TV-Moderation

SemperOpernball 2020: Mareile Höppner ersetzt Judith Rakers – und erntet Shitstorm

Judith Rakers wird den SemperOpernball nicht moderieren. Mareile Höppner springt nun als Ersatz ein. Doch die Fans sind davon alles andere als begeistert und machen der Moderatorin schwere Vorwürfe.

  • SemperOpernball 2020 in Dresden
  • Judith Rakers zieht sich von Moderations-Job zurück
  • Bekannte TV-Frau übernimmt die Aufgabe 

Die Schlagzeilen rund um den SemperOpernball 2020 reißen nicht ab. Alles begann mit der Verleihung des St. Georgs Ordens an den ägyptischen Präsidenten Abdel Fatah al-Sisi. Daraufhin prüfte Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers, ob sie sich aus dem Vertrag mit dem Opernball zurückziehen könne.

Judith Rakers sagt Moderation des SemperOpernballs ab: Roland Kaiser bleibt 

Die Verleihung des Ordens seitens des Ball-Chefs Hans-Joachim Frey an den ägyptischen Staatschef habe Rakers "irritiert". Al-Sisi ist 2013 durch einen Militär-Putsch an die Macht gekommen und geht seither mit großer Härte gegen Journalisten und Regierungs-Gegner vor. Ein Fakt, den Rakers als Journalistin und Gesicht der Tagesschau nicht hinnehmen kann. Deshalb trat Judith Rakers von dem Engagement zurück

Roland Kaiser, der sich ähnlich kritisch äußerte wie Judith Rakers, blieb im Vertrag und wird den Gala-Abend am 7. Februar moderieren. Jedoch könne der Schlagerstar die Entscheidung seiner Kollegin sehr gut verstehen und hätte laut eines Facebook-Posts selbst gar nicht erst zugesagt, wenn er vorher von der Ordens-Verleihung gewusst hätte.

Judith Rakers ist raus: Mareile Höppner moderiert mit Kaiser

Nun steht fest: Die Stelle neben Roland Kaiser nimmt Mareile Höppner ein. Die bekannte Moderatorin (Brisant) ist beim SemperOpernball keine Unbekannte: Bereits 2016 moderierte sie den Abend an der Seite von Guido Maria Kretschmer. Sie kennt also die Location und das Prozedere des Abends. Doch ihre Zusage kommt nicht bei allen gut an. Die Fans nehmen ihr die Moderation anstelle von Judith Rakers übel.

Fällt Mareile Höppner Judith Rakers in den Rücken?

Die neue Moderatorin hat sich auch schon zu ihrem Engagement geäußert, drückt sich dabei aber sehr vage aus: "Es gab in diesem Jahr viel Trubel um den Opernball. Daraus haben alle ihre Lehren gezogen, Haltung gezeigt und das war wichtig. Und dennoch darf man eins nicht vergessen. Am Ende ist dieser Ball ein Abend für die Dresdner. Und ich weiß, wie viel dieser Ball den Menschen bedeutet. Dieser Ball ist eine Herzensangelegenheit für Dresden und ich wünsche mir, dass wir das bei aller berechtigten Kritik nicht vergessen.

Doch ihre Fans sind sauer. Und wie: Auf Twitter und Instagram hagelt es Kritik an Höppners Entscheidung. Auch Roland Kaiser bekam bei dem Shitstorm sein Fett weg. Während Judith Rakers für ihre klare Haltung gefeiert wird, wird ihrer Kollegin vorgeworfen, der Tagesschau-Moderatorin in den Rücken gefallen zu sein.

Mareile Höppner statt Judith Rakers: Das sagen die Fans

Von Höppner und Kaiser hätten sich die Fans mehr Solidarität mit Judith Rakers gewünscht, um gegenüber der Leitung des SemperOpernballs ein Zeichen zu setzen. Die neue Moderatorin äußerte sich lediglich dazu, indem sie auf einen Kommentar bei Instagram antwortete:

Kommentar: Ich finde es eher beschämend, dass schnell die Moderatorin ausgetauscht wird und weiter gehts! Bekommt jetzt auch ein Anderer den Orden oder bleibt es bei dem Ägypter?
Antwort von Mareile Höppner:  Bin ganz bei dir. Ich habe den Job für meinen Sender übernommen. Aber nur, wenn dort ein neues Zeichen gesetzt wird.

Doch damit gibt sich die Kommentatorin nicht zufrieden und setzt nach. Dabei bezieht sie sich auch auf Judith RakersWelches Zeichen willst Du denn setzen und was soll das verändern, wenn doch nur alle jetzt so tun, als wäre nichts geschehen? Ich kann diese Entscheidung wirklich nicht nachvollziehen. JR hat aus guten Gründen abgesagt und beweist damit politische Haltung. Es wäre ein guter Moment gewesen sich ihr anzuschließen und den Druck für Veränderung zu erhöhen. Aber Du hast Dir sicher etwas dabei gedacht, das will ich nicht abstreiten. Inwiefern ist Dein Einsatz nun ein Anderer?(sic!)

Darauf bleibt die Moderatorin eine Antwort schuldig. Andere äußern sich im Netz jedoch eindeutig dazu, was sie davon halten, dass Judith Rakers nun ersetzt wurde: 

  • Es ist zwar lobenswert, dem Sender aus dem Dilemma zu helfen, trotzdem ist es sehr Schade, damit der Kollegin so quasi in den Rücken zu fallen. Der Verein in Pegiadadresden hat einen Fehler gemacht und nicht den Arsch in der Hose, dafür gerade zu stehen. Es wäre besser gewesen, dass die das selber ausbaden müssen. Frau Rakers ist bei mir im Ansehen gestiegen, wäre schön, wenn das bei Ihnen ebenso wäre.(sic!)

Die schweren Anfeindungen scheinen ungeahnte Ausmaße angenommen zu haben: Nach Judith Rakers sagte nun auch Mareile Höppner die Teilnahme am SemperOpernball ab.

Dass Judith Rakers sich klar positioniert wurde vor Kurzem auch in einem cleveren Instagram-Post deutlich: Mithilfe ihrer zwei Katzen sprach sie sich gegen Rassismus aus.

Quelle: msl24

Rubriklistenbild: © Semperoper Dresden/Matthias Creutziger/dpa

Auch interessant

Kommentare