Für den guten Zweck

Judith Rakers zeigt sich als Kalender-Girl – und weist auf Notstand hin

Judith Rakers setzt sich gerne für den guten Zweck ein. Deshalb posiert sie jetzt als Kalender-Girl – und berichtet ihren Followern bei Instagram davon.

Judith Rakers hat eine große Followerschaft auf Instagram. Mehrmals in der Woche teilt die 45-Jährige ihre Erlebnisse bei der Arbeit oder Bilder aus ihrem Alltag auf der Foto-Plattform. Manchmal setzt die tierliebe Moderatorin sich auch für den guten Zweck ein, so wie in einem ihrer neuen Beiträge.

Name Judith Deborah Rakers
Geboren6. Januar 1976 in Paderborn (Alter: 45 Jahre)
AusbildungWestfälische Wilhelms-Universität Münster (1995 bis 2001)
EhepartnerAndreas Pfaff (verheiratet 2009-2017)
Eltern Hermann und Kunigunde Rakers

Judith Rakers ist Kalender-Girl für den guten Zweck

„Ich bin das Februar-Kalender-Girl“, lässt die Wahl-Hamburgerin ihre Follower darin wissen und spielt absichtlich mit der üblichen Konnotation des Wortes. Judith Rakers, die im Januar 45 Jahre alt geworden ist, ist auf dem Februar-Blatt eines Tierschutz-Kalenders zu sehen.

Auf dem Foto ist die Moderatorin der Tagesschau auf ihrem eigenen Grundstück bei Hamburg zu sehen, wie sie Zeit mit ihren Hühnern verbringt. Auf ihrem Resthof hält Judith Rakers zahlreiche Hühner, die aufgrund der Vogelgrippe derzeit auf den großen Auslauf verzichten müssen. Aber auch ihre Katzen und weitere Tiere haben dort ihr Zuhause.

Judith Rakers: Kalender-Girl für den guten Zweck

Der Kalender von deine-tierwelt.de dient dem guten Zweck: Der Erlös geht vollständig an Tierheime, die aufgrund des Coronavirus finanzielle Einbußen beklagen müssen. „Gute Sache, finde ich, die ich gern unterstützt habe“, schreibt Judith Rakers auf ihrer Instagram-Seite.

151.000 Menschen verfolgen ihre Beiträge auf Instagram und kommentieren sie fleißig. Auch zu dem Kalender-Girl-Post hat Moderatorin Judith Rakers zahlreiches Feedback bekommen – hauptsächlich positiv. Bei den Followern scheint die Aktion für den guten Zweck gut anzukommen.

  • Gute Idee, liebe Judith, mit dem Kalender.👍Die Tiere werden es dir danken
  • Klasse, finde ich sehr gut, viel Erfolg
  • Wunderschönes Bild und eine sehr gute Sache
  • Hühner-Queen!👍
  • Warum nicht das Covergirl für das ganze Jahr 😍

Tierheimen fehlen 60 Millionen Euro – Judith Rakers macht auf Notstand aufmerksam

Wie „Deine Tierwelt“, der Hersteller des Kalenders, auf Instagram mitteilt, fehlen den deutschen Tierheimen rund 60 Millionen Euro an Spendengeldern. Die Ursache ist die Corona-Pandemie*. Normalerweise hätten in den letzten Monaten Veranstaltungen zur Unterstützung der Heime stattgefunden, bei denen die Besucher oft gerne ihre Unterstützung anbieten. Mit ihrem Post macht Judith Rakers, die gebürtig aus Paderborn* im Münsterland* stammt, auf diesen Notstand aufmerksam.

Dass die 45-Jährige sehr tierlieb ist, können ihre Fans immer wieder bei Instagram verfolgen. Kürzlich wandte sie sich mit einer bewegenden Botschaft an ihre Follower: Judith Rakers befürchtet, dass ihr der Abschied von ihrer Katze Luzi bevorsteht. Der Stubentiger ist inzwischen stolze 17 Jahre alt und baut immer mehr ab. „Ich befürchte, das ist unser letzter Sommer“, so die Moderatorin.

Wenn Judith Rakers nicht gerade auf ihrem Hof bei Hamburg ist und ihre Tiere versorgt, steht sie meist vor der Kamera. Seit einigen Jahren ist sie Sprecherin bei der Tagesschau (ARD). Darüber hinaus moderiert sie eine Talkshow: Alle Sendetermine von „3nach9“ mit Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo haben wir für sie aufgelistet.

Oft zieht es die 45-Jährige auch ans Meer. Dort hat sie für den NDR alle deutschen Inseln besucht und diese vorgestellt – zuletzt war Judith Rakers für eine Insel-Reportage auf Pellworm zu Gast. Dabei handelte es sich um die letzte Folge der Doku-Reihe, denn inzwischen hat die Moderatorin bereits auf allen Inseln abgedreht. (*owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes)

Rubriklistenbild: © dpa/Tobias Hase

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare