Heißes Instagram-Foto

Sturm der Liebe (ARD): Serien-Star lässt die Hüllen fallen - Fans trauen Augen nicht

Helen Barke zeigte sich in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" stets brav. Nun zeigte sich die Sängerin auf Instagram von einer ganz anderen Seite.

  • Helen Barke spielte nicht nur bei "Sturm der Liebe", sondern auch beim "Tatort" mit
  • Nun zeigte sich die Schauspielerin auf Instagram super freizügig
  • Die Fans des TV-Stars rasteten beim Anblick des Fotos aus

Hoppla, so kennen wir "Sturm der Liebe" Star Helen Barke (Denise Saalfeld) ja gar nicht. In der ARD-Serie zeigte sich der TV-Star eher "verspielt, kreativ und ehrlich". Nun postete die Schauspielerin auf Instagram ein Foto, auf dem sie sich ungewohnt freizügig präsentiert. Die Fans der hübschen Schauspielerin zeigten sich begeistert.

Sturm der Liebe (ARD): Helen Barke begeistert Serien-Fans als brave Denise Saalfeld am Fürstenhof

Helen Barke ist die Darstellerin* von Denise Saalfeld und galt in der ARD-Serie "Sturm der Liebe" stets als "verspielt, kreativ und ehrlich". Spätestens als sie im November ihren Joshua wahrlich traumhaft im Freien heiratete, spielte sich die Schauspielerin in die Herzen der Telenovela-Fans. Doch wie die Tradition es will, musste auch dieser Serien-Charakter im November 2019 den Fürstenhof verlassen, wie *nordbuzz.de berichtet, und so verabschiedete Helen Barke als Denise Saalfeld sich mit ihrem Ehemann nach Paris, um dort einen neuen Job anzutreten.

Sturm der Liebe (ARD): Helen Barke zeigt sich im "Tatort" von ihrer verruchten Seite

Doch Helen Barke kann auch anders. Im Tatort "Hardcore", der bereits im Oktober 2017 in der ARD ausgestrahlt wurde, zeigte sich die 24-jährige Schauspielerin von einer ganz anderen Seite: einer verruchten Seite. In der Folge der Kult-Serie musste TV-Star Helen Barke (24) als Marie Wagner/Luna Pink im sexy Bikini mit vielen Männern in einem roten Planschbecken planschen und wurde später ermordet. 

"Sturm der Liebe"-Star Helen Barke zeigte sich auf einem Instagram-Bild ungewohnt freizügig. Ihre Fans zeigten sich begeistert.

Schon damals verriet der ARD-Star in einem Interview mit "Focus Online", warum sie sich für diese besondere Rolle entschieden hat und dass sie "einen guten Mittelweg gefunden hat, bei dem seine (Anm. d.Red: Regisseur Philip Koch) Vorstellungen erfüllt und meine Grenzen nicht überschritten wurden." Trotz ungewöhnlicher Erfahrung schien sich Helen Barke in ihrer neuen Rolle sichtlich wohl zu fühlen, wie ein heißes Instagram-Bild zeigte. Denn nur ein Jahr später war sie erneut in einem "Tatort" zu sehen. In der Folge "Blut" spielte sie 2018 Katrin Hermann, die Freundin einer Toten. Ein aktuelles Todes-Drama bei der ARD-Serie Sturm der Liebe sorgt für viele Tränen unter den Fans. 

Sturm der Liebe (ARD): TV-Star Helen Barke postet heißes Instagram Foto - Fans begeistert

Nun postete der ARD-Star ein heißes Bild auf Instagram, dass die "Sturm der Liebe"-Schauspielerin in sexy Dessous im Gespräch mit Regisseur Philip Koch zeigt. Tatort-Kenner merken sofort, dass es sich bei dem Schnappschuss um eine Aufnahme von "Hardcore" von Oktober 2017 handelt.

Unklar ist bislang, ob dieser heißer "Tatort" noch mal im Fernsehen zu sehen sein wird. Ihren Fans zeigten sich von dem heißen Instagram-Schnappschuss des "Sturm der Liebe"-Stars sichtlich begeistert. "Wie immer so wundervoll", "Schönheit" und "Krasser Tatort" stehen in den Kommentaren unter dem Instagram-Foto von Helen Barke. Derweil schockte eine andere "Sturm der Liebe"-Schauspielerin mit einem drastischen Schritt. Aus Angst vor dem Coronavirus kündigte der Serien-Star ihrer chinesischen Mitbewohnerin die Wohnung. Währendessen müssen die Telenovela-Fans ganz stark bleiben - bei derARD-Serie "Sturm der Liebe" wird sich nämlich etwas Großes verändern. Derweil enthüllte ein weiterer "Sturm der Liebe"-Star ein Kuss-Geheimnis - sie mag gerne wild. 

Quelle: nordbuzz.de 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Fotomontage picture alliance / dpa / Instagram Helen Barke

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare