Hilfeschrei in Paderborn

Fremder hält Achtjährigen fest – Zeuge kann gerade noch dazwischen gehen

+
Der Junge aus Paderborn wehrte sich und schrie laut um Hilfe (Symbolbild). 

Ein Unbekannter hat in Paderborn einen Jungen festgehalten. Das Kind rief laut um Hilfe. Ein Passant hörte die Schreie und schritt ein.

Update: 7. Februar. Die Polizei sucht in Paderborn weiter nach einem Fremden und ist auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Ein Kind wurde am vergangen Dienstag gegen seinen Willen von einem unbekannten Mann festgehalten. Bislang sind bei den Beamten keine hilfreichen Angaben eingegangen, die zum mutmaßlichen Täter führen könnten. Zeugen-Hinweise werden weiterhin unter 05251/3060 entgegengenommen. Die Ermittlungen dauern an. 

Polizei Paderborn sucht Zeugen

Update: 17.20 Uhr. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Ein Achtjähriger aus Paderborn wurde am Dienstag von einem Mann geschnappt. Nur durch die Hilfe eines Passanten entkam der Junge. Die Beamten suchen nach dem Helfer sowie weiteren Zeugen. 

Lesen Sie auch: In Paderborn fanden Spaziergänger eine Leiche im Riemekepark.

Paderborn: Mutiger Passant geht dazwischen 

Erstmeldung 6. Februar. Wie die Polizei Paderborn erst jetzt mitteilte, wurde ein Kind am Dienstag (5. Februar), gegen 15.30 Uhr, von einem Unbekannten angesprochen und festgehalten. Der Vorfall ereignete sich an der Kreuzung Benhauser Straße / Auf der Töterlöh. 

Das Kind begann laut um Hilfe zu rufen. Ein aufmerksamer Zeuge, der sich auf der anderen Straßenseite befand, hörte die Schreie. Er lief zu dem Jungen, um ihn zu beschützen. Der Fremde stieg daraufhin in ein schwarzes Auto mit gelben Kennzeichen und machte sich aus dem Staub. Der Junge rannte anschließend nach Hause. 

Der Vorfall ereignete sich an der Ecke Benhauser Straße / Auf der Töterlöh in Paderborn.

Eine 21-Jährige wurde bei einem Unfall bei Paderborn schwer verletzt. Ihr Wagen hatte sich auf eisglatter Fahrbahn überschlagen. Die Polizei hat eine Vermutung, wie es zum Unglück kam

Bei einem Unfall auf der A33 in Paderborn wurde ein Mann schwer verletzt. Er schwebte nach dem Unglück in Lebensgefahr. Die Autobahn musste voll gesperrt werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare