Polizeieinsatz

Automatensprengung geht schief – Männer rennen aus der Bank

Es waere nicht das erste Mal gewesen, dass eine Automatensprengung, wie hier eine auf dem Foto zu sehen ist, Erfolg hat. Doch bei dem Versuch in Rheda-Wiedenbrueck im Kreis Guetersloh in NRW wurden die mutmasslichen Taeter offenbar gestoert (Symbolbild).
+
Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass eine Automatensprengung, wie hier eine auf dem Foto zu sehen ist, Erfolg hat. Doch bei dem Versuch in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh in NRW wurden die mutmaßlichen Täter offenbar gestört (Symbolbild).

In Rheda-Widenbrück (NRW) haben Unbekannte versucht einen Geldautomaten in einer Bank zu sprengen. Doch der Versuch ging daneben. Zwei Männer flüchteten.

Rheda-WIedenbrück/Gütersloh – Laute Geräusche ertönten kürzlich aus dem Vorraum einer Bankfiliale im Kreis Gütersloh. Unbekannte Personen versuchten an der Straße Klingelbring in Rheda-Wiedenbrück einen Geldautomaten zu sprengen. Bei dem Versuch blieb es, denn das Vorhaben der mutmaßlichen Verbrecher scheiterte kläglich.

StadtGütersloh
Einwohner96.404
BundeslandNRW

Geldautmatensprengung in Rheda-Wiedenbrück (NRW) scheitert: Polizei Gütersloh sucht zwei Männer

Am frühen Mittwochmorgen (23. September) gegen 4.10 Uhr wurden Zeugen auf die versuchte Automatensprengung in Rheda-Wiedenbrück (NRW) aufmerksam. Aus dem Inneren der Bank hatte sie Laute vernommen. Sie verständigten daraufhin die Polizei in Gütersloh. Kurz darauf sollen zwei Männer aus der Fililale gerannt sein.

Die unbekannten Personen liefen in Richtung Neupförtner Wall. Von dort aus ergriffen sie vermutlich mit einem motorisierten fahrbaren Untersatz die Flucht. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen könnte es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen Motorroller gehandelt haben, erklärten die Ermittler der Polizei Gütersloh am Morgen in einer Pressemitteilung, die unserer Redaktion vorliegt. Die Beamten suchen nun nach dem Duo.

Rheda-Wiedenbrück (NRW): Nach missglückter Automatensprengung – Polizei Gütersloh entdeckt Spuren

An dem Bankautomaten konnten Vorbereitungshandlungen für eine Automatensprengung festgestellt werden. Zu einer Tatausführung kam es nicht“, hieß es vonseiten der Polizeipressestelle. Das Ermittlerteam aus der nordrhein-westfälischen Stadt Gütersloh ist bei der Fahndung nach den beiden Männern auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Bei der Suche nach einer im Schwarzwald vermissten Studentin (26) aus Bad Lippspringe (NRW) müssen die Suchkräfte ebenfalls weiterhin auf die Mithilfe von möglichen Zeugen hoffen.

Über die gesuchten Personen in Rheda-Wiedenbrück ist bisher nicht viel bekannt. Passanten berichteten der Polizei, dass die Männer auffällige Streifenmuster an der Kleidung trugen. Zeugen, die Angaben zu der versuchten Automatensprengung machen können, werden gebeten sich zu melden. Die Polizei Gütersloh nimmt sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05241 869-0 entgegen.

Auch interessant

Kommentare