Tragisches Unglück in Paderborn

Zweijährige stirbt beim Spielen vor der eigenen Haustür: Familie bittet um Hilfe

+
Tragisch: Die zweijährige Mariam wurde von einem Auto erfasst. Sie starb im Krankenhaus. Nun braucht die Familie Hilfe.

Ein zweijähriges Mädchen ist bei einem tragischen Unfall in Paderborn ums Leben gekommen.  Für die Familie ist das ein Albtraum. Jetzt benötigt sie Hilfe.

  • Tragischer Unfall in Paderborn
  • Mädchen wird von Auto überrollt
  • Familie bittet um Spenden

Update: Mittwoch (8.Januar), 11.45 Uhr. Nachdem im vergangenen Sommer eine Zweijährige bei einem tragischen Unfall in NRW ums Leben gekommen ist, erhebt die Staatsanwaltschaft Paderborn nun Anklage gegen die Autofahrerin, die fahrlässig gehandelt haben soll.

Paderborn – Erst vor wenigen Tagen kam es in Paderborn zu einem tragischen Unfall. Ein zwei Jahre altes Mädchen wurde beim Spielen auf dem Hof von einer Autofahrerin erfasst und schwer verletzt. Die kleine Mariam starb wenig später im Krankenhaus. Nun rufen die Geschwister der betroffenen Familie um Hilfe. 

Paderborn: Familie unter Schock

"Die Familie steht immer noch unter Schock wegen des tragischen und viel zu frühen Verlustes der kleinen Mariam", sagt Georges Gourie. Die vielen Erinnerungen und der traumatische Umstand machen es für seinen Bruder mit seiner Frau und ihren drei Kindern unmöglich, weiterhin in dieser Wohnung in Paderborn zu leben.

"Der Unfall ereignete sich direkt vor ihrer Haustür", erinnert sich Georges Gourie an das tragische Unglück in Paderborn zurück, "wir starten nun einen Spendenaufruf, um sie finanziell zu unterstützen." Mit dem Geld sollen die Kosten für die Beerdigung und ein Umzug aufgefangen werden.

Auch zwischen Paderborn und Schlangen kam es zu einem tragischen Unfall: Eine 46-jährige Autofahrerin überschlug sich mehrfach und starb.

Familie aus Paderborn ist dankbar für jede Hilfe

"Wir sind dankbar für jede einzelne Hilfe", sagt der Paderborner. Spenden können auf ein extra dafür eingerichtete Spendenkonto überwiesen werden: Elias Gourie, IBAN: DE15 4006 9283 0107 2487 00.

Außerdem berichtete owl24.de kürzlich über einen Bombenfund in Paderborn: Der Blindgänger soll in den kommenden Tagen entschärft werden. 1000 Menschen sind von der Evakuierungsmaßnahme betroffen. Bei einem schweren Badeunfall am Habichtsee in Paderborn verlor ein junger Mann seinen Unterarm. Er wurde in eine Spezialklinik geflogen. Nachdem auf der A33 bei Paderborn ein LKW und ein PKW kollidierten, musste die Autobahn voll gesperrt werden. Der Autofahrer hatte offenbar ein Stauende übersehen. Er fuhr ungebremst auf den Laster auf. 

Eine Frau zog sich bei einem Unfall mit ihrem Fahrrad schwere Verletzungen zu. Sie war am Padersee in Paderborn unterwegs und wollte einem Radfahrer ausweichen. Sie stürzte und wurde verletzt zurückgelassen.

Auf der A44 bei Paderborn bewiesen Zollfahnder den richtigen Riecher: Sie stoppten ein polnisches Auto und fanden Drogen im Wert von 12.000 Euro. Außerdem kam es auf der Bundesstraße bei Paderborn zu einer Karambolage. Dabei wurde ein Mann verletzt.

Zudem kam es kürzlich zu einer gefährlichen Situation auf einem Volksfest: Ein 32-Jähriger mit einer Clownsmaske richtete auf dem Libori-Fest in Paderborn eine Waffe auf einen Polizisten. Dieser reagierte sofort. Zudem hatten die Beamten kürzlich alle Hände voll zu tun: In nur einer Nacht nahmen Polizisten in Paderborn zwei Personen fest und stellten eine Waffe sicher. In Paderborn wurde am Habichtsee eine Leiche entdeckt. Nun bittet die Polizei dringend um Mithilfe bei der Identifizierung.

Die Polizei hat in Paderborn mitten in einem Wald ein Drogenladen entdeckt. Der 20-Jährige war gerade dabei Marihuana abzuwiegen, als er von einer Polizeistreife überrascht wurde. Ein Detail sorgte dafür, dass er die Beamten nicht bemerkte.

Ein 25-Jähriger aus dem Raum Paderborn starb bei einer Massenschlägerei auf dem Kölner Ebertplatz. Die Polizei konnte zehn Tatverdächtige festnehmen. Jetzt ermittelt eine Mordkommission. 

Bei einem Unfall in Paderborn erfasste eine 23-Jährige einen Fußgänger. Sie hatte den Mann beim Abbiegen übersehen. Das Oper schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Dann wurde es hektisch.

Ein Feueralarm in der Libori-Galerie in Paderborn rief am Dienstag (3. September) sämtliche Einsatzkräfte auf den Plan. In der Tiefgarage des Einkaufszentrums stand ein VW Golf lichterloh in Flammen. Das Gebäude wurde daraufhin geräumt.

Wegen eines defekten Kleinlasters musste die A33 bei Paderborn am Freitagmittag (6. September) voll gesperrt werden. Das Fahrzeug blockierte die Fahrbahn in einer Baustelle. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Durch den Brand eines Wohnmobils in Paderborn verlor ein Mann sein Zuhause. Das fahrzeug, indem der Besitzer wohnte, wurde durch das Feuer komplett zerstört. Seit dem Unglück fehlt von seinem Hund jede Spur. Kam das Tier in Flammen um?

Bei einem Unfall auf der B68 in Paderborn raste ein 18-Jähriger mit seinem VW in das Heck eines Lasters. Der LKW war defekt und stand auf den Standstreifen. Dies bemerkte der junge Fahrer offenbar nicht.

Außerdem wurden zwei Menschen bei einem folgenschweren Auffahrunfall in Paderborn verletzt, nachdem ein Oldtimer-Fahrer den Wagen einer Frau übersah. Der Mann wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.  

Die damals zweijährige Katrice Lee verschwand im November 1981 in der Nähe eines Supermarkts in Paderborn spurlos. Jetzt, 38 Jahre später, wurde ein Tatverdächtiger verhaftet. Ist das der erhoffte Fahndungserfolg?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare