Tagesschau-Sprecherin aus Paderborn

Neue Insel-Reportage: Judith Rakers hat Rätsel für die Fans

Judith Rakers ist nicht nur als Sprecherin der Tagesschau (ARD) bekannt. Sie zeigt den Deutschen auch regelmäßig die schönsten Inseln der Bundesrepublik. Bald ist es wieder so weit.

  • Judith Rakers stammt gebürtig aus Paderborn in OWL.
  • Seit 2011 moderiert sie die Tagesschau.
  • Nun drehte sie eine neue Inselreportage.

Auf Instagram nimmt Judith Rakers ihre mittlerweile 120.000 Fans mit durch ihr Privatleben. Doch auch berufliche Termine, Dreharbeiten und Selfies mit Kollegen finden ihren Weg auf die soziale Plattform. Und ihre Follower sind begeistert und unterstützen die 44-Jährige. Fast täglich wächst die Fangemeinde der Tagesschau-Sprecherin, die im westfälischen Paderborn geboren wurde.

NameJudith Rakers
Geboren6. Januar 1976 (Alter 44 Jahre)
Größe1,73 Meter
EhepartnerAndreas Pfaff (verheiratet von 2009 bis 2017)
AusbildungWestfälische Wilhelms-Universität Münster (1995 bis 2001)

Kürzlich war die beliebte Moderatorin auch in einer anderen TV-Show zu sehen: Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers überraschte Ina Müller bei „Inas Nacht“ mit ihrem „Hengstschluck“ und unterhielt sich mit ihr über Brüste. 

Judith Rakers: Dreharbeiten auf Pellworm und Rätsel für die Fans

Fans und aufmerksame Owl24-Leser wissen längst: Judith Rakers hat gerade die Dreharbeiten für eine weitere Inselreportage beendet. Dieses Mal ging es für die Tagesschau-Sprecherin auf die kleine Watteninsel Pellworm kurz vor der Grenze zu Dänemark, auf der es aktuell nur 650 Haushalte gibt. Hier hat Judith Rakers sich bereits tierisch gefreut, eines ihrer momentanen Lieblingstiere zu sehen – und diese Info natürlich prompt mit ihren Fans geteilt.

Bereits auf dem Weg auf die Insel bat Judith Rakers ihre Fans um Hilfe. Natürlich ließen sich ihre treuen Instagram-Follower nicht lange bitten und standen ihr mit Rat und Tat zur Seite. Später folgte dann ein kleines Rätsel: Auf Pellworm traf die Tagesschau-Sprecherin einen prominenten Kollegen. Die große Frage: „Erkennt ihr ihn?

„Wasser, Wasser, Wasser überall“ – Judith Rakers‘ Instagram-Rätsel ist schnell gelöst

Natürlich wussten ihre Follower sofort Bescheid. Schließlich handelt es sich bei dem Charakterkopf um niemand geringeres als Björn Both, seines Zeichens Sänger und Bassist von Deutschlands erfolgreichster Seemanns-Band Santiano. Gut zu erkennen am weißen Bart und dem spärlichen Haupthaar. Both ist offenbar ein großer Pellworm-Fan und durfte Judith Rakers die Insel und ihre schönsten Ecken zeigen.

Die Frage schien für Judith Rakers‘ Instagram-Fans keine große Herausforderung gewesen zu sein. Offenbar befinden sich unter ihnen sogar eingefleischte Santiano-Fans. Darauf lassen einige der Kommentare unter dem Post schliessen:

  • Ich würde sagen Björn Both von Santiano
  • „Hoch im Norden weht ein rauer Wind! Hoch im Norden, wo wir zu Hause sind. Liegt das Land in dem wir leben, liegt das Land aus dem wir sind. Hoch im Norden weht ein rauer Wind!“ Das ist ganz Tschüß - Zack - Ahoi - Björn!
  • Wasser 💦 Wasser 💧 Wasser 💦 überall 
  • Santiano sind klasse!
  • Santiano lässt grüßen, super Band
  • Santiano. Nachts auf der Autobahn, laut aufdrehen und mitgröhlen. Einfach super. Schönes Wochenende, Judith!
Liebt die deutschen Inseln: Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers.

Auf Instagram wird auch Judith Rakers manchmal belästigt. Spam-Kommentare halten Einzug unter ihren Posts. Auf ihrem Instagram-Kanal konnte die Moderatorin kürzlich jedoch auch viele Fans glücklich machen: Judith Rakers‘ Sorgenkind „Trouble" scheint gesund und munter zu sein.

Corona-Kritik an RTL-Show mit Judith Rakers

Jüngst war Judith Rakers, die kürzlich ein schmutziges Geheimnis mit zur Tagesschau brachte, erstmalig in einer abendfüllenden Musikshow zu sehen. Bei „I Can See Your Voice“ auf RTL half sie Kandidaten, zu beurteilen, ob jemand singen kann – ohne denjenigen singen zu hören. Doch nach der ersten Show blieb bei den Fans ein fader Beigeschmack übrig: RTL geriet in scharfe Kritik, bei „I Can See Your Voice“ nicht ausreichend auf die Corona-Regeln geachtet zu haben. Da Statement des Senders zu den Vorwürfen blieb unkonkret. Die Show wird nach den ersten zwei Folgen jedoch auch nicht fortgesetzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare