Judith Rakers und ihre Sendungen

Mehr als nur Tagesschau (ARD): Judith Rakers als Moderatorin

Die meisten Menschen kennen Judith Rakers als Sprecherin der Tageschau. Doch die vielseitige TV-Lady moderiert auch eine Reihe weiterer Reportagen und Talkshows.

  • Judith Rakers ist seit 15 Jahren Sprecherin der Tagesschau (ARD).
  • Gemeinsam mit Giovanni di Lorenzo moderiert sie die NDR-Talkshow „3nach9“.
  • Im Ersten (ARD) laufen ihre Reportage-Reihen „Abenteuer Pferd“ und „Inselreportagen“.

Judith Rakers (44) ist seit 15 Jahren das Gesicht der Tagesschau. Gemeinsam mit fünf anderen Kolleginnen und Kollegen ist sie Sprecherin von Deutschlands wichtigster öffentlich-rechtlicher Abendnachrichtensendung. Ebenfalls spricht sie die Nachrichtenblöcke im Morgenmagazin und Mittagsmagazin sowie in den Tagesthemen und den Nachtausgaben der Tagesschau. Darüber hinaus moderiert Rakers gemeinsam mit Giovanni di Lorenzo (61) die Talkshow 3nach9. Außerdem ist Judith Rakers Moderatorin der ARD-Sendereihen „Abenteuer Pferd“ und „Inselreportagen“. In einer weiteren Reportage-Reihe für den NDR beleuchtet sie sozialkritische Themen. Und nicht zuletzt ist Rakers auch gefragte Moderatorin einer Vielzahl weiterer Shows und Events.

Name:Judith Rakers
Geboren:6. Januar 1976 (Alter 44 Jahre) in Paderborn
Größe:1,73 Meter
Ehepartner:Andreas Pfaff (2009 bis 2017)
Ausbildung:Westfälische Wilhelms-Universität Münster (1995 bis 2001)
Eltern:Kunigunde Rakers, Hermann Rakers

Judith Rakers und die Tagesschau (ARD)

Judith Rakers, die gebürtig aus Paderborn stammt, ist eine von sechs Moderatoren der Tagesschau, dem Hauptnachrichtenprogramm im öffentlich-rechtlichen Ersten Deutschen Fernsehen. Seit 2005 moderiert sie neben Jan Hofer (70), Jens Riewa (57), Susanne Daubner (58), Thorsten Schröder (53) und Linda Zervakis (45) die wichtigste Nachrichtensendung Deutschlands. Neben Linda Zervakis, die ihre Moderation im Jahr 2010 übernahm, ist Rakers damit die dienstjüngste Moderatorin der Tagesschau. Einer repräsentativen Umfrage der Bild am Sonntag aus dem Jahr 2014 zufolge ist Judith Rakers die beliebteste Nachrichtenmoderatorin im deutschen Fernsehen.

Neben der Tagesschau um 20 Uhr spricht Rakers auch die Nachrichtenblöcke der Sendungen Morgenmagazin, Mittagsmagazin und Tagesthemen sowie Nachtausgaben der Tagesschau.

Judith Rakers: „3nach9“ (NDR)

Neben der Tagesschau ist Judith Rakers das Gesicht der Radio-Bremen-Talkshow „3nach9“. „3nach9“ ist die älteste noch laufende bundesdeutsche Fernseh-Talkshow. Sie wird von der ARD-Anstalt Radio Bremen produziert und einmal im Monat von 22 bis 24 Uhr bei Radio Bremen TV, dem NDR, dem hr und bei rbb Fernsehen live ausgestrahlt.

Judith Rakers hatte am 9. Juli 2010 einen ersten Gastauftritt als Moderatorin bei der Talkshow. Im August desselben Jahres wurde bekannt gegeben, dass Rakers zweite feste Moderatorin von „3nach9“ wird. Die erste reguläre Sendung mit Rakers wurde am 3. September 2010 ausgestrahlt.

Rakers moderiert die Talkshow gemeinsam mit Giovanni di Lorenzo, der bereits seit 1989 Moderator von „3nach9“ ist. Di Lorenzo ist ein deutsch-italienischer Journalist und Chefredakteur der Wochenzeitung „Die Zeit“. Dabei ist er ebenfalls Mitherausgeber des Berliner „Tagesspiegels“ und hat als Autor bereits mehrmals veröffentlicht.

Judith Rakers: „Inselreportagen“ (ARD)

Neben der Tagesschau und „3nach9“ moderiert Judith Rakers auch die ARD-Sendereihe „Inselreportagen“. Dabei führt sie die Zuschauer auf deutsche Nord- und Ostseeinseln, zeigt deren Sehenswürdigkeiten und Schönheiten und bietet Einblicke in das Leben der Inselbewohner. Dafür besuchte Rakers die Inseln Rügen, Sylt, Föhr, Norderney, Usedom, Amrum, Fehmarn, Ameland, Fischland-Darß-Zingst, Helgoland, Spiekeroog, Hiddensee, Borkum, Langeoog und Juist. 

Judith Rakers: „Abenteuer Pferd“

Als Ausgleich zu ihrer intensiven Moderationstätigkeit betreibt Judith Rakers Reitsport. Bereits in ihrer Jugend entdeckte die Tagesschau-Sprecherin ihre Leidenschaft für Pferde und ist seit vielen Jahren passionierte Reiterin. Dieses Hobby teilt Judith Rakers auch mit ihrem Ex-Ehemann Andreas Pfaff. Auf ihrem Hof, der in der Nähe von Hamburg gelegen ist, gibt sie alten und kranken Pferden ein neues Zuhause.

Damit ist Judith Rakers quasi prädestiniert als Moderatorin für eine Pferdesendung. In der ARD-Sendereihe „Abenteuer Pferd“ führt Rakers die Zuschauer mutig, abenteuerlustig und emotional durch die Welt der Pferde. Ob Turnierpferd, Kutschenzieher oder Ackergaul – Rakers beleuchtet in ihrer Sendung alle Bereiche des Pferdesports und der Pferdearbeit und portraitiert die Zusammenarbeit von Mensch und Tier. Von März bis April 2020 wurden drei Folgen von „Abenteuer Pferd“ mit den Titeln „Westernreiten“, „Kutsche fahren“ und „Kaltblüter“ ausgestrahlt.

Judith Rakers: „Kriminalreport“ (ARD)

Von August bis Dezember 2018 war Judith Rakers Moderatorin der ARD-RatgebersendungKriminalreport“. Im Unterschied zur Tagesschau, in der lediglich über die Zahlen und Fakten der Kriminalstatistik berichtet wird, lieferte der „Kriminalreport“ Hintergrundwissen und Aufklärung zu Straftaten und gab Betroffenen sowie Opfern von Kriminaldelikten eine Stimme. Ein weiterer Schwerpunkt der Sendung lag in der Prävention von Straftaten. Nach nur vier Folgen wurde der „Kriminalreport“ jedoch aufgrund schlechter Einschaltquoten von der ARD eingestellt.

Judith Rakers: Sonstige Moderationen

Neben ihrer dauerhaften Moderation der Tagesschau und der Talkshow „3nach9“ moderierte Judith Rakers in den letzten Jahren eine Vielzahl weiterer Shows und Events. Im Jahr 2011 stand sie gemeinsam mit Stefan Raab (54) und Anke Engelke (55) auf der Bühne, um den Eurovision Song Contest in der Merkur-Spiel-Arena, damals Esprit-Arena, in Düsseldorf zu präsentieren.

Judith Rakers ist auch für eine Reportagereihe des NDR im Einsatz, wie 2015 zum Thema jugendliche Flüchtlinge.

In den Jahren 2011 und 2012 war Rakers Mitglied der Jury in der Quizshow-Reihe „Der klügste Deutsche“. Seit 2013 moderiert sie im NDR die TV-PannenshowTop Flops“. Ein Jahr später übernahm sie auch die Moderation der Pannenshow „Pleiten, Pech und Pannen“. Zudem beleuchtet Judith Rakers in einer Reportage-Reihe für den NDR sozialkritische Themen. Bis Juli 2020 wurden darin folgende Themen behandelt:

  • Schicksal obdachlos
  • Schicksal Armutsfalle
  • Schicksal heimatlos
  • Letzte Chance Frauenknast
  • Flüchtlinge als Nachbarn
  • Schicksal Flüchtlingskind
  • Gemeinsam auf die letzte Reise

Einen Filmauftritt hatte Rakers 2016 im „Tatort: Fegefeuer“ mit Til Schweiger (57) in Hamburg. Im Film moderierte sie die Tagesschau während einer Geiselnahme.

Judith Rakers: Produktionsfirma Jukers Media

Seit 2017 ist Judith Rakers nicht nur Moderatorin diverser Fernsehsendungen, sondern hat auch ihre eigene Produktionsfirma. Gemeinsam mit Endemol Shine Germany gründete sie die Produktionsfirma Jukers Media. Geschäftsführer des Joint Ventures sind Rakers selbst und Matthias Pfeffer von META productions.

Zielsetzung von Jukers Media ist die Entwicklung und Produktion von TV-Formaten mit Judith Rakers. Das Spektrum der produzierten Inhalte soll von journalistischen Doku-Reihen über neuartige Talk-Formate bis hin zu unterhaltsamen Shows reichen. Für Rakers stellt ihre eigene Produktionsfirma die Möglichkeit dar, sich kreativ zu verwirklichen. Mit ihrem Co-Geschäftsführer von Jukers Media, Matthias Pfeffer, ist Rakers seit vielen Jahren persönlich bekannt.

Judith Rakers: Preise und Auszeichnungen

2011 wurde Judith Rakers einem internationalen Publikum auf der ganzen Welt bekannt. Gemeinsam mit Stefan Raab und Anke Engelke moderierte sie den in Düsseldorf stattfindenden Eurovision Song Contest und präsentierte eines der größten TV-Ereignisse der Welt in drei Sprachen vor über 110 Millionen Zuschauern. Die unterhaltsame und sympathische Moderation von Engelke, Raab und Rakers brachte dem Eurovision Song Contest den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Beste Unterhaltung ein.

2011 war auch das erste Jahr, in dem Judith Rakers durchgehend die Talkshow „3nach9“ co-moderierte. Aufgrund ihrer großen medialen Präsenz und ihrer professionellen und gleichzeitig sympathischen Art der Moderation wurde Rakers 2012 mit dem Radio Regenbogen Award als Medienfrau des Jahres 2011 ausgezeichnet.

2014 wurde in einer repräsentativen Umfrage der Bild am Sonntag die Bekanntheit und Beliebtheit der deutschen Nachrichtenmoderatoren und –moderatorinnen abgefragt. Mit 94,8 Prozent der Stimmen wurde Judith Rakers zur beliebtesten Nachrichtenmoderatorin im deutschen Fernsehen gewählt. Die Tagesschau-Sprecherin, die an der Uni Münster studiert hat, gewann vor ihren ZDF-Kollegen Claus Kleber (65) und Barbara Hahlweg (52).

Rubriklistenbild: © Ingo Wagner/picture alliance/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare