Paderborn

Vorfahrt missachtet: Schwerverletzter bei Unfall

In Paderborn kam es zu einem schweren Unfall. Verursacher war ein Senior, der die Vorfahrtsregel nicht eingehalten hatte.

  • Eine Person wurde bei einem Unfall schwer verletzt.
  • In Paderborn kollidierten zwei Autos miteinander.
  • Der Sachschaden ist enorm.

Paderborn – Die Polizei wurde am vergangenen Freitag (7. August) zu einem Einsatz an der Ecke Alte Schanze/Elser Hude gerufen. Im Stadtteil Elsen hat ein 84-jähriger Autofahrer um 18.30 Uhr an einer Kreuzung die Vorfahrt eines anderen Verkehrsteilnehmers missachtet In der Folge kam es dann zum schweren Unfall.

OrtPaderborn
Einwohner148.126 (2016)
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
BürgermeisterMichael Dreier

Am Donnerstag (3. September) rief ein Feuer die Feuerwehr auf den Plan: In Paderborn (NRW) wurde wegen eines Brandes auf einem Firmengelände an der Straße „Oberes Feld) Großalarm ausgelöst und mehrere Retter eilten zum Unglücksort. Zu einem kuriosen Polizeieinsatz kam es am Freitag (4. September 2020): In Paderborn (NRW) durchsuchte ein SEK die Filiale einer Volksbank, nachdem ein Mann in dem Geldinstitut den Alarm ausgelöst hatte und eine Geiselnahme nicht ausgeschlossen werden konnte.  

Paderborn: Drei Autos in schweren Unfall involviert

Der Senior kollidierte mit seinem Auto mit einem Pkw samt Anhänger, der von einem 53-Jährigen befahren wurde. Der Mann wurde bei dem Zusammenstoß im Norden von Paderborn schwer verletzt, wie die Polizei Paderborn, die momentan mit einem Rassismus-Vorwurf in den eigenen Reihen zu kämpfen hat, mitteilt. Er wurde daraufhin umgehend von Rettungskräften in ein umliegendes Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht.

Die Wucht des Aufpralls beider Fahrzeuge war so enorm, dass das Auto des Schwerverletzten gegen einen anderen Pkw schleuderte, in dem ein ebenfalls 53-Jähriger saß. Dieser hatte zum Zeitpunkt des Unfalls an der Kreuzung gehalten und auf seine Weiterfahrt gewartet. Alle drei beteiligten Autos wurden bei dem Unfall in Paderborn schwer beschädigt, heißt es im Polizeibericht. Auf derselben Straße in Paderborn hatte es vor einiger Zeit bereits schon einmal einen schweren Unfall gegeben.

Hoher Sachschaden bei Unfall in Paderborn

Der Sachschaden wird von den Beamten auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Ein Abschleppunternehmen musste angefordert werden, um die beschädigten Autos abzutransportieren. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme von der Polizei an der Unfallstelle abgeleitet. Derweil ermittelt die Polizei derzeit in diesem Fall wegen Fahrerflucht: Ein Kind wurde bei dem Vorfall in Paderborn schwer verletzt. Die Ermittler haben ein verdächtiges Auto im Visier.

An dieser Kreuzung in Paderborn kam es zum schweren Unfall.

Gleich mehrere Personen wurden bei diesem Unfall verletzt: Zwei Autos prallten in Paderborn frontal zusammen. Auch hier wurden die beteiligten Fahrzeuge schwer beschädigt. Ein gefundener Gegenstand in der Stadt sorgte am Mittwoch (12. August) zudem für Aufsehen: In Paderborn (NRW) wurde eine Bombe bei Baggerarbeiten entdeckt und die Stadt hat inzwischen nähere Details zu dem Fund mitgeteilt. Ein weiterer Sprengsatz wurde nun in einer Schule in Büren (Kreis Paderborn) entdeckt. Das gesamte Gebäude musste evakuiert werden.

Sturmtief „Kirsten" macht auch vor der Region Paderborn nicht halt. Der DWD warnt die Bewohner vor starken Sturmböen. Jüngst hatte die Polizei im Kreis alle Hände voll zu tun: Trotz Corona kam es in Paderborn zu lauten Partys und sogar zu Übergriffen.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Paderborn

Auch interessant

Kommentare