Verkehrsunfall 

VW kracht auf A2 in OWL in die Mittelleitplanke 

Aufgrund eines Unfall auf der A2 in NRW staut sich der Verkehr bei Rheda-Wiedenbrueck im Kreis Guetersloh. 
+
Aufgrund eines Unfall auf der A2 in NRW staut sich der Verkehr bei Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh. 

Ein Unfall auf der A2 in NRW sorgt aktuell für Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei Rheda-Wiedenbrück nahe Gütersloh hat sich ein Stau gebildet. 

  • Ein Unfall auf der A2 in NRW sorgt für Probleme 
  • Bei Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh gibt es Stau 
  • Verkehrsteilnehmer in OWL sollten mehr Zeit einplanen 

Update: Mittwoch (22. Januar), 14.08 Uhr. Die Polizei in Bielefeld konnte soeben nähere Angaben zu dem Unfall auf der A2 zwischen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück machen. Auf Nachfrage von owl24.de sagte Polizeisprecher Michael Kötter, dass auf der besagten Autobahn ein VW Caddy in die Mittelleitplanke gekracht war. Zuvor soll das Auto mit einem Lkw kollidiert sein. 

Bei dem Zusammenstoß zwischen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück gab es keine Verletzten. Die Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken zusammen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Bergungsarbeiten auf der A2 sind inzwischen abgeschlossen und der Verkehr rollt wieder. Ein weiteres Unglück in OWL endete jetzt tragisch: Auf der Spenger Straße in Bielefeld-Jöllenbeck krachte ein Ford Fiesta gegen einen Baum, eine 20-Jährige starb und mehrere Personen wurden schwer verletzt.

Update: Mittwoch (22. Januar), 14 Uhr. Die Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück sind offenbar behoben. Der Stau hat sich inzwischen aufgelöst und die Bergungsarbeiten beeinflussen den Verkehr nicht mehr. Nähere Einzelheiten zu dem Unfall im Kreis Gütersloh hat die Polizei noch nicht mitgeteilt.  

Erstmeldung: Mittwoch (22. Januar), 13.30 Uhr. Ein Unfall auf der A2 legt aktuell den Verkehr in Fahrtrichtung Hannover lahm. Bei Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh in NRW hat sich bereits ein langer Stau gebildet. Nähere Details zu dem Sachverhalt liegen bislang noch nicht vor. Außerdem sorgten am Donnerstagmorgen (23. Januar) gleich zwei Unfälle in Bielefeld für Chaos im Berufsverkehr und Pendler standen auf dem OWD und an der A2 lange im Stau.

Rheda-Wiedenbrück/Gütersloh: Unfall auf der A2 in NRW sorgt für Stillstand

Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich der Unfall auf der A2 am Mittwochmittag (22. Januar). Im Augenblick staut sich der Verkehr zwischen den Anschlussstellen Herzebrock-Clarholz und Rheda-Wiedenbrück im Raum Gütersloh auf einer Länge von rund vier Kilometern. Der Zeitverlust beträgt mehrere Minuten. 

Die Bergungsarbeiten in der Nähe von Gütersloh laufen bereits auf Hochtouren. Autofahrer auf der A2 bei Rheda-Wiedenbrück sollten jetzt besonders achtsam sein. Heute Morgen hatte es auf der A33 bei Bielefeld bereits einen Unfall gegeben und die Warnung vor Nebel und Straßenglätte in OWL dauert weiterhin an. 

In Steinhagen im Kreis Gütersloh kam es jüngst zu einem schweren Unfall. Ein junger Autofahrer überschlug sich an einem Kreisverkehr mehrfach.

Nicht nur in Rheda-Wiedenbrück bei Gütersloh kam es zu einer Kollision: Am Donnerstagabend (24. Januar) kam es auf der Extertalstraße im Raum Lippe zu einem Autounfall, bei dem ein Ford in Barntrup in einen Graben geschleudert wurde und die Feuerwehr ausrücken musste.

In der Region kam es zu einem weiteren Unglück: Im Kreis Gütersloh ereignete sich ein Frontal-Crash, als ein Audi auf der B68 in Halle (Westfalen) gegen einen BMW krachte und mehrere Personen schwer verletzt wurden.

Auch interessant

Kommentare