Kreis Paderborn

Schwerer Unfall an Kreuzung - Vorfahrt missachtet

Im Kreis Paderborn hat es einen schweren Unfall gegeben. Dabei waren drei Fahrzeuge verwickelt.

Delbrück – Am Mittwoch (23. Dezember) hat sich im Kreis Paderborn ein schwerer Unfall ereignet. Laut Polizeiangaben waren ein Bulli, ein Lkw sowie ein Pkw bei dem Vorfall auf der B64 in der Stadt in Ostwestfalen* involviert.

OrtDelbrück
Einwohner31.733
KreisPaderborn

Unfall in Delbrück (Kreis Paderborn): Lkw rast frontal gegen VW-Bulli

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 20-Jähriger mit seinem VW-Transporter gegen 11.30 Uhr auf der Straße „Walde“ in Richtung der B64 bei Delbrück unterwegs, als er auf die Straße „Auf dem Busche“ abbiegen wollte. Dabei missachtete der junge Fahrer die Vorfahrt eines von rechts kommenden Lastwagens, in dem ein 57-Jähriger auf die Bundesstraße in Richtung Paderborn fahren wollte.

„Der Lastwagen prallte frontal gegen die rechte Seite des Transporters“, heißt es in Bericht der Polizei Paderborn. Der Bulli wurde durch die schwere Kollision in die Einmündung der Straße „Auf dem Busche“ in Delbrück geschleudert und prallte gegen einen Mercedes, der dort gewartet hatte.

Bei einem Unfall im Kreis Paderborn wurden zwei Männer schwer verletzt. (Symbolbild)

Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Kreis Paderborn

Der Fahrer des Bullis sowie sein 24-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall in Delbrück schwer verletzt. Die beiden Männer mussten von Rettungskräften in Krankenhäuser nach Salzkotten und Paderborn gefahren werden. Die beiden anderen bei dem Vorfall involvierten Personen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Wegen Unfallflucht wird derweil nach einem Kombifahrer gesucht. Der Mann hat neulich in Paderborn einen Radfahrer zu Fall gebracht. Dieser verletzte sich dabei schwer.

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Auch interessant

Kommentare