Schwerer Unfall in Warburg 

Auto fliegt in Fluss – BMW-Fahrer lässt 18-Jährigen verletzt zurück, mit verheerenden Folgen

+
Den Rettern aus Warburg gelang es, die Insassen im Alter zwischen 17 und 18 Jahren aus dem BMW zu befreien. 

In Warburg verlor ein BMW-Fahrer die Kontrolle über seinen PKW. Er kam von der Fahrbahn ab und raste über eine Wiese. Dann hob der Wagen plötzlich ab und flog rund 30 Meter durch die Luft. Die Irrfahrt endete in dem Fluss Twiste. Der Mann flüchtete und ließ eine verletzte Person zurück.

  • Schwerer Unfall in Warburg 
  • BMW rast in die Twiste 
  • Verursacher flüchtet vom Unfallort 

Update: 17. September, 9.56 Uhr. Die Feuerwehr Warburg hat nach dem Unfall Fotos von der Unglücksstelle veröffentlicht. Die Bilder zeigen das ganze Ausmaß des Unglücks. Wenn der Fluss mehr Wasser geführt hätte, wären die Folgen der Kollision möglicherweise andere gewesen. So konnten die Retter die eingeklemmten Personen aus dem BMW schnell bergen. Von dem Fahrer fehlt jedoch weiter jede Spur. 

Unfall in Warburg: BMW rast in die Twiste 

Erstmeldung: 17. September, 8.28 Uhr. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es auf der Landesstraße L552 am Freitag dem 13. September. Gegen 22.30 Uhr befand sich ein 42-Jähriger aus Warburg mit seinem BMW auf der besagten Straße und fuhr in Richtung Wormeln. Mit im Wagen befanden sich mindestens drei Beifahrer. An der Twistebrücke verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach links von der Fahrbahn ab. 

Der BMW raste in der Kurve weiter geradeaus und hob plötzlich ab. Das Fahrzeug flog etwa 30 Meter durch die Luft, bretterte über eine Wiese und landete schließlich kurz vor Warburg-Wormeln in der Twiste. Dem 42-Jährigen gelang nach der schweren Kollision die Flucht. Er ließ sein Beifahrer im Alter zwischen 17 und 18 Jahren, die im Wagen eingeklemmt waren, einfach zurück und wird noch immer von der Polizei Höxter gesucht. 

Die Oper mussten von der Feuerwehr Warburg befreit werden. Ein 18-Jähriger erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Unfallbeteiligten kamen nicht zu Schaden. 

BMW-Fahrer rast in Fluss und lässt eingeklemmte Mitfahrer im Stich - Bildergalerie zum Unglück

Unter dem Einsatzstichwort "eingeklemmte Personen" machte sich die Feuerwehr Warburg auf den Weg zum Unfallort. 
Unter dem Einsatzstichwort "eingeklemmte Personen" machte sich die Feuerwehr Warburg auf den Weg zum Unfallort.  © Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Warburg
Ein BMW-Fahrer aus Warburg war in die Twiste gefahren und anschliessend gefluechtet. 
Ein BMW-Fahrer aus Warburg war in die Twiste gefahren und anschließend geflüchtet.  © Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Warburg
Noch bevor die Feuerwehr Warburg den Einsatzort erreichte, war der Unfallverursacher gefluechtet. 
Noch bevor die Feuerwehr Warburg den Einsatzort erreichte, war der Unfallverursacher geflüchtet.  © Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Warburg
Den Rettern aus Warburg gelang es, die eingeklemmten Personen aus dem BMW zu befreien. 
Den Rettern aus Warburg gelang es, die eingeklemmten Personen aus dem BMW zu befreien.  © Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Warburg
Nach dem Unfall in Warburg musste ein Kran den Wagen bergen. 
Nach dem Unfall in Warburg musste ein Kran den Wagen bergen.  © Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Warburg

Nach Fahrerflucht: Schwere Vorwürfe gegen Mann aus Warburg 

Die Polizei fand heraus, dass der BMW-Fahrer aus Warburg, der die Unglücksstelle zu Fuß verlassen hatte, keinen gültigen Führerschein hatte. Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Der Wagen wurde bei der Kollision schwer beschädigt und musste mit einem Autokran aus dem Fluss geborgen werden. Die Feuerwehr Warburg sowie die Untere Wasserbehörde mussten sich um auslaufende Betriebsstoffe kümmern. die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

Bei einem Unfall in Steinheim, nahe Höxter, überschlug sich ein Auto in einem Kreisverkehr. Der PKW-Fahrer verlor offenbar die Kontrolle über seinen Wagen und raste auf eine Verkehrsinsel zu. Die Fahrbahn musste nach dem Unglück gesperrt werden. 

Kürzlich wurde in Warburg ein 28-Jähriger von einem BMW erfasst. Eie Autofahrerin hatte den jungen Mann beim Abbiegen übersehen. Es kam zu einer heftigen Kollision. Nach dem Crash richtete die Polizei eine große Bitte an alle Verkehrsteilnehmer auf der B7.  Außerdem verunglückten kürzlich drei Menschen bei einem Unfall auf der B252 in Warburg schwer. Ein VW-Fahrer war in den Gegenverkehr geraten. Dort stieß der PKW mit zwei weiteren Fahrzeugen zusammen. 

Nach einem Frontal-Crash an der Kreuzung B252/K11 in Warburg musste die Fahrbahn am Freitag (20. September) komplett gesperrt werden. Ein PKW-Fahrer hatte beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen. Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare