Ab dem Nachmittag

Unwettergefahr in Paderborn: Experten warnen vor Gewitter und Starkregen

+
Unwettergefahr in OWL: Der DWD warnt in Paderborn vor Gewitter und Starkregen. (Symbolbild)

Auf Hitze folgt Gewitter mit Starkregen: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in Paderborn vor schwerem Unwetter. Ab dem Nachmittag soll es losgehen.

  • Hitze am Mittwoch
  • Unwetter ab dem Nachmittag
  • Schwere Stumböen

Update vom 19. Juni, 14.30 Uhr. Paderborn – Die ersten Gewitter ziehen aktuell durch den Kreis Paderborn. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor markantem Wetter (Warnstufe 2). Es wird vor Stumböen mit bis zu 100 km/h gewarnt, orkanartige Böen werden nicht ausgeschlossen.

Erstmeldung vom 19. Juni. Paderborn – Bis zu 35 Grad heiß wird es am Mittwoch (19. Juni) im Paderborner Land. Ab dem späten Nachmittag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) erneut vor schweren Unwettern. Meteorologen rechnen örtlich mit Blitz und Donner, Hagel und Windböen. Auch in Gütersloh sind schwere Gewitter möglich. 

Paderborn: Starkregen, Hagel und Sturm

Bereits ab dem Mittag türmen sich erste Wolken auf. Von Rheinland-Pfalz und NRW bis nach Schleswig-Holstein drohen erste Gewitter. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes werden schließlich ab dem Nachmittag Starkregen, Hagel und Sturmböen bis zu 88 km/h erwartet.

Wetter in Paderborn: Angenehmere Temperaturen erwartet

Am Donnerstag soll sich das Wetter in Paderborn wieder beruhigen. Auch wird es mit einer Temperatur von etwa 23 Grad weniger heiß. In den vergangenen Tagen warnte der DWD in Paderborn immer wieder vor Unwettern. Außerdem wurde eine 250-Kilo-Bombe gefunden: 1000 Menschen müssen in Paderborn evakuiert werden.

Erst kürzlich sorgten schwere Gewitter für Probleme: Ein Blitzeinschlag hatte in Paderborn dazu geführt, dass die Ampeln auf dem inneren Ring zeitweise verrückt spielten. Übrigens: Ein Fußgänger wurde in Paderborn von einem Auto erfasst. Die Polizei sucht Zeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare