Tagesschau-Moderatorin

Falls sie in Corona-Quarantäne muss: Judith Rakers "droht" Fans

Die Coronavirus-Krise geht auch an den Promis nicht vorbei. So macht sich auch Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers Gedanken, was sie in Quarantäne tun würde.

  • Judith Rakers (ARD) macht sich Gedanken über das Coronavirus.
  • Die Tagesschau-Sprecherin hat einen Plan für eine mögliche Quarantäne.
  • Ihren Fans "droht" sie auf niedliche Weise.

Paderborn – Die ganze Welt scheint nur noch ein Thema zu haben: Das Coronavirus. Natürlich findet man auch auf den Social-Media-Kanälen der Promis auch fast nur noch Posts zu der Covid-19-Krise. So auch bei Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers (ARD). Nachdem bereits ihr zwölfjähriges Tagesschau-Jubiläum von der Corona-Pandemie überschattet wurde, wendet sie sich nun auf andere Weise an ihre Follower.

Judith Rakers zur Corona-Krise: "Falls ich in Quarantäne muss..."

Judith Rakers ist im Gegensatz zu vielen anderen in der glücklichen Lage, in ihrem Zuhause viel Platz zu haben und immer in Gesellschaft ihrer heiß geliebten Tiere zu sein. So vertreibt sie sich zum Beispiel den Tag mit Gartenarbeit oder fotografiert ihre Katzen. Und genau da setzt auch ihre Drohung an. Mit einem Foto ihrer jüngsten Katze Lotti, auf dem der Stubentiger herzhaft gähnt, kündigt sie mit einem Augenzwinkern ihre Pläne für eine mögliche Quarantäne an: Ich warne euch schon mal vor: falls ich in Quarantäne muss, werde ich JEDEN TAG Katzenfotos posten. �� #Lotti 

Fans feiern Judith Rakers Humor in der Corona-Krise

Natürlich nehmen die Fans der Tagesschau-Moderatorin ihr diese kleine "Drohung" nicht übel. Im Gegenteil: Sie freuen sich schon auf die vermehrten Fotos der drei schönen Katzen von Judith Rakers. Doch manche Follower möchten neben den Katzenfotos auch mehr von der Moderatorin selbst sehen: 

  • Guten Morgen judith ich liebe deine Katzen Fotos würde mich sehr darüber freuen aber weisst du was ich noch lieber sehe ??Fotos von dir du bist so wunderschön
  • Ja mach mal!
  • Katzenfotos sind ein Menschenrecht!
  • Da freue ich mich drauf. Da kontere ich gerne mit meinen beiden Katzen

Ob Judith Rakers aufgrund derCoronavirus-Krise tatsächlich in Quarantäne muss, bleibt abzuwarten. Wir wünschen es ihr natürlich nicht. Doch gemeinsam mit ihren 85.000 Followern freuen wir uns auch weiterhin auf viel Katzen-Content, um uns durch diese schwere Zeit zu bringen.

Quelle: msl24

Rubriklistenbild: © NDR/Thorsten Jander

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare