Überfall

Bewusstlos geprügelt: Trio attackiert 20-Jährigen

+
Ein 20-Jähriger wurde am Wochenende verprügelt. (Symbolbild)

Drei gegen einen: Ein Trio ging nachts in Paderborn auf einen 20-Jährigen los. Der Mann verlor bei der Attacke das Bewusstsein. 

  • Ein junger Mann wurde in Paderborn überfallen. 
  • Drei Männer prügelten den 20-Jährigen bewusstlos. 
  • Die Polizei sucht nach Zeugen. 

Paderborn – Ein 20-Jähriger wurde in der Nacht zu Sonntag (23. Februar) zum Opfer eines Raubüberfalls. Der Mann kam gegen 2 Uhr aus der Innenstadt zum Busdorfwall. Dort wurde er plötzlich von drei Männern angegriffen. 

Paderborn: 20-Jähriger bei Überfall bewusstlos geprügelt

Die Täter schlugen auf den Mann ein, woraufhin dieser zu Boden ging. "Vermutlich war das Opfer kurz bewusstlos", berichtet die Polizei Paderborn. Als er wieder zu sich kam, fehlten ihm sein Handy und die Geldbörse. An derselben Stelle kam es vor einigen Monaten zu einem Polizeieinsatz: Ein Mann gab in Paderborn Schüsse auf einen Fußgänger ab.

Bei dem Überfall in Paderborn wurde der 20-Jährige leicht verletzt. Ein Pärchen kam ihm zur Hilfe und rief ein Taxi für ihn. Das Opfer ließ sich zunächst nach Hause bringen. Erst am nächsten Tag begab er sich in ärztliche Behandlung und erstattete eine Anzeige bei der Polizei. 

Polizei sucht nach Überfall in Paderborn (NRW) nach Tätern

Nun sucht die Polizei Paderborn nach den Tätern. Es handelt sich vermutlich um Nordafrikaner, heißt es in einer Mitteilung. Alle Männer waren zwischen 25 und 30 Jahre alt und schlank. Sie sind 1,85 bis 1,90 Meter groß, haben krause, schwarze Haare, die "angeschnitten" sind. 

Zu zwei der Täter in Paderborn ist mehr bekannt: Einer trug einen Oberlippen-Bart und eine schwarze Wellensteyn-Jacke mit braunem Fell an der Kapuze. Ein anderer Gesuchter hatte einen Dreitagebart und trug einen schwarzen Hoodie mit Eingriff vorne. Dazu hatte er weiße Adidas-Turnschuhe an. Einen ähnlichen Fall gab es in der Stadt vor wenigen Monaten: Ein 28-Jähriger wurde in einer Unterführung in Paderborn bewusstlos geschlagen

Zeugen nach Überfall in Paderborn gesucht

Der Taxi-Fahrer konnte von der Polizei Paderborn bereits ausfindig gemacht werden. Nun bitten die Beamten auch das helfende Pärchen um eine Aussage. Weitere Zeugen sollen sich ebenfalls telefonisch melden: 05251/30 60. 

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es ebenfalls in der Stadt: In Paderborn wurde ein Mann bei einem Unglück auf einer Baustelle unter Trümmerteilen begraben und starb.

Vor einigen Monaten kam es in der Region zu einer brutalen Attacke: Ein Unbekannter prügelte in Bielefeld auf einen Mann ein, bis dieser bewusstlos zu Boden ging. Die Polizei versuchte, den Hintergrund der Tat zu klären – jedoch vergeblich. 

Nach einem Überfall oder einem Unfall sollte man sich an die Polizei wenden. Das müssen Sie beim Absetzen eines Notrufs beachten: 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare