Verleihung des St. Georgs Ordens

Eklat um SemperOpernball – sagt Judith Rakers die Moderation ab?

Die Leitung des SemperOpernballs in Dresden sorgte mit der diesjährigen Verleihung des St. Georgs Ordens  für Empörung. Moderatorin Judith Rakers kündigte nun Konsequenzen an.

  • Große Unruhe herrscht im Vorfeld des SemperOpernballs in Dresden.
  • Die Ball-Leitung verlieh den St. Georgs Orden an den ägyptischen Präsidenten.
  • Die diesjährige Moderatorin Judith Rakers ist von der Verleihung irritiert und kündigt Konsequenzen an.

Mit dem SemperOpernball 2020 steht Dresden eines der wichtigsten kulturellen Großereignisse des Jahrs bevor. Am 7. Februar soll wieder ein hochkarätiges Moderatoren-Team durch den glamourösen Abend führen. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers (44) und Schlagerstar Roland Kaiser (67). Doch eine Handlung der Ball-Leitung sorgt nun für Empörung – auch bei den beiden Moderatoren. 

Leitung des SemperOpernballs vergibt St. Georgs Orden an ägyptischen Präsidenten – Judith Rakers "irritiert"

Grund für die aufgeheizte Stimmung rund um den SemperOpernball ist eine Entscheidung der Ball-Leitung, in Person von Hans-Joachim Frey, den St. Georgs Orden in diesem Jahr unter anderem an den ägyptischen Präsidenten Abdel Fatah al-Sisi zu verleihen. Der Orden wird traditionell denen verliehen, die sich, wie der heilige Georg, gegen alle Widerstände für das Gute in der Welt einsetzen. „Adverso Flumine“, also "Gegen den Strom" lautet deshalb die Inschrift des Ordens. Umso unverständlicher ist für viele, auch für Judith Rakers, die diesjährige Entscheidung der Ball-Leitung.

Frey begründet seine Entscheidung darin, dass Präsident Abdel Fatah al-Sisi viel für die Kultur und die Menschen in Ägypten getan hat. So habe al-Sisi über 25 Universitäten gegründet, ein Nationalmuseum und ein Opernhaus eröffnet. Doch viele, wie auch Judith Rakers, sehen in dem ehemaligen General, der 2013 durch einen Militär-Putsch an die Macht kam, keinen geeigneten Ordensträger. Seit seiner Machtübernahme werden Regierungskritiker systematisch unterdrückt. Die Meinungsfreiheit in Ägypten ist seither stark eingeschränkt.

SemperOpernball in der Kritik: Judith Rakers kündigt Konsequenzen an

Judith Rakers, die den SemperOpernball in diesem Jahr moderieren soll, äußerte sich über Twitter, Instagram und Facebook öffentlich zu der Debatte. Der Twitter-Post lässt die endgültige Entscheidung der Tagesschau-Moderatorin zwar noch offen, spricht aber eine deutliche Sprache: "Aus dem kulturellen Ereignis #Semperopernball ist durch die Verleihung des St.-Georg-Ordens an al-Sisi ein politisches geworden. Mich irritiert diese Verleihung sehr und ich bin seitdem in Gesprächen über die Konsequenzen, die ich als Moderatorin des Balls ziehen möchte."

Wie diese Konsequenzen aussehen werden, wird sich wohl bald zeigen. Es könnte durchaus sein, dass sich die Tagesschau-Moderatorin von der Veranstaltung zurückzieht. Fest steht, dass auch Schlagerstar Roland Kaiser, der den SemperOpernball gemeinsam mit Judith Rakers moderieren soll, die Verleihung des Ordens kritisiert. In einem Facebook-Post bezog er sich auf seine Kollegin und wählte ähnliche Worte: 

Bei owl24.de lesen Sie, ob Judith Rakers die Moderation für den SemperOpernball hingeschmissen hat. Zudem gab es einen weiteren Eklat: Mareile Höppner, eine Moderatorin-Kollegin von Judith Rakers, erntete im Zusammenhang mit dem SemperOpernball einen Shitstorm. Offenbar stellte sich jener Shitstorm als heftiger heraus, als zunächst vermutet. Jüngst sagte deswegen auch Mareile Höppner die Moderation des Balls ab.

Dass sie nicht davor zurückschreckt, ihre Meinung zu politischen Themen zu sagen, bewies Judith Rakers erst vor Kurzem mit einem cleveren Post, der nur vordergründig von ihren beiden Katzen handelte.

Quelle: msl24

Rubriklistenbild: © dpa / Bildmontage

Auch interessant

Kommentare