Fahndung in Rheda-Wiedenbrück

Radfahrer attackiert und verletzt: Polizei sucht Männergruppe

+
In Rheda-Wiedenbrück wurde ein Radfahrer attackiert.

Angepöbelt und angegriffen wurde ein Radfahrer in Rheda-Wiedenbrück. Der 25-Jährige fuhr an einer Gruppe von Männern vorbei – als sie sich ihm plötzlich in den Weg stellten. 

  • Radfahrer in Rheda-Wiedenbrück angegriffen
  • Opfer wurde bei Attacke verletzt
  • Polizei sucht nach Hinweisen

Rheda-Wiedenbrück – Gegen 1.30 Uhr ging bei der Polizei ein Anruf ein: Ein Radfahrer gab den Beamten gegenüber an, attackiert worden zu sein. Bei dem Angriff wurde er verletzt. Rettungskräfte rückten an und brachten den Mann in ein Krankenhaus.

Laut Angaben des 25-Jährigen sei dieser zuvor mit seinem Fahrrad den Reinkeweg in Rheda-Wiedenbrück entlang gefahren. Auf Höhe der Fußgängerbrücke versperrte ihm dann plötzlich eine Gruppe unbekannter Männer den Weg. Zunächst sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen – dann griffen ihn die Fremden an. Dabei wurde das Opfer verletzt.

Angriff in Rheda-Wiedenbrück: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun nach den unbekannten Männern in Rheda-Wiedenbrück. Sie sollen alle etwa 25 bis 26 Jahre alt und knapp 1,85 bis 1,90 Meter groß gewesen sein. Sie waren dunkel gekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamten der Polizei Gütersloh zu melden (05241/86 90).

Erst vor wenigen Wochen war es zu mehreren Angriffen gekommen: In Rheda-Wiedenbrück attackierte ein Mann wahllos mehrere Menschen. Erst kurz zuvor hatte es ähnliche Vorfälle gegeben. Zudem wurde kurz darauf eine Frau in einer Spielothek in Rheda-Wiedenbrück Opfer einer Attacke: Weil sich ein Gast verzockt hatte, griff er die Angestellte an.

Zudem fahndete die Polizei zur gleichen Zeit in einem anderen Fall: Im Naturpark Flora Westfalica in Rheda-Wiedenbrück wurden zwei Frauen belästigt. Ein Mann hatte sich vor ihnen entblößt.

In Rheda-Wiedenbrück stürzte ein Motorradfahrer und rutschte gegen ein geparktes Auto. Als Ersthelfer die Polizei riefen, schlug er auf sie ein und floh.

Auch interessant

Kommentare