Moderatorin auf Instagram

Judith Rakers verkündet Show-Aus – doch Ihre Fans fassen einen Plan

Die Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers gab das Aus für eine ihrer TV-Shows bekannt. Doch damit finden sich ihre Fans nicht einfach so ab.

Hamburg/Baltrum – Auch abseits ihrer Rolle als Nachrichten-Sprecherin bei der Tagesschau (ARD) taucht Judith Rakers (44) immer wieder regelmäßig im Fernsehen auf. So moderiert sie an der Seite von Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo den NDR-Talk „3nach9“. Zuletzt war sie außerdem im Promi-Panel der RTL-Musikshow „I Can See Your Voice“* dabei.

Doch mit einem ihrer Formate wird bald Schluss sein: Auf Instagram verkündete Judith Rakers, dass für eines ihrer Projekte nun die letzten Drehtage anstehen würden – sehr zum Leidwesen ihrer Fans, wie owl24.de* berichtet.

Name:Judith Rakers
Geboren: 6. Januar 1976
Größe:1,73 Meter
Ehepartner:Andreas Pfaff (verheiratet von 2009 bis 2017)
Ausbildung:Westfälische Wilhelms-Universität Münster (1995 bis 2001)
Eltern:Kunigunde Rakers, Hermann Rakers

Judith Rakers hat Schock-Nachricht für Fans

Die 44-Jährige ist gerade auf dem Weg nach Baltrum, um dort die letzte Folge ihrer Inselreportagen zu drehen. Judith Rakers* hatte in den vergangenen Jahren die Nord- und Ostsee-Inseln abgeklappert. Doch nun sind alle besucht und das Format ist erschöpft.

„Und jetzt drehen wir die allerletzte Inselreportage. Baltrum“, schreibt Judith Rakers auf ihrem Instagram-Account an ihre Fans. Der Moderatorin geht der Abschied von dem Reportage-Format des NDR offenbar nahe, denn sie fügt hinzu: „Nach so vielen Filmen über unsere wunderschönen Nord- und Ostseeinseln schwingt auch ein bisschen Wehmut mit. Ich werde diese Dreharbeiten deshalb umso mehr genießen.“ Was sie noch nicht wusste: Kapitän Udo wird Judith Rakers auf Baltrum noch einiges abverlangen*.

Judith Rakers: Fans traurig über Ende der Inselreportagen

Auch ihre Fans, die Judith Rakers vor Kurzem noch auf Instagram mit einem „Schnuten“-Bild begeisterte*, sind traurig über das Ende der Reise-Reportagen. „Sehr, sehr schade. Ich liebe diese Inselreportagen", schreibt einer ihrer Insta-Follower. Es folgen viele weitere Kommentare dieser Art:

  • Wir brauchen mehr Inseln! 😎 Das denke ich sowieso schon länger. 😜
  • Alles richtig gemacht: Die Beste (Insel) zum Schluss.
  • Wie Schade, Dass es die letzte sein wird. Zum Glück kann man die Wiederholungen sehen 😍
  • Schade das die ARD das einstellt. Dort wird soviel anderer Mist produziert den man sparen könnte.
  • Och nö! Nicht aufhören! 😲
  • Das ist schade, die Inselreportagen mit dir hab ich alle gesehen, sehr unterhaltsam mit dir❤️

Judith Rakers: Fans schmieden Pläne für Show-Aus

Doch so richtig scheinen sich die Fans mit dem Show-Aus der Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers* nicht abgefunden zu haben. Denn ihre Follower schmieden bereits Pläne, wie es doch weitergehen könnte mit den Inselreportagen: „Sehr, sehr schade. Ich liebe diese Inselreportagen. Können Sie nicht einfach wieder von vorne anfangen!? Die Inseln sind doch soooo vielfältig.. Bitte, bitte.“

Diese Idee haben noch andere Fans von Judith Rakers: „Fangt doch von vorne zu drehen an. Jede Insel verdient mindestens noch eine weitere Reportage. Ich bin auch gerne mit von der Partie“, schreibt ein anderer Follower auf Instagram. Die Moderatorin würde zu einer Neuauflage jedenfalls nicht nein sagen: „Ich wäre sofort dabei!“ Auch die Inseln im Nachbarland, den Niederlanden, werden vorgeschlagen.

Judith Rakers moderiert für den NDR die beliebten Insel-Reportagen.

Ein anderer Fan von Judith Rakers hat noch eine Idee, wie man die Inselreportagen mit Judith Rakers am Leben erhalten könnte: „Liebe Judith, die Inseln haben auch im Winter, oder Herbst, oder Frühling ihren Reiz. Also könntest du noch weitere Reportagen zu anderen Jahreszeiten machen. Die Zuschauer sind dir gewiss. Liebe Herbstgrüße aus dem sich allmählich verfärbenden Pfälzer Wald.“

Ob das eine Option für die Moderatorin ist? Die 44-Jährige kündigt unter ihrem Foto auf Instagram jedenfalls an, dass sie bereits neue Ideen für weitere Projekte habe. Zudem hat die Journalistin auch weiterhin Auftritte in anderen Formaten. So berichtete Judith Rakers ihren Fans erst kürzlich von ihrem pikanten Zusammentreffen mit Star-Koch Tim Mälzer in dessen Podcast und sprach über seinen „Fetisch“, wie owl24.de* berichtet. Zudem musste sich kürzlich Judith Rakers wegen eines Insta-Fotos spöttische Kommentare von ihren Fans anhören, wie tz.de* berichten. (*Owl24.de und tz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Fotomontage: picture alliance/dpa/Angelika Warmuth/NDR/Thorsten Jander

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare