Streiken wie die schwedische Klimaaktivistin

Jeden Tag vor Merkels Büro: Deutschlands neue Greta Thunberg spricht von „lebensbedrohlicher“ Situation

+
Die deutsche Ärztin demonstriert wie einst Greta Thunberg alleine.

Es geht um die Gesundheit. Da ist sich Anna-Maria Mangei sicher. Und weil die Politik bisher nicht reagiert, stellt sich die Ärztin jeden Tag vor das Kanzleramt. Ähnlich wie Greta Thunberg 2018 in Schweden. 

  • Inspiriert von der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg steht die deutsche Medizinerin Anna-Maria Mangei täglich vor dem Kanzleramt in Berlin. 
  • Seit rund einer Woche stellt sich Mangei für sechs Stunden jeden Tag mit einem Protestschild auf. 
  • Weil die Situation „lebensbedrohlich“ sei, trägt sie dabei ihren Arztkittel.

Berlin - Die schwedische Schülerin und Umweltaktivistin Greta Thunberg hat mit ihrer stoischen Hartnäckigkeit weltweit Tausende Jugendliche inspiriert, freitags für eine bessere Klimapolitik auf die Straße zu gehen. Der Trend schwappt auch auf Erwachsene und sogar Politiker und Stars über. Doch bisher kam noch niemand auf die Idee, sich wie Thunberg alleine vor das Zentrum der Macht zu stellen. Das hat sich jetzt geändert: Anna-Maria Mangei ist Medizinstudentin. Seit dem 10. November steht sie täglich vor dem Bundeskanzleramt in Berlin. 

Wie Greta Thunberg: Protest vor Angela Merkels Büro

Sechs Stunden, täglich von 9 bis 15 Uhr, steht Mangei vor dem Bundeskanzleramt. Ähnlich wie Greta Thunberg, die sich 2018 in ihrer Schulzeit vor das schwedische Parlament stellte. Vor Mangei steht ein Rucksack und an diesem lehnt ein Schild. „Rechtspopulismus und unsere Klimakatastrophe sind lebensbedrohlich“ steht darauf. Die junge Frau hat im Juni ihr Medizinstudium beendet. Das berichtet zett.de

Eigentlich hatte sie danach mit ihrer Facharztausbildung beginnen wollen, heißt es in dem Bericht. „Aber ich kann es nicht verantworten.“ Rechtsruck und Klimaerwärmung seien eine Gefahr für die Gesundheit - wie etwa Rauchen, sagt die angehende Medizinerin. Symbolisch trägt die einsame Protestlerin deshalb einen weißen Kittel.  

Und ohne Rücksicht auf ihre eigene Gesundheit steht Mangei deshalb vor dem Kanzleramt. Obwohl die Temperaturen in Berlin in den kommenden Tagen die Zehn-Grad-Marke nicht überschreiten werden, will sie dort stehen und protestieren so lange sie darf. Denn so einfach ist das mit dem Streik vor dem deutschen Kanzleramt nicht. 

#AllefürsKlima: Das fordert Fridays for Future für Deutschland

Greta Thunberg inspiriert: Anna-Maria Mangei protestiert vor dem Kanzleramt - jeden Tag

Mangeis Erlaubnis gilt noch bis zum 29. November, das teilt sie auf Twitter mit. Denn dann findet wieder eine der internationalen Klimademos statt, die sich ebenfalls aus der von Greta Thunberg inspirierten Bewegung entwickelt haben. 

Nachdem die Klimaaktivisten von Extinction Rebellion im Oktober eine Woche lang das Umweltministerium in Berlin blockierten und trotzdem politisch nichts geschah und als dann noch die Thüringer CDU öffentlich damit anfing über eine Koalition mit der AfD nachzudenken, da platzte Mangei wohl der Kragen: „Da konnte ich es einfach nicht mehr aushalten“, erklärt sie gegenüber zett.de, warum sie zu Greta Thunbergs drastischer Methodik greift. „Die Leute haben nichts aus der Geschichte gelernt.“

Greta Thunberg streikt derzeit auf hoher See. Dank der Mitfahrgelegenheit auf dem Segelschiff eines bekannten Youtube-Paares kann die schwedische Klimaaktivistin zur Klimakonferenz nach Madrid reisen. Die Reise des Segelschiffs „La Vagabonde“ kann live auf einer Satellitenkarte mitverfolgt werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare