Polizei nimmt Mann fest

Brutaler Raub: Mann wird im Treppenhaus überfallen

+
Die Polizei hat in Rheda-Wiedenbrück nach einem Raubüberfall einen 42-Jährigen festgenommen.

Ausgeraubt: Ein 46-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück wurde im Flur von einem unbekannten Mann angesprochen. Plötzlich schlägt und tritt er zu.

Rheda-Wiedenbrück – Der 46-Jährige wurde gegen 22 Uhr im Treppenhaus seines Wohnhauses an der Gütersloher Straße von einem polnisch sprechendem Mann angesprochen. Dieser fragte den Rheda-Wiedenbrücker nach der Telefonnummer eines angeblich gemeinsamen Bekannten.

Daraufhin ging der 46-Jährige in seine Wohnung, um ihm die Nummer zu besorgen. Plötzlich wird es brutal und der Täter schlug und trat auf das Opfer ein. Schließlich raubte er ihm sein Bargeld und durchsuchte die Wohnung in Rheda-Wiedenbrück. Der Unbekannte flüchtete.

Die Polizei ermittelt auch in diesem Fall: In Rheda-Wiedenbrück fand die Feuerwehr bei Löscharbeiten eine tote Person

Ein Mann wurde in der Gütersloher Straße in Rheda-Wiedenbrück im Flur seines Hauses überfallen.

Rheda-Wiedenbrück: Polizei nimmt 42-Jährigen fest

Der 46-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei führten die Beamten zu einem 41-Jährigen, der nicht in Rheda-Wiedenbrück lebt. Schließlich wurde seine Wohnung durchsucht. Daraufhin wurde er festgenommen. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt. Er erließ einen Haftbefehl wegen schweren Raubes.

Erst vor Kurzem nahm die

Polizei in Rheda-Wiedenbrück einen Serientäter

fest. Ein

bissiges Tier attackierte in Rheda-Wiedenbrück plötzlich

eine Frau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare