Vier Festnahmen

Auf offener Straße: Vier Männer attackieren 23-Jährigen brutal

+
Nachdem vier Männer einen 23-Jährigen in Rheda-Wiedenbrück angegriffen hatten, wurden sie von der Polizei vorläufig festgenommen.

Brutale Attacke auf offener Straße: Ein 23-Jähriger wurde in Rheda-Wiedenbrück von vier Männern angegriffen. Dabei verletzte er sich schwer.

Rheda-Wiedenbrück – Ein 23-jähriger Mann war am Montagmorgen (22. April) gegen 1.40 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Wiedenbrück unterwegs. An der Kreuzung Hauptstraße/Westring befanden sich zu diesem Zeitpunkt fünf junge Männer mit ihren Fahrrädern. Plötzlich wurden sie aggressiv.

Daraufhin schlugen sie den 23-Jährigen und brachten ihn zu Boden. Dabei wurde er schwer verletzt. Anschließend klauten sie ihm sein Smartphone. Dann flüchtete das Quintett zwischen 18 und 20 Jahren über den Parkplatz eines ehemaligen Einkaufsmarktes in Rheda-Wiedenbrück.

Auch dieser Fall beschäftigt die Beamten: Ein Auto hat eine Radlerin (16) in Rheda-Wiedenbrück erfasst und schwer verletzt. 

Ein 23-Jähriger wurde an der Kreuzung Hauptstraße/Westring in Rheda-Wiedenbrück brutal attackiert.

Rheda-Wiedenbrück: Polizei nimmt vier Männer fest

Der Verletzte aus Rheda-Wiedenbrück konnte mit dem Smartphone einer Frau schließlich die Polizei informieren. Daraufhin trafen die Beamten in direkter Nähe vier junge Männer an. Sie wurden festgenommen. Der 23-Jährige musste ins Krankenhaus. Es wurde ein Strafverfahren wegen Raubes eingeleitet.

Ein 46-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück wurde im Flur von einem unbekannten Mann angesprochen. Plötzlich schlägt und tritt er zu. Eine Spaziergängerin und ihr Haustier aus Rheda-Wiedenbrück wurden von dem herrenlosen Hund gebissen.

Ein Obdachloser stahl in Rheda-Wiedenbrück ein Fahrrad und einen Hirtenhund. Doch mit seiner Beute kam er nicht weit.

Auch interessant

Kommentare