Staffel 2

„Currywurst-Mann“ ahmt Erzfeind nach – Chris Töpperwien bei „Promis unter Palmen“ 2021 (Sat.1)

Chris Töpperwien, besser bekannt als der „Currywurst-Mann“, nimmt 2021 an der Reality-Show „Promis unter Palmen – Für Geld mach ich alles!“ (Sat.1) teil. Msl24.de stellt den Promi vor.

Die zweite Staffel von „Promis unter Palmen wird in Kürze im TV zu sehen sein. Doch schon jetzt wirft die Reality-Show, die vom Privatsender Sat.1 produziert wurde, ihre Schatten voraus. Die Zuschauer beschäftigt vor allem eine Frage: „Wer wird Nachfolger von Bastian Yotta (44) und räumt neben dem Preisgeld von 100.000 Euro auch noch die goldene Kokosnuss ab?“ Einer der Anwärter in 2021 ist der Erzfeind des Vorjahressiegers: Chris Töpperwien (47), alias der „Currywurst-Mann“. Bei msl24.de erfahren Sie mehr zu dem Kandidaten.

Vor der Ausstrahlung sorgte das TV-Format „Promis unter Palmen“ bereits für Schlagzeilen. Angeblich seien Melanie Müller (32) und Chris Töpperwien bei den Dreharbeiten in Streit geraten. Im Zuge dessen berichteten mehrere Medien sogar über einen angeblichen Rausschmiss des 47-Jährigen. Der „Currywurst-Mann“ sowie Sat.1 äußerten sich dazu jedoch nicht. In einer Story auf Instagram bezeichnete der Gastronom die neue Staffel jedoch als „phänomenal!“ und auch in der Teilnehmerliste zur Reality-Show, die der Sender jüngst veröffentlichte, tauchte sein Name auf. Nach einem Rauswurf klingt das eher nicht.

NameChris Töpperwien
BerufUnternehmer, Gastronom und Reality-TV-Teilnehmer
Geboren26. Februar 1974 (Alter 47 Jahre) in Neuss
Ex-EhepartnerinMagdalèna Kalley (2014 geheiratet, Bekanntgabe der Trennung im September 2018)
WohnortWien

„Promis unter Palmen“ (Sat.1): Kandidat Chris Töpperwien wurde als „Currywurst-Mann“ bekannt

Am 26. Februar 1974 wurde Chris Töpperwien in der nordrhein-westfälischen Stadt Neuss geboren. Das Unternehmertum lag dem Reality-TV-Teilnehmer schon immer im Blut. 1993 schloss er seine Fachhochschulreife ab, um sich fortan am Imbissgeschäft seines Onkels zu beteiligen. Etwa ein Jahr lang leitete er eigenständig eine Filiale. Danach begann er eine Ausbildung als Kaufmann für Bürokommunikation, die er 1996 erfolgreich abschloss.

15 Jahre später traf Chris Töpperwien eine Entscheidung, die sein Leben verändern sollte. Der Mann aus Neuss beschloss in die USA auszuwandern. Dort erfüllte sich der jetzige „Promis unter Palmen“-Teilnehmer einen großen Traum: Er gründete ein Food-Truck-Unternehmen und nahm den „No. 1 Currywurst Truck“ in Betrieb. In Florida konnte der Auswanderer, der 2012 an der Doku-Reihe „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ (Vox) teilnahm, einige Erfolge feiern. Unter dem Künstlernamen „Currywurst-Mann“ wurde Chris Töpperwien schließlich in Deutschland bekannt.

Chris Töpperwien, alias der „Currywurst-Mann“ ist kein Reality-Neuling

Mit dem „No.1 Currywurst Truck“ legte der Gastronom den Grundstein für sein erfolgreiches Unternehmen. Der Foodtruck kam gut an und auf den einen folgten bald viele weitere. Seine Teilnahme bei „Goodbye Deutschland“ sollte nicht sein einziger Ausflug in die TV-Welt bleiben. 2016 trat er beim Format „Das Sommerhaus der Stars“ als Kandidat an. Am Ende sprang dabei für ihn der dritte Platz heraus. Inzwischen hat der 47-Jährige auch noch an zahlreichen anderen Reality-TV-Shows mitgewirkt.

Bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL) kämpfte Chris Töpperwien 2019 um die „Dschungelkrone“. Mit seinem Erzfeind Bastian Yotta, der sich mit ihm im Camp befand, geriet der „Currywurst-Mann“ immer wieder aneinander. Seine Reise in den australischen Dschungel beendete er auf dem sechsten Platz. Der bekannte Gastronom war auch im Jahr 2020 bei der TV-Show "Festspiele der Realitystars - Wer ist die hellste Kerze" mit von der Partie, die er schließlich gewann.

„Promis unter Palmen“ (Sat.1): Chris Töpperwien äußert sich zu seiner Zuklunft

Am 12. April strahlt Sat.1 die zweite Staffel von „Promis unter Palmen – Für Geld mach ich alles!“ aus. (Lesen Sie hier mehr zu den Sendezeiten der 2. Staffel „Promis unter Palmen“ 2021.) Zwölf Teilnehmer kämpfen um die goldene Kokosnuss und um eine Siegerprämie von 100.000 Euro. Die erste Staffel konnte Bastian Yotta für sich entscheiden. Die hier aufgelisteten Stars wollen es ihm gleich tun (bei uns finden Sie alle Kandidaten bei „Promis unter Palmen“ 2021 mit weiteren Infos in der Übersicht):

„Promis unter Palmen“, Staffel 2. Von links: Kate Merlan, Calvin Kleinen, Emmy Russ, Willi Herren, Giulia Siegel, Chris Töpperwien, Katy Bähm, Melanie Müller, Patricia Blanco, Henrik Stoltenberg, Elena Miras, Prinz Marcus v. Anhalt.

Chris Töpperwien hat seiner einstigen Wahlheimat, den USA, vor einiger Zeit den Rücken gekehrt. Auch mit seiner Ehefrau Magdalèna Kalley, die er 2014 geheiratet hatte, ist er heute nicht mehr zusammen. Stattdessen gab der Reality-TV-Teilnehmer im November 2019 seine Partnerschaft zu der 15 Jahre jüngeren Österreicherin Magalie Berghahn bekannt. Die Verlobung erfolgte rund fünf Wochen später. In einem RTL-Interview verriet der 47-Jährige, dass er in Hinblick auf seinen Künstlernamen zukünftig etwas ändern möchte: „Ich will nicht mehr der ‚Currywurstmann‘ sein, der sich die Haare färbt und mit Ketten behängt. Ich will wieder Chris sein“, so der Gastronom. Ziel sei es, dass seine eigene Persönlichkeit wieder mehr im Vordergrund stehe. Ob Töpperwien das mit seinem Auftritt bei „Promis unter Palmen“ bei Sat.1 gelingt?

Rubriklistenbild: © Sat.1

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare