Auswanderer unterm Messer

Goodbye Deutschland (VOX): Not-OP bei Auswanderer Andreas Robens

„Goodbye Deutschland“ (VOX): Schock für die Fans der TV-Doku-Soap - Not-Operation bei Kult-Auswanderer Andreas Robens.

  • TV-Star Andreas Robens lebt auf Mallorca
  • Die Doku-Soap „Goodbye Deutschland“ (VOX) begleitet ihn
  • Der Bodybuilder musste sich einer Not-OP unterziehen

El Arenal - Mallorca, Trauminsel zum Seele baumeln lassen - wenn man nicht gerade seinen Lebensunterhalt dort bestreiten muss. Dann kann aus der Trauminsel ganz schnell eine Albtrauminsel werden. Die Doku-Soap „Goodbye Deutschland“ hat das in den vergangenen Jahren oft genug gezeigt. Ein Pärchen, das nach Spanien gezogen ist und dort ein gutes Leben führt: Caro und Andreas Robens. Jetzt schockt die Nachricht einer Not-OP viele Fans. extratipp.com* berichtet darüber. Derweil diskutieren Fans, ob sich die „Goodbye Deutschland“-Stars Caro und Andreas Robens getrennt haben, berichtet extratipp.com*.

„Goodbye Deutschland“: Andreas Robens war früher Türsteher

Die Ehe von Caro und Andreas Robens hätte sich kein Drehbuch-Autor besser ausdenken können. Kennengelernt haben sich der damalige Türsteher und die Blondine 2010 in einer Disco auf Mallorca. Offenbar hat es sofort gefunkt, denn das „Goodbye Deutschland“-Paar (Alle Infos zur Doku-Soap, Auswanderern und Skandalen*) heiratete nach nur zwei Monaten. Die Ehe hält bis heute. Caro und Andreas Robens haben dieselben Interessen: Bodybuilding und Tierschutz. 

Leider kam es kürzlich zu einem Drama. Das Mucki-Ehepaar hatte einen Hund aus dem Tierheim geholt, Bulli. Der kam jedoch nicht mit einem der bereits vorhandene Tiere der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer klar und biss ihn tragischerweise tot. Doch Caro und Andreas Robens zeigten ihr großes Herz und sagten bei VOX: Das sei keinesfalls die Schuld von Bulli gewesen, sondern viel mehr der Menschen, die ihm nicht genug Liebe gegeben hätten.

„Goodbye Deutschland“: Familie lüftet Geheimnis um Andreas Robens

Jetzt kam heraus: Andreas Robens musste sich einer Not-OP unterziehen. Und das kam so: Der Haussender VOX postete kürzlich ein Bild der „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer. Zu sehen ist Andreas Robens, der eine Augenklappe trug. Doch statt zum Arzt zu gehen, wollte der Muskelmann sich lieber selbst therapieren. Wohin so etwas führen kann, sollte der Bodybuilder eigentlich am besten wissen. Denn ein befreundetes Auswanderer-Pärchen lüftete jetzt das Geheimnis um eine Not-OP. Erst kürzlich schockte das Auswanderer-Paar mit einer Krankheitsbeichte*.

Verliebte sich 2010 in seine Caro: Bodybuilder Andreas Robens.

Die sechsköpfige Familie Reitinger, die auch von VOX begleitet wird, schrieb unter den Instagram-Post von „Goodbye Deutschland“: „Andreas lag mal mit starken Bauchschmerzen im Bett und wollte partout nicht zum Arzt gehen. Weil ich aber einen Termin zur Geburtsanmeldung im Krankenhaus hatte und er ursprünglich dabei sein wollte, setzte ich ihn kurzerhand in der Notaufnahme ab. Drei Stunden später war ich zur Geburt angemeldet - und Andreas lag mit Appendizitis im OP.“

„Goodbye Deutschland“: Not-OP bei Andreas Robens

Unter Appendizitis verstehen Mediziner eine Blinddarm-Entzündung. Wenn diese akut ist, wie vermutlich auch im Fall des „Goodbye Deutschland“-Stars, handelt es sich um einen Notfall und es muss sofort operiert werden. So erkennen Sie eine Blinddarm-Entzündung: Die Schmerzen beginnen meist um den Bauchnabel herum und wandern in den rechten Unterbauch (klinischer Symptomwechsel). Damit gehen Appetitlosigkeit, Übelkeit und Erbrechen einher. Fieber ist möglich. Sollten Sie diese Anzeichen bei sich feststellen, suchen Sie bitte sofort einen Arzt oder die Notaufnahme auf.

Ein Herz und eine Seele: Andreas Robens und Ehefrau und Caro.

Die "Goodbye Deutschand"-Auswanderer Caro und Andreas Robens trifft das Coronavirus hart - das beliebte Pärchen hat neben der Gesundheit eine andere große Sorge.

Goodbye Deutschland (VOX): Nun kommt Danni Büchners dunkle Vergangenheit ans Licht* - denn jetzt packt der Patenonkel aus.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Mohammed Talatene, dpa / Screenshot Instagram

Auch interessant

Kommentare