach und dem spanischen Meister Real Madrid. Wird der Bundesliga-Sechste den aktuellen zweiten der spanischen Liga ein Bein stellen können? Die Antwort gibt es ab 21 Uhr, wir verfolgen das Aufeinandertreffen im Live-Ticker.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Borussia-Trainer Rose will „die Großen ärgern“

Update vom 27. Oktober, 20.28 Uhr: Noch etwas mehr als eine halbe Stunde, bis die Teams von Gladbach und Real Madrid den Rasen betreten und die Champions-League-Hymne ertönt. „Wir wollen nicht nur dabei sein, sondern wir wollen die Großen ärgern“, meinte Gladbachs Trainer Marco Rose vor der Partie am Sky-Mikrofon.

„Es stehen Weltklassespieler auf dem Feld, aber das sind auch nur Menschen. Wir kennen ihre Stärken aber wir wissen auch wo sie zu packen sind“, kündigt der ehemalige Bundesliga-Profi an. Sie offenbaren die ein oder andere Lücke in der Defensive und diese möchten wir finden. Es ist wichtig, dass man sich nicht festnageln lässt, das hat Schachtjor zu Beginn gut gemacht.“ Nun bleibt zu hoffen, dass Real Madrid heute keinen guten Tag erwischt.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Zidane verzichtet auf einige große Namen in der Startelf

Update vom 27. Oktober, 20.10 Uhr: Gladbachs Trainer Marco Rose setzt beim Heimspiel gegen Madrid auf seine beiden französischen Knipser Alassane Plea und Marcus Thuram. Auch Neu-Nationalspieler Jonas Hofmann wird von Beginn an in der Offensive der Fohlen agieren, der erfahrene Kapitän Lars Stindl wird hinter der Spitze spielen.

Bei Real Madrid verzichtet Coach Zidane auf Stars wie Isco, Marcelo oder den Weltfußballer von 2018 Luka Modric. Der Franzose schickt ungeachtet der Stars auf der Bank eine qualitativ hochwertige Elf ins das Spiel gegen de Borussia. Führungsspieler wie Sergio Ramos, Toni Kroos oder Karim Benzema werden es den Gladbachern swcher machen.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Borussia-Trainer Marco Rose will „nicht nur staunen“

Update vom 27. Oktober, 19.05 Uhr: In rund zwei Stunden trifft Borussia Mönchengladbach auf die Star-Mannschaft von Real Madrid. Die Bilanz zwischen den beiden Vereinen ist überraschenderweise recht ausgeglichen. Von vier Spielen zwischen der Borussia und den Blancos gewannen beide Teams je eine Partie, bei den zwei weiteren Aufeinandertreffen gab es je ein Remis.

Jedoch hat das Duell eine Tradition, die den Gladbachern nicht gefallen dürfte: Man spielte jeweils zweimal im Europacup gegeneinander - und beide Male zogen die Spanier in die nächste Runde. Diesmal trifft man erstmals in der Gruppenphase aufeinander, die Borussia zeigte zuletzt ansprechende Leistungen, Trainer Marco Rose kündigte vor der Partie an, man wolle "nicht nur staunen". Nun muss sein Team den Worten Taten folgen lassen.

Gladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Real-Coach Zidane will es „wie gegen Barcelona“ machen

Update vom 27. Oktober, 16.30 Uhr: Um 21 Uhr misst sich Borussia Mönchengladbach mit Real Madrid, die Elf vom Niederrhein erwartet mit dem spanischen Meister ein scheinbar übermächtiger Gegner, doch Real wackelte vor dem jüngsten Sieg im Clasico gewaltig und verlor zwei Heimspiele in Folge. Das Starensemble auf dem Platz wird es den Gladbachern wohl sehr schwer machen, an der Seitenlinie der Spanier wird die französische Fußall-Legende Zinedine Zidane versuchen, den Rekord-Champions-League-Sieger zu einem Dreier zu coachen.

„Das wird ein schwieriges Spiel für uns“, so der ehemalige Real-Profi vor der Partie. Wir müssen konzentriert und gut vorbereitet in das Spiel gehen und eine Leistung wie am Samstag gegen Barcelona bringen.“ Beim katalonischen Erzrivalen gewann Real Madrid mit 3:1 und kommt mit breiter Brust in den Borussia-Park. Einen weiteren Vorteil hat die Zidane-Elf, denn die Borussia muss aufgrund der zu hohen Corona-Zahlen ohne Zuschauer und damit ohne Anfeuerung von außen auskommen, wie der Verein mitteilte. Ursprünglich wären 300 Borussia-Fans zugelassen gewesen.

Borussia Mönchengladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Real-Profi Toni Kroos: Gladbach-Spiel „ein Finale für uns“

Update vom 27. Oktober, 10.30 Uhr: Real Madrid um Ex-Weltmeister Toni Kroos steht vor dem Gastspiel in Mönchengladbach schon gehörig unter Druck. Am ersten Spieltag verloren die Königlichen mit 2:3 zu Hause gegen Donezk. „Wir wissen wie
wichtig das Spiel ist. Wir stehen schon unter Druck und müssen fast gewinnen. Das ist nicht mehr und nicht weniger als ein Finale für uns“, sagte Kroos auf der Pressekonferenz im Borussia-Park. Der Ex-Bayern-Star bleibt aber selbstbewusst: „Angst gibt es im Fußball für mich nicht. Ich vertraue auf unsere Stärke.“

Kroos hat auch die Entwicklung seines Ex-Klubs FC Bayern München aufmerksam verfolgt. Der FC Bayern sei aktuell „ohne Zweifel die beste Mannschaft der Welt“. Auch bei Real gab es zwischen 2016 und 2018 mit drei Titeln in Folge in der Champions League eine große Ära. „Es ist klar, dass du nicht zehn Jahre da stehen kannst“, erklärte Kroos. Der 30-Jährige will aber wieder auf den Thron des europäischen Klubfußballs zurückkehren. „Ich will mindestens einen weiteren Champions-League-Titel gewinnen.“

Update vom 26. Oktober, 19.29 Uhr: Ex-Weltmeister Toni Kroos hat seine Kollegen bei Real Madrid vor dem Champions-League-Gruppenspiel am Dienstag vor Gastgeber Borussia Mönchengladbach gewarnt. „Es ist vielleicht normal, dass man in Madrid noch nicht so viel von Mönchengladbach gehört hat, aber ich habe allen gesagt, dass Gladbach eine gute Mannschaft ist und gerade im eigenen Stadion schon einige große Mannschaften geschlagen hat. Es ist definitiv Vorsicht geboten“, erklärte der Mittelfeldstar zu Wochenbeginn auf der Pressekonferenz nach dem Training der Königlichen im Borussia-Park.

Aus der Entfernung und durch unregelmäßige Beobachtung habe er den Aufwärtstrend der Rheinländer unter Chefcoach Marco Rose verfolgt, berichtete Kroos weiter: „Die Mannschaft hat sich gut entwickelt, der Trainer hat gut eingeschlagen. Ich weiß aber auch von der Nationalmannschaft, dass Gladbach einige gute Spieler hat.“

Borussia Mönchengladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Kann die Borussia die Königlichen ärgern?

Erstmeldung vom 26. Oktober:
München - Bereits im ersten internationalen Auftritt von Borussia Mönchengladbach in dieser Saison deutete die Mannschaft von Marco Rose an, zu welchen Leistungen sie in der Lage ist. Im San Siro holte man gegen den mit Topstars besetzten Europa-League*-Finalisten Inter Mailand ein 2:2. Am Dienstagabend wartet mit Real Madrid nun eine absolute Spitzenmannschaft auf die Gladbacher, doch verstecken will sich die Fohlenelf keinesfalls.

Borussia Mönchengladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Beide Teams mit Selbstbewusstsein nach Siegen in der Liga

Nach langen 35 Jahren kommt es nun wieder zum Aufeinandertreffen zwischen Gladbach und Real Madrid, beide Teams konnten am vergangenen Wochenende Siege einfahren. Gladbach lag bis 15 Minuten vor dem Ende gegen Bundesliga*-Schlusslicht aus Mainz mit 1:2 hinten, ehe Jonas Hofmann und Matthias Ginter das Spiel drehten.

Die Königlichen stehen nach dem ersten Spieltag der Champions-League-„Todesgruppe“ auf dem letzten Platz, gegen Schachtjor Donezk setzte es eine bittere 2:3-Heimpleite. Zuvor hatten die Königlichen in der Liga ebenfalls zu Hause gegen Aufsteiger Cadiz verloren. Doch am vergangenen Wochenende folgte nach zwei Niederlagen in Serie ausgerechnet im Clasico gegen den FC Barcelona ein befreiender und verdienter 3:1-Sieg.

Borussia Mönchengladbach - Real Madrid im Live-Ticker: Zidane will „Siegesserie starten“ - reißt sie schon am Niederrhein?

Marco Rose weiß, dass der Champions-League-Rekordsieger* alles daran setzen wird, drei Zähler vom Niederrhein mitzunehmen. „Sie werden wissen, was sie am Dienstag an Punkten brauchen. Dementsprechend werden sie auftreten“, meint Rose. „Wir wollen nicht nur staunen, wir wollen uns beweisen“, so der selbstbewusste Borussia-Trainer über die Erwartungen an seine Mannschaft. Die Madrilenen haben zwar „Weltklasse-Fußballer“ im Kader und verfügen über „Top-Qualität“, wie Rose meinte, doch werde man versuchen zu punkten. „Die Jungs sind auch nur Menschen und sie machen Fehler. Diese Fehler müssen wir provozieren und ausnutzen.“

Der von Zinedine Zidane trainierte spanische Meister will nun „eine Siegesserie starten“, wie der ehemalige Superstar vor der Partie meinte. „Es liegt nie an der Einstellung, das Team hat Charakter genug. Man muss ihn halt in jedem Spiel zeigen“, meinte der Franzose und stellte eine klare Forderung an sein Team. Eine spanische Niederlage in Gladbach und das Erreichen des Achtelfinals würde ein Stück in die Ferne rücken. (ajr)

Kommentare