Feuerwehreinsatz

Waldbrand-Gefahr steigt weiter – Feuer auch in Bielefeld

Waldbrand in Paderborn: Wegen des trockenen Wetters kam es am Habichtsee zu einem Waldbrand. Auch in Bielefeld wurde ein Feuer gemeldet.

  • In Paderborn brannte ein Wald. 
  • Auch in Bielefeld wurde ein Feuer gemeldet. 
  • Wegen der anhaltenden Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr weiter. 

Update: 24. April, 8.58 Uhr. Nachdem es in Paderborn (NRW) bereits zu einem Waldbrand gekommen war, musste die Bielefelder Feuerwehr am vergangenen Mittwochvormittag (22. April) ebenfalls zu einem gemeldeten Feuer ausrücken. Um kurz vor elf war es in der Nähe des Tierparks Olderdissen zu einem Waldbrand gekommen. Auf dem Kahlenberg stand der Waldboden mit trockenem Laub und Totholz auf einer Fläche von 35 Quadratmetern in Flammen.

Wie in Paderborn konnte auch hier die Feuerwehr schlimmeres verhindern. Rund 25 Kräfte waren rund drei Stunden im Einsatz. Wegen des trockenen Wetters herrscht weiterhin eine hohe Waldbrandgefahr. Deshalb appellieren die Retter an die Menschen, sich an die Regeln zu halten.  

Wetter in Paderborn: Waldbrandgefahr steigt wegen anhaltender Trockenheit 

Erstmeldung: 22. April. Ein Feuer in Paderborn (NRW) hat am Dienstagabend (21. April) einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Bei einem Waldbrand am Habichtsee im Stadtteil Schloß Neuhaus stand eine Fläche von 100 Quadratmetern in Flammen. 

Waldbrand in Paderborn (NRW): Hat das trockene Wetter das Feuer ausgelöst? 

Augenzeugen hatten den Waldbrand in Paderborn bemerkt. Sie informierten umgehend die Einsatzkräfte. Als die Feuerwehr den Einsatzort erreichte, stellten die Löschtrupps fest, dass sich das Unterholz zwischen dem Thuner Weg und dem Drei-Seen-Weg entzündet hatte. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. 

Mit einer Wärmebildkamera spürten die Feuerwehrleute übrige Glutnester auf und machten sie unschädlich. Wie es zu dem Brand in Paderborn kommen konnte, ist aktuell noch unklar. Möglicherweise hat das trockene Wetter das Feuer ausgelöst. In den vergangenen Wochen hat es in NRW und ganz Deutschland kaum geregnet. Deshalb sind die Böden sehr trocken, erklärte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in einer Pressemitteilung.  

Waldbrandgefahr in Paderborn (NRW): An folgende Regeln sollten Sie sich halten

Wegen des sonnigen Wetters und des Coronavirus sind derzeit in Paderborn und ganz NRW viele Menschen in der Natur unterwegs. Die Feuerwehr warnt die Spaziergänger jedoch davor, in den Wäldern zu grillen oder zu rauchen. Bereits ein kleiner Funken kann einen Waldbrand verursachen. 

Auch das Herauswerfen von Zigaretten oder anderen brennenden Gegenständen aus einem Auto kann gefährlich werden. Ein kleiner Buschbrand, beispielsweise an einer Autobahn, entwickelt sich schnell zu einem großen Waldbrand. Sogar abgestellte Fahrzeuge seien eine Gefahr für trockene Felder und Wiesen in Paderborn, weil beispielsweise bei Abgasanlagen sehr hohe Temperaturen entstehen können. 

Wetter in Paderborn (NRW): DWD warnt vor der Waldbrandgefahr  

Aufgrund des trockenen Wetters herrscht in ganz NRW und somit auch in Paderborn aktuell eine mittlere Waldbrandgefahr, berichtet der DWD. In anderen Teilen Deutschlands gilt bereits die höchste Warnstufe. Die Menschen sollten sich daher an das Grill- und auch Rauchverbot in den Wäldern halten. Unter den Dürre-Perioden leiden Pflanzen, Tiere und Landwirte. Bauern befürchten bereits jetzt starke Ernteeinbußen, wenn nicht bald der erhoffte Regen fällt. Niederschlag in der erhofften Menge ist nach Angaben der Wetterexperten jedoch bislang nicht in Sicht.  

In Paderborn herrscht aktuell eine mittlere Waldbrandgefahr.

Nicht nur das Wetter beschäftigt die Bewohner in der Region: Die Coronavirus-Infektionen im Kreis Paderborn sind erneut gestiegen und wegen der Lungenkrankheit Covid-19 müssen die Menschen zahlreiche Einschränkungen in Kauf nehmen. Jüngst kam es in der Stadt zu einem schweren Unfall: Ein Mann geriet in Paderborn unter einen Paketwagen und wurde mehrere Meter mitgeschleift.

Am Donnerstag (3. September) rief ein Feuer die Feuerwehr auf den Plan: In Paderborn (NRW) wurde wegen eines Brandes auf einem Firmengelände an der Straße „Oberes Feld) Großalarm ausgelöst und mehrere Retter eilten zum Unglücksort. 

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/zb/dpa

Auch interessant

Kommentare