Drei Autos in Unfall in Salzkotten involviert

Schwindelanfall führt zu Unfall mit einer Schwerverletzten

+
In Salzkotten führte ein Schwindelanfall zu einem schweren Unfall (Symbolbild).

In Salzkotten kam es wegen eines Schwindelanfalls zu einem schweren Unfall. Ein Mann geriet in den Gegenverkehr. Eine Frau wurde dabei schwer verletzt.

  • Schwindelanfall führt zu Unfall in Salzkotten
  • Autofahrer gerät auf Gegenfahrbahn
  • Frau wird schwer verletzt

Salzkotten – Am Dienstag (2. Oktober) kam es zu einem Unfall auf der Paderborner Straße in Salzkotten. Der Fahrer (46) eines VW-Golfs fuhr in Richtung Paderborn. Zwischen den Einmündungen "Alte Bleiche" und "An der Burg" erlitt der Mann plötzlich einen Schwindelanfall. Daraufhin geriet er in den Gegenverkehr.

Unfall in Salzkotten: Drei Fahrzeuge involviert

Ein 79-jähriger Mann, der in einem Mercedes stadtauswärts fuhr, konnte nicht rechtzeitig ausweichen und es kam zur Kollision. Beide Autos stießen frontal zusammen, sodass der Mercedes zurückgeschleudert wurde und zusätzlich gegen einen dahinter fahrenden Transporter prallte. Bei dem Crash in Salzkotten wurde die Beifahrerin (75) in dem Mercedes schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus. Ebenso wurde der Fahrer des Golfs für Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt geschätzte 16.000 Euro.

In Salzkotten wurde jüngst eine Tankstelle ausgeraubt. Der Täter bedrohte die Angestellte mutmaßlich mit einer Pistole. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann. Vor Kurzem wurde in Salzkotten ein Kind (9) von einem Pedelec-Fahrer angefahren. Obwohl der Junge stürzte, ließ der Mann ihn einfach liegen und fuhr weiter.

Für besonderes Aufsehen sorgte ein schwerer Unfall in Salzkotten: Ein 28-jähriger Mann raste mit seinem Auto in eine junge Familie. Zwei Mädchen wurden dabei schwer verletzt, die Mutter starb.

Auf der B64 bei Paderborn kam es zu einem schweren Autounfall. Die Straße muss wechselseitig gesperrt werden. Es wird empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare