Kreis Gütersloh

Mann stößt 21-Jährigen vom Fahrrad – der verletzt sich schwer

Poizist mit Polizeiauto
+
Wegen schwerer Körperverletzung wird nach einem Unbekannten im Kreis Gütersloh gefahndet. (Symbolbild)

Im Kreis Gütersloh kam es zu einer schweren Körperverletzung. Der Grund für die Tat ist noch unklar.

Rheda-Wiedenbrück – In der Nacht zu Sonntag (9. Mai) kam es im Bereich der Einmündung Neuenkirchener Straße/ Am Fichtenbusch zu einem Übergriff auf einen 21-Jährigen. Der Vorfall soll sich gegen 1 Uhr in der Stadt im Kreis Gütersloh zugetragen haben.

StadtRheda-Wiedenbrück
Einwohner48.644
KreisGütersloh

Kreis Gütersloh: Radfahrer verletzt sich schwer

Derzeitigen Erkenntnissen zufolge war der junge Mann mit seinem Fahrrad auf der Neuenkirchener Straße unterwegs und bog im Einmündungsbereich in die Straße Am Fichtenbusch ab. Seinen Angaben zufolge passierte der 21-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) drei unbekannten Personen.

Unvermittelt habe einer der Unbekannten den Mann von seinem Fahrrad gestoßen, wodurch dieser stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog, die am Folgetag in einer Klinik in Bielefeld diagnostiziert wurden. Nach dem Vorfall flüchtete das Trio unerkannt und in unbekannte Richtung. Jetzt fahndet die Polizei Gütersloh nach ihnen.

Polizei Gütersloh sucht nach Vorfall in Rheda-Wiedenbrück nach Zeugen

Die Beamten fragen: „Wer kann Angaben zu dem Sachverhalt machen? Wer kann Hinweise auf die drei bislang unbekannten Personen im Bereich Am Fichtenbusch/ Neuenkirchener Straße geben?“ Hinweise zur Attacke in Rheda-Wiedenbrück werden unter der Rufnummer 05241/86 90 entgegengenommen. Ein Radfahrer war neulich auch in diesem Vorfall verwickelt: Der Unbekannte schlug in Gütersloh auf eine Autofahrerin ein. Die Polizei fahndet nach ihm.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare