Opfer schwer verletzt

Schrecklicher Unfall: Mann von Paketwagen mitgeschleift

In Paderborn ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann wurde von einem Paketwagen erfasst und mitgeschleift. Doch der 60-Jährige überlebte das Unglück schwer verletzt.

  • In Paderborn ist ein Mann (60) schwer verletzt worden.
  • Ein Paketwagen hatte den Fußgänger erfasst.
  • Das Opfer ist unter den Lieferwagen geraten und mitgeschleift worden.

Paderborn – Der schlimme Unfall ereignete sich am Mittwoch (3. Juni) gegen 13.40 Uhr an der Fontanestraße in Paderborn. Ein 53-jähriger Paketbote lieferte dort gerade Pakete aus. Als er von der Straße rückwärts in die Einfahrt eines Mehrfamilienhauses fuhr, übersah er einen 60-jährigen Fußgänger.

StadtPaderborn
BundeslandNordrhein-Westfalen
Fläche179,4 km²
Bevölkerung148.126 (2016)

Paderborn: Schwerer Unfall in Hauseinfahrt

Der Fahrer erfasste den Mann aus Paderborn mit dem Heck seines Fahrzeugs, woraufhin dieser zu Boden stürzte und unter den Lieferwagen geriet. Da der Fahrer dies offenbar nicht direkt bemerkte, fuhr er los. Dies führte dazu, dass der Fußgänger noch einige Meter mitgeschleift wurde, bevor der Paketbote anhielt und die Situation bemerkte. 

Fußgänger nach Unfall in Paderborn schwer verletzt

Der 60-Jährige trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Noch vor Ort wurde er durch einen Notarzt betreut und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.  

Außerdem ist die Polizei Paderborn momentan auf der Suche nach besonders dreisten Dieben: Diese entwendeten aus einem Firmenwagen Werkzeug im Wert von mehreren tausend Euro: 

In der letzten Zeit hat die Natur auch in OWL stark mit dem trockenen Wetter zu kämpfen. Ende April kam es deshalb bereits zu Waldbränden in Paderborn und in Bielefeld in der Nähe des Tierparks Olderdissen. Doch so wie es aussieht, ist die Trockenperiode erst einmal vorbei. Für den Juni gibt es in Paderborn düstere Wetter-Prognosen. Steht uns im Juni die Schafskälte bevor? 

In Ostwestfalen-Lippe ist es bei landwirtschaftlichen Arbeiten am 17. Juni zu einem folgenschweren Unfall gekommen: In Lebensgefahr schwebte ein 14-jähriger Jugendlicher aus dem Kreis Paderborn, nachdem er bei einem Traktor-Unglück in Lichtenau von einer herabstürzenden Schaufel getroffen wurde und sein Vater musste tatenlos zu schauen.

Am 25. Juni kam es auf einer Autobahn in Ostwestfalen-Lippe zu einem Unglück: Ein Lkw durchbrach bei einem Unfall auf der A2 zwischen Bielefeld und Hannover nahe Porta Westfalica die Mittelleitplanke und löste eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn aus.

Am 1. Juli kam es erneut zu einem Unglück: In Paderborn musste nach einem Unfall auf der B68 eine wichtige Verbindung gesperrt werden und die Polizeibeamten warnten via Twitter vor Verkehrsbeeinträchtigungen.

Am Dienstag (4. August) kam es erneut zu einem folgenschweren Unglück: In Paderborn (NRW) sind bei einem Unfall zwei Autos frontal zusammengeprallt, mehrere Personen erlitten Verletzungen und die Straße „An der Talle“ im Ortsteil Marienloh musste zweitweise gesperrt werden.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Marius Becker

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare