Tagesschau-Sprecherin aus Paderborn

„Es tut mir leid“: Judith Rakers schreibt Fan emotionale Nachricht

Rakers pflegt auf Instagram ein besonders enges Verhältnis zu ihren Fans. Dies hat die Tagesschau-Sprecherin Judith auch jüngst wieder unter Beweis gestellt.

Paderborn/Hamburg – Fans wissen: Judith Rakers liebt ihr Zuhause, einen großen Hof in der Nähe von Hamburg, und dessen Bewohner. Hier umgibt sie sich gern mit ihren Hühnern, Pferden und Katzen. Letztere sind neben den Hühnern die wohl am häufigsten fotografierten Tiere auf Judith Rakers‘ Instagram-Account. Und ihre 131.000 Follower scheinen diese Leidenschaft größtenteils zu teilen. Vor einigen Tagen gab es von der beliebten Tagesschau-Sprecherin wieder einmal Katzen-Content. Hauptdarstellerin: Bengalkatze Lotti, die jüngste Samtpfote auf Hof Rakers.

NameJudith Deborah Rakers
Geboren6. Januar 1976 (Alter 44 Jahre) in Paderborn*
Größe1,73 m
EhepartnerAndreas Pfaff (verh. 2009–2017)
AusbildungWestfälische Wilhelms-Universität Münster* (1995–2001)
ElternKunigunde Rakers, Hermann Rakers

Judith Rakers: Immer ein Ohr für die Fans

Mit den Worten „Lottilove. Was können diese kleinen Viecher glücklich machen, oder?“ postet Judith Rakers drei Fotos, die sie gemeinsam mit der getigerten Lotti auf dem Arm zeigen. Die Eintracht zwischen den beiden ist offensichtlich. In einem Hashtag fragt die Moderatorin noch „#werkenntdiesesflauschigeGefühl?“ Und viele Fans Antworten in ähnlichem Ton, dass Katzen durchaus glücklich machen.

„Katzen sind Seelentiere. Hätte ich nie für möglich gehalten. Aber jetzt, seitdem wir unsere kleine Kyla haben, weiß ich‘s“, oder „Ohja das stimmt. Heute Nacht habe ich von meiner Katze geträumt, die ich vor über 40 Jahren hatte!!! Sie ist immernoch in meinem Herzen. Ganz wunderhübsche Fotos von Dir und Lotti.“, sind nur einige der Antworten ihrer Follower. Doch ein Kommentar sticht heraus. Dieser beschäftigt sich nämlich mit dem Tod der geliebten Stubentiger. Judith Rakers, die einen solchen Verlust selbst schon erlebt hat, springt der Verfasserin des traurigen Kommentars direkt zur Seite.

Judith Rakers tröstet traurigen Fans

Der Fan schreibt in dem emotionalen Kommentar unter dem Bild von Judith Rakers: „Schlimm ist dann nur der Abschied. Den hatte ich vor 3 Wochen und ich kann bis jetzt keine Fotos von ihm anschauen. Fast 17 Jahre alt...“, und zeigt damit die Kehrseite der schönen Zeit auf, die man mit seinen liebsten Haustieren erlebt: In den allermeisten Fällen überlebt der Mensch das Tier.

Die Tagesschau-Sprecherin hat im vergangenen Sommer ebenfalls ihre Katze Leni mit 17 Jahren verloren. Deshalb versucht Judith Rakers in diesem Jahr noch so viel Zeit wie möglich mit Lenis Schwester Luzi (ebenfalls schon 17) zu verbringen. Für den Verlust ihres trauernden Fans versucht die 44-Jährige deshalb, tröstende Worte zu finden:

 Das ist sehr traurig. Und es tut mir leid. Leni ist vergangenen Sommer auch mit fast 17 Jahren gestorben... Umarmung ❤️

Judith Rakers auf Instagram

Liebe für‘s Leben: Judith Rakers und ihre Katzen

Wer Judith Rakers bei Instagram folgt, kann nicht umhin, die tiefe Verbundenheit wahrzunehmen, die die gebürtig aus Paderborn stammende Wahlhamburgerin zu ihren Katzen hat. So verbrachte Judith Rakers zum Beispiel einen Mädelsabend mit Katze Luzi auf der Couch, wobei sich eine der beiden eine Flasche Wein gönnte. Wer das wohl war?

Doch es geht auch ernster. Vor einiger Zeit nutzte die 3nach9-Moderatorin ihre Haustiere und ihre Reichweite, um ein starkes Statement gegen Rassismus zu setzen. Mit einem Foto ihrer Katzen machte Judith Rakers deutlich, dass sich einige Menschen in Sachen Toleranz ruhig ein Scheibe von den Tieren abschneiden könnten.

Rubriklistenbild: © Fotomontage: picture alliance/Georg Wendt/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare